Deutschland

Ecstasy in Magnumflasche Moët & Chandon?

Ecstasy in Magnumflasche Moët & Chandon?

Ein feuchtfröhlicher Besuch in einem Restaurant in Weiden in der Oberpfalz endete für einen Besucher tödlich, für sieben andere  im Krankenhaus.


Laut BILD Informationen aus Ermittlerkreisen wurde eine 1000-fache Menge der synthetischen Droge in der Magnum-3 Liter-Flasche gewesen sein.

Die Gäste hätten diese geöffnet und seien schon auf dem Boden gewesen, als der Notarzt kam. 

Zunächst wurde Blausäure vermutet, aber schnell erhärtete sich der Verdacht einer synthetischen Droge, wie der BR schrieb.

So soll die Flüssigkeit „chemisch“ gerochen haben.

Es wurde ein Verfahren wegen u.a. fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt von der SoKo „Markt“ eröffnet. 

Themenverwandte Artikel

Was will Olaf Scholz in den USA erreichen?

the kasaan times

Superwahltag in Coronazeiten- März 2021

Die Redaktion

Der Tod des Dr. Lübcke – wie in der Weimarer Republik

the kasaan times

Bettina Wulff oder das bediente „Marie Antoinette Syndrom“ eines von der Politik enttäuschten Volkes

the kasaan times

Das Bild des Tages

the kasaan times

Politiker – Hack

the kasaan times

Stolberg: 5 Festnahmen bei Plünderungen

the kasaan times

In der saarländischen Jägerschaft soll Andreas S. als Wilderer bekannt gewesen sein- zumindest war es ein offenes Geheimnis- schreibt die Saarbrücker Zeitung

the kasaan times

Dr. Merkel verkündet den zweiten harten Lockdown

Die Redaktion

Bauernproteste in Nürnberg von Verwendung von Nazi-Abzeichen überschattet – wie soll mit Glyphosat in Zukunft verfahren werden?

the kasaan times

Die Ursünde

the kasaan times

Bauernproteste in ganz Deutschland

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*