Russland

Kriegsgegner Boris Nadeschdin darf bei Präsidentschaftswahlen nicht antreten

Titelbild:Boris Nadeschdin, 2017Council.gov.ru

Von den Präsidentschaftswahlen am 17. März 2024 wurde der liberale Politiker und Kriegsgegner Boris Nadeschdin von der russischen Wahlbehörde ausgeschlossen.

Die Behörde begründete ihre Entscheidung mit formalen Fehlern in den von Nadeschdin zur Unterstützung seiner Kandidatur eingereichten Unterschriftsdokumenten. Nadeschdin kündigte an, gegen die Entscheidung Rechtsmittel einzulegen.

Nadeschdin kündigte an, dass er die Entscheidung vor Gericht anfechten werde. Nur er hatte sich als Kandidat offen gegen den Angriffskrieg gegen die Ukraine ausgesprochen. Viele Beobachter sehen in der Ablehnung seiner Kandidatur einen Wahlmanipulationsversuch des Kremls zugunsten des Amtsinhabers Wladimir Putin.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Moskau: Noch keine Einigung über Gefangenenaustausch mit den USA

the kasaan times

Umsturzplan von Prigoschin dementiert -12 Minuten auf Telegram

the kasaan times

Heute wird in Moskau kein Ruhmesblatt gefeiert

the kasaan times

USA verhängen Sanktionen gegen russische Technologieunternehmen

the kasaan times

Wagner-Chef erschüttert Putin

the kasaan times

War alles nur ein strategischer Bluff?

the kasaan times

Frühere russische Präsidentschaftskandidatin Sobtschak nach Litauen geflohen

the kasaan times

Kreml-Gegner Nawalny verschwunden

the kasaan times

Wurde Nawalny vergiftet?

the kasaan times

Wladimir Putin- der Weg zum Despoten

the kasaan times

Droht der Atomkrieg? Chefpropagandist Solowjow kündigt Einnahme von Berlin und Washington an

the kasaan times

Gerüchte über Gerüchte- die Lage in Russland ist unübersichtlich und instabil

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*