Letzte Generation

Wieder hemmungslos geklebt – Klima-Kleber verlangen den Umsturz mit ihrem „Gesellschaftsrat“

Endzeit-Panik im Strukturvertrieb mit verfassungsfeindlichen Forderungen

Sie werden zu einem unverständlichen Ärgernis, das niemand will oder gebraucht. Schon überhaupt nicht dieser Tage. Die Forderungen werden immer frecher. Von friedlichem Widerstand will niemand mehr etwas wissen. Die „Letzte Generation“ ist zu einem Kipppunkt im für die Psycho-Sekte, augenscheinlich, rechtsfreien Raum geworden.

Die Protestler der „Letzten Generation“ berufen sich auf das eigentlich in Deutschland heilige Widerstandsrecht nach Artikel 20 GG, um ihr eigentlich wirr-irres Gebaren zu rechtfertigen. Und wollen selbst die staatliche Ordnung kippen.


Der Protest der Aktivistengruppe ist eine Reaktion auf das vermeintliche Versagen der Bundesregierung, „nicht einmal einfachste Sicherheitsmaßnahmen wie ein Tempolimit zu ergreifen“, so die „Letzte Generation“. Das niemand ein Tempolimit, außer den gut bezahlten Protestlern, will, leuchtet den Störenfrieden nicht ein.

Was für ein Wahnsinn! Der Verfassungsschutz muss tätig werden

In zahlreichen deutschen Städten haben zum Wochenstart die Aktivisten der Klima-Kleber „Last Generation“ Straßen, Kreuzungen und Auffahrten blockiert.

Bei einer Protestaktion in Hamburg ist es zu Streit mit einem Autofahrer gekommen.

Verständlich, die nervenden Klimakleber fordern einen Staat, den niemand will, außer einer kleinen Gruppe, die wie von Psycho-Mafiosis geführt werden.

Die „Letzte Generation“ verschmutzte erneut Kulturgut. In Hannover. Diesmal vor dem Bahnhof, „Unterm Schwanz“ in Hannover.

Nichts ist entschuldigt, weil Freitag in zwei Jahren die Welt untergehen soll. Davon halluzinierten die Täter bei ihren Blockaden in allen Städten.

Wie in einer brutalen Sekte, werden Gesetze mit Füßen getreten, Menschen wie Lakaien als Straftäter misshandelt. Unglaublich frech wird eine Einschränkung des Lebens gefordert, die niemand bereit ist, mitzutragen. Daher wird Wasser gepredigt und reichlich Wein gesoffen.

Statt Wahlen und demokratischer Grundlagen soll ein „Gesellschaftsrat“ her. Niemand will von Aktivisten, die kurz vor dem Glitt in den Terrorismus stehen, sich vorschreiben lassen, wie sich die Struktur des Staates ändern soll.

Die „Letzte Generation“ nennt das Mitbestimmung und wird in ihren Psychoakten quasi als bezahlte Straftäter in Spe geführt. Von Dritten, die im Dunklen bleiben und kräftig zahlen.

In einem Clip auf Twitter zu sehen ist, zog ein Autofahrer Aktivisten von der Straße und meinte außer sich vor Wut sinngemäß: „Jetzt reicht’s aber! Sie bleiben hier, verdammt! Und Sie auch. Rüber jetzt. Es gibt hier Leute, die haben was Wichtigeres im Kopf als diesen Wahnsinn. Als das Klima.“

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Allerletzte Generation

the kasaan times

Die Letzte Generation tyrannisiert mit Kleber die Republik

the kasaan times

Klimakleber der Letzten Generation wollen Berlin Marathon 2023 nachhaltig stören

the kasaan times

Hirnfrei : „Letzte Generation“ besprüht Weihnachtsbäume

the kasaan times

Bockige Sektierer kleben sich zum Sozialismus

the kasaan times

Die Letzte Generation schafft sich ab

the kasaan times

„Last Generation“ Innenminister wollen prüfen, ob die Gruppierung eine kriminelle Vereinigung ist

the kasaan times

Last Generation-wer bitte sind diese Leute?

the kasaan times

Die Fibel des Grauens-die Letzte Generation und die erklärten Ziele

the kasaan times

Klima-Chaoten der Letzten Generation sägen den Weihnachtsbaum am Brandenburger Tor ab

the kasaan times

Klima-Kleber bringen Flughafen München zum Stillstand

the kasaan times

Letztes Orange im Miramar auf Sylt

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*