people gathering in a concert during night time
Allgemeine Nachrichten

Al-Ahli-Krankenhaus als Handelsware im Propaganda-Krieg

Titelbild: Beispielbild

Es ist unerträglich zu wissen, dass ein Krankenhaus bombadiert wird. Oder von einer Rakete beschossen wird. Ein Krankenhaus als Handelsware im Krieg.

In dem veröffentlichten Videoausschnitt sind Luftaufnahmen des Al-Ahli-Krankenhauses und eines Parkplatzes zu sehen, auf dem ein Feuer ausgebrochen ist.

Verglichen werden Luftaufnahmen, die vor und nach dem tödlichen Zwischenfall gemacht wurden. Vielmehr sei es eine fehlgeleitete Rakete der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad gewesen.

Die Terror-Organisation wies die Verantwortung zurück. Das klingt eher unglaubwürdig, was der Dschihad erklärt. Es scheint ein gewollter Propagandatrick, um das Kriegsgeschehen zu vernebeln.

Die genaue Zahl der Opfer im Krankenhaus ist unklar. Westliche Medien berichten unter Berufung auf palästinensische Quellen von bis zu 500 Toten.

Israel bezweifelt Angaben von 500 Toten.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Einer oder mehrere Anschläge des ISPK durch Sicherheitsbehörden verhindert

the kasaan times

Neuer Prozess gegen Harvey Weinstein wegen Sexualverbrechen beginnt in L.A.

the kasaan times

Netanjahu und Sinwar wegen Kriegsverbrechen beschuldigt

the kasaan times

Lauterbach und das „technische Versehen“, der Übertragungsfehler und Covid-19

the kasaan times

EU-Asylrecht auf dem Prüfstand

the kasaan times

Auf geht’s zum ESC

the kasaan times

Jetzt reicht es: Winnetou aus dem Programm der ARD genommen

the kasaan times

Siemens: Für Lieferung von Nord-Stream-1-Turbine fehlen Zolldokumente von Gazprom

the kasaan times

Tyre Extinguishers-völlig durchgedreht

the kasaan times

Zum Volkstrauertag – Erinnerung an die Toten von Verdun

the kasaan times

Radfahrerin für hirntot erklärt worden- Klima-Kleber missbrauchen Demonstrationsrecht

the kasaan times

75 Jahre NATO und eine ungewisse Zukunft

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*