Kurioses

Unglaubliche Geschichte über einen herrenlosen Koffer aus 1944

Quelle:Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Bei der Entrümpelung eines Zimmers in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung in Sankt Augustin fand man unter dem Bett des ehemaligen Bewohners einen herrenlosen Koffer. Neben einigen persönlichen Briefen und Abzeichen aus dem Zweiten Weltkrieg befanden sich zahlreiche Silbermünzen in dem Koffer.

Weltkrieg. Da der Verdacht bestand, dass der Koffer ein Diebstahl war, wurden die Gegenstände sichergestellt und der Polizei übergeben. Eine Ermittlerin der Kriminalpolizei in Troisdorf nahm sich des Falles an.

Die Kriminaloberkommissarin konnte den Namen eines im damaligen Ostpreußen verstorbenen Majors in einem Feldpostbrief vom 01. Februar 1944 ermitteln. In weiteren Briefen, die teilweise in altdeutscher Schrift verfasst und altersbedingt kaum lesbar waren, führte die Spur der Adressatin über Hannover und Siegen nach Düren und schließlich zurück ins Siegerland nach Netphen. Leider war die Dame bereits vor Jahrzehnten verstorben. Die Nachforschungen gerieten zunächst ins Stocken. Den Namen der Enkelin der Dame konnte die Hauptkommissarin nach einigen Telefonaten und E-Mails in Erfahrung bringen. Und so führten die Ermittlungen in den Rhein-Sieg-Kreis nach Sankt Augustin.

Leider war die Enkelin, die ermittelt werden konnte, ebenfalls im Sommer des vergangenen Jahres im Alter von 85 Jahren verstorben und Erben waren offiziell nicht bekannt. Es war jedoch bekannt, dass die Verstorbene ein Haus in Sankt Augustin besaß. Die Beamtin machte sich auf den Weg nach Sankt Augustin und fragte in der Nachbarschaft nach, ob es dort Erben oder Verwalter des Nachlasses geben könnte.

Als mutmaßliche Rechtsnachfolgerin konnte eine 62-jährige Frau aus Nettetal ermittelt werden. Hier wurde nach einem Telefonat festgestellt, dass die „Pflegetochter“ der Verstorbenen im April 2024 das Haus geräumt und den gefundenen Koffer über Nacht im Auto gelassen hatte. Das Auto wurde auf einem Hotelparkplatz in Hangelar aufgebrochen. Der Koffer wurde entwendet.

Bislang war es ihr nicht gelungen, Anzeige zu erstatten. Dass die Polizistin sie ausfindig machen und ihr die Erinnerungsstücke zurückgeben konnte, freute die 62-Jährige umso mehr.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls wurde gegen den ehemaligen Bewohner des Zimmers in der Unterkunft, einen 34-jährigen Mann aus Marokko, eingeleitet.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Seltener Nachruf

the kasaan times

Und dann war das noch: Betrugsversuch in der Polizei-Pressestelle

the kasaan times

Känguru im Saarland unterwegs- wieder eingefangen

the kasaan times

Elefantenrunde auf dem Kurfürstendamm?

the kasaan times

Kurioser Fund aus einer furchtbaren Zeit

the kasaan times

Königspython sonnt sich auf Bootssteg

the kasaan times

Indiana Jones und der Nazi-Goldschatz unterm Minkowski-Palast

the kasaan times

Löwe hält römische Vorstadt in Atem

the kasaan times

Erstaunlich – seit Jahren gibt es eine „geheime Gleisanlage“ durch den Keller des Bundesinnenministers Seehofer

Die Redaktion

Der Hundertjährige Kalender in Zeiten des Klimawandels

the kasaan times

Sind Horoskope Kaffeesatzleserei oder tatsächlich eine Wissenschaft?

the kasaan times

Mumie begeht Banküberfall

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*