Ukraine

Feuerpause zum orthodoxen Weihnachtsfest hält nicht

Beispielbild: Ukraine. 08. April 2022: zerstörtes Gebäude nach russischer Besetzung — Foto von DmytryiOzhhikhiin

Aus den ukrainischen Städten Kramatorsk und Bachmut haben sich am Freitag Russen und Ukrainer Gefechte geliefert, trotz der einseitigen Waffenruhe, die Russlands Präsident Wladimir Putin verkündete. 

Das russische Verteidigungsministerium bestätigte, dass die Armee des Landes die Feuerpause zum orthodoxen Weihnachtsfest einhält.  Leidtragende sind die Menschen, die dort den Angriffen ausgesetzt sind. Beobachter sprechen von Angriffen, seitens der russischen Armee.

Laut dem stellvertretenden Leiter des ukrainischen Präsidialbüros, Kyrylo Tymoschenko, wurde Kramatorsk nach dem angekündigten Beginn der Feuerpause mit Raketen eingedeckt.

Obwohl die russischen Streitkräfte den Waffenstillstand einhielten, setzte das Kiewer Regime den Artilleriebeschuss auf Städte und Ortschaften und russische Armeestellungen fort, erklärte das Moskauer Verteidigungsministerium in den sozialen Netzwerken.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Grossbritannien sanktioniert 1225 Personen

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXXI. Geiseln und die beginnende Demontage von Schröder

the kasaan times

Enthauptung?

the kasaan times

UN-Vollversammlung verurteilt Russlands „illegale Annexionen“ in der Ukraine

the kasaan times

Kriegstelegramm LIX. Bomben und Raketen zum orthodoxen Osterfest

the kasaan times

Sechs Monate Krieg in der Ukraine und kein Ende in Sicht

the kasaan times

Kriegstelegramm

the kasaan times

Slowenien: Russische Fotos zu „schmutziger Bombe“ der Ukraine zeigen Rauchmelder

the kasaan times

Russland startet Manöver in Belarus und Biden ruft US-Bürger in der Ukraine auf, das Land sofort zu verlassen

the kasaan times

Kriegstelegramm XLII. – Raketenangriff auf Flüchtlingsbahnhof

the kasaan times

Kriegstelegramm L. Fünf Minuten vor dem heißen Krieg

the kasaan times

Putin empfängt IAEA-Chef Grossi in St. Petersburg

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*