Ukraine

Kriegstelegramm LIV.-Jede Minute wird gestorben

Es ist das Ende der Apokalypse in Mariupol. 

Russische Truppen werden in den nächsten Stunden das heftig umkämpfte Stahlwerk Asowstal einnehmen. Der ukrainische Kampf-Kommandant der letzten ausharrenden Kämpfer in dem riesigen ehemaligen Stahlwerk hatte die Kriegsparteien darum ersucht, dass die verbliebenen Zivilisten und vorallendingen die Verwundeten, es sollen 500 etwa sein, per Schiff oder Hubschrauber in ein Drittland evakuiert werden.


Die Welt muss sich klarmachen, hier sterben jede Minute Menschen, egal, ob Ukrainer, Russe oder Soldat, Zivilist.

Man konnte von der Welt, nach den Kriegen des letzten Jahrhunderts andere Lösungen erwarten.

Kadyrow, der dissoziale Tschetschenenführer im Auftrage Putins, frohlockt. Sicherlich ist er um ein Kriegsverbrechen mehr oder weniger nicht verlegen. 


Derweil traf sich Gazprom-Kriegsgewinnler Gerhard Schröder mit Sigmar Gabriel, wie BILD online berichtete. Nur ihrer politischen Fehleinschätzung, Anfang des Jahrtausends, ist der Krieg überhaupt zu verdanken. Nordstream 2 unterstützte mutmaßliche Korruption und Manipulation. 

Frau Schwesig machte sich zur Marionette des Kremls. 

Themenverwandte Artikel

Kriegstelegramm XXXIV.

the kasaan times

Russland zieht sich aus strategisch wichtiger Stadt Lyman zurück

the kasaan times

Kriegstelegramm XLIV. Von einem Kriegsverbrecher und Massenmörder lässt sich Le Pen finanzieren

the kasaan times

Zündeln an einer weiteren Front

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXIII. Teilweiser Gasstopp

the kasaan times

UN-Büro „besorgt“ über Hinweise auf Zwangsdeportationen von Kindern aus Ukraine

the kasaan times

Benzinpreis – Ukraine, Krieg, Energie – ein brisantes Thema.

the kasaan times

Kriegstelegramm LXXIX. 261 Soldaten verlassen das Asow-Stahlwerk

the kasaan times

Kriegstelegramm XX.

the kasaan times

Kriegstelegramm XL.- Die Ausreden des russischen UN-Gesandten Wassili Alexejewitsch Nebensja

the kasaan times

Ein Reaktor am Akw Saporischschja abgeschaltet

the kasaan times

Atombombe über dem Schwarzen Meer

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*