Ukraine

Ukraine schränkt wegen zerstörter Elektrizitätswerke Stromversorgung ein

Titelbild: Ukrainische Soldaten feuern am 19. Oktober 2022 inmitten der russischen Invasion in der Ukraine eine polnische 155mm-Raupenkanone – Heizer Krab – von einer Position an der Frontlinie in der Region Donezk ab. (Foto von Dimitar DILKOFF / AFP)

Kiew, Ukraine

Nach zahlreichen russischen Angriffen auf die Strom-Infrastruktur im Land hat die Ukraine eine eingeschränkte Stromversorgung ab Donnerstag angekündigt. „Heute hat der Feind erneut Energie erzeugende Anlagen zerstört (…). Es ist notwendig, den Stromverbrauch zu minimieren“, sagte der stellvertretende Leiter des ukrainischen Präsidialamts, Kyrylo Timoschenko, am Mittwoch.

„Wir arbeiten an der Schaffung mobiler Stromversorgungspunkte für wichtige Infrastruktureinrichtungen“, hatte Präsident Wolodymyr Selenskyj zuvor bei einem Strategietreffen angekündigt.

Indes erklärte die spanische Regierung, fünf Stromgeneratoren in die Ukraine senden zu wollen. „Angesichts der jüngsten russischen Angriffe auf die Strominfrastruktur, welche die Stromversorgung der ukrainischen Bürger stark beeinträchtigt haben, (…) wird das Verteidigungsministerium unverzüglich Stromgeneratoren in das Land schicken“, erklärte das Ministerium am Mittwoch.

Den Angaben zufolge handelt es sich um vier Generatoren mit einer Leistung von 400 Kilowatt und einen fünften mit 150 Kilowatt, die der spanischen Luftwaffe gehören. Sie sollen in den kommenden drei Tagen zunächst in ein Logistikzentrum in Polen gebracht werden und von dort aus in die Ukraine gelangen.

Laut Selenskyj hat Russland binnen einer Woche 30 Prozent der ukrainischen Elektrizitätswerke zerstört. Laut den staatlichen Notfalldiensten waren am Dienstag mehr als 1100 Orte ohne Strom.

kbh/ck

© Agence France-Presse

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm XLIII. Was noch? Kramatorsk, Butscha, Borodjanka und ukrainische Soldaten, die Russen misshandeln

the kasaan times

Kriegstelegramm LXI. Lieferungen und Lieferstopps

the kasaan times

Belarus verbietet Transit für Züge mit Ölprodukten und Düngemitteln aus Litauen

the kasaan times

Kriegstelegramm XIV.

the kasaan times

Hat Putin seinen Irrsinnskrieg schon verloren?

the kasaan times

Kriegstelegramm LXII.- Drohungen und keine diplomatische Lösung in Sicht

the kasaan times

Steht der russische Präsident Putin auf einer Todesliste der USA?

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXVIII. Schwedens und Finnlands Beitritt zur NATO und das Metallurgisches Kombinat Asow-Stahl  

the kasaan times

IAEA: Erneuter Beschuss auf das Gelände des AKWs

the kasaan times

Behörden melden Drohnenangriff auf Kraftwerk auf von Russland besetzter Krim

the kasaan times

Kriegstelegramm XXV.

the kasaan times

Kriegstelegramm L. Fünf Minuten vor dem heißen Krieg

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*