Credit: NASA/JPL/University of Arizona
Space

Der Mond Titan

Der 1655 von dem niederländischen Astronomen Christiaan Huygens entdeckte größte Mond des Saturns, bietet immer mehr die Möglichkeit, den berühmten 1. Kontakt zu anderen Lebensformen in unserer Galaxie zu gewährleisten.

Wenn auch nur zu beginnenden Kohlenstoffverbindungen, die eigentlich das Leben ermöglichen.
Wahrscheinlich befinden sich auf dem Mond, trotz der Temperaturen weit unter null Grad und einer sehr dichten Atmosphäre, Ozeane aus Wasser.

Der Saturn, der außerhalb der angenommene habitablen Zone unserer Galaxie existiert, verbirgt auf diesem Mond eine Menge Geheimnisse, die auch von der Entstehung der Erde zeugen könnten.

Hier noch einige Bilder des eigentlich als lebensfeindlichen, doch so erdähnlichen Mondes, die von der Raumsonde Cassini stammen

Titan PIA17031 NASA/JPL-Caltech/ASI/Cornell

Titan Saturn, September 2017, „Abschiedsgruß“ an Titan, unbearbeitet, Credits: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Artemis 1- Auf dem Weg zum Mond

the kasaan times

Mimas

the kasaan times

Programmierfehler bei Voyager 2 führt zu Problemen mit der Datenübertragung

the kasaan times

Eine weitere Erde in der Nähe

the kasaan times

Gibt es zwei Sonnen?

Die Redaktion

Was hat die NASA über den Jupitermond Europa zu verkünden?

Die Redaktion

Hyundai Motor Group startet Entwicklung eines Mond-Rovers

the kasaan times

Partielle Sonnenfinsternis in Deutschland und weiteren Teilen der nördlichen Hemisphäre

the kasaan times

Atomarer Sauerstoff auf Venus

the kasaan times

Gibt es bedingtes Leben auf dem Merkur?

the kasaan times

Gibt es Leben auf dem Neptun?

the kasaan times

Ist Sedna nur ein transneptunisches Objekt oder Beweis für Planet 9?

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*