Jupitermond Europa, aufgenommen aus einer Entfernung von 677.000 km von der Raumsonde Galileo am 7. September 1996 NASA/JPL/DLR - http://photojournal.jpl.nasa.gov/catalog/PIA00502 (TIFF image link)
Space

Was hat die NASA über den Jupitermond Europa zu verkünden?

Es war wie eine Nachricht aus der Enigma-Codierungsmaschine, was die NASA auf ihrer Homepage eher vage andeutete. (Screenshot des Titelbildes)

Europa- der Mond des Jupiter, der unter einer gigantischen Eisschicht, einen Ozean beherbergen soll, der über einen steinernen Kern verfügen soll, ist das Thema dieser Pressekonferenz, die am Montag, dem 26. September stattfinden soll. Oder wird der erstaunten Menschheit mitgeteilt, dass Leben auf dem Mond gefunden wurde?
Europa trägt die größte Hoffnung der Menschheit mit sich, weil der Mond die wahrscheinlich lebensfreundlichsten Bedingungen, außer unserem Heimatplaneten, in unserem unmittelbaren stellaren Umfeld hat: Wasser im Überfluss. Daher ist Leben wahrscheinlich. Diesmal die echte Wasserwelt.
Wird die NASA eine Mission zu dem Mond starten oder ist das Unternehmen noch zu früh?
Oder kann die NASA den Beweis antreten, dass mit Hubble die Wasserwelt beobachtet wurde.
Selten spricht NASA über Beweise, selbst, wenn diese offensichtlich sind. Wie auf dem Mars.
Was wird die NASA bestätigen?
Die Welt darf mit Spannung den Montag erwarten.

Themenverwandte Artikel

Schlangen auf Ceres?

the kasaan times

Planet 9

Die Redaktion

Gibt es zwei Sonnen?

Die Redaktion

Steht die Apokalypse bevor – Asteroid Apophis mit Kurs auf Erde?

the kasaan times

Ceres – ein weiteres Rätsel im Raum?

the kasaan times

Ist Sedna nur ein transneptunisches Objekt oder Beweis für Planet 9?

the kasaan times

Was ist das im ewigen Eis von Ceres? (2016)Update 2018

the kasaan times

Abgestürztes UFO auf dem Merkur?

the kasaan times

Der Mond Titan

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*