Allgemeine Nachrichten Arabischer Frühling

Schwere Kämpfe zwischen bewaffneten Gruppen in Libyens Hauptstadt Tripolis

Titelbild:

MAHMUD TURKIA AFP
Gemeinsame Streitkräfte der libyschen Regierung der Nationalen Einheit versammeln sich im Inneren des geschlossenen internationalen Flughafens von Tripolis, während sie am 25. Juli 2022 in den Außenbezirken und an den Eingängen der Hauptstadt Tripolis eingesetzt werden. Mindestens 16 Menschen wurden bei Kämpfen zwischen bewaffneten Gruppen in Tripolis getötet und 52 verwundet, teilte das Gesundheitsministerium am 23. Juli nach den jüngsten politisch motivierten Gewalttaten in der libyschen Hauptstadt mit. (Foto von Mahmud Turkia / AFP)

Tripolis, Libyen

In der libyschen Hauptstadt Tripolis ist es erneut zu schweren Kämpfen zwischen bewaffneten Gruppen gekommen. Wie libysche Medien am Samstag berichteten, kamen bei den nächtlichen Gefechten zwischen Anhängern der beiden rivalisierenden Regierungen im Süden der Hauptstadt leichte und schwere Waffen zum Einsatz. Ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP hörte Schüsse und Explosionen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten kam es zu Zusammenstößen zwischen Anhängern des in Tripolis ansässigen Regierungschefs Abdelhamid Dbeibah und seines Widersachers Fathi Baschagha. Die Kämpfe endeten nach Vermittlung durch eine andere Miliz. Berichte über Tote oder Verletzte gab es zunächst nicht. Im Juli waren bei Gefechten in Tripolis 16 Menschen getötet und mehr als 50 weitere verletzt worden.

Seit dem Sturz und gewaltsamen Tod des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi 2011 wird Libyen von Gewalt und Machtkämpfen erschüttert. Seit März kämpfen zwei rivalisierende Regierungen um die Macht. Baschagha wird als Regierungschef vom Parlament in Tobruk unterstützt. Dbeibah steht der mit Unterstützung der internationalen Gemeinschaft eingesetzten Interims-Regierung in Tripolis vor.

mid

© Agence France-Presse

Themenverwandte Artikel

Was ist los in Kasachstan? Proteste entzünden sich an Autogas…

the kasaan times

FFF Neubauer spricht über Sabotage an einer Pipeline in Afrika

the kasaan times

Wenn Geiz uncool wird- Amazons Hinterhof (1)

the kasaan times

Das Leben und Sterben der kongolesischen Prinzessin Odette Maniema Krempin

the kasaan times

Antarktis 2022

the kasaan times

Polizei in Oslo ermittelt nach tödlichen Schüssen wegen Terrorverdachts

the kasaan times

200 Menschen sitzen nach Schneesturm in Anden zwischen Argentinien und Chile fest

the kasaan times

In der Nähe des ehemaligen Konzentrationslagers Soldau wurde ein Massengrab mit der Asche von 8.000 Menschen entdeckt

the kasaan times

Mehr als 400 Migranten stürmen spanische Exklave Melilla

the kasaan times

Großbritannien, USA, Japan, Kanada verbieten Gold-Import aus Russland

the kasaan times

Mubarak und Assange

the kasaan times

„Grease“-Star Olivia Newton-John mit 73 Jahren gestorben

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*