Allgemeine Nachrichten

Iraner planten Rizin – Anschlag

Titelbild Beispielbild

Im nördlichen Ruhrgebiet, in Castrop-Rauxel, haben Anti-Terror-Ermittler einen 32-jährigen Mann festgenommen, der einen Terroranschlag vorbereitet haben soll. 

Die Ermittler vermuteten, dass sich der Verdächtige die Giftstoffe Cyanid und Rizin illegal beschafft haben könnte. Die Staatsanwaltschaft hat am Mittag mitgeteilt, dass bei der Durchsuchung der Wohnunmg des Beschuldigten keine Giftstoffe gefunden wurden.

Nach Angaben des „Bild“-Zeitung seien gegen Mitternacht durch ein SEK-Kommando zwei Männer abgeführt worden. Sie waren nur mit einem knappen Kleidungsstück bekleidet. Die Wohnung wurde auf Anordnung des Gerichts durchsucht. Das Gebiet um den Einsatzort war weiträumig abgesperrt. Die deutschen Sicherheitsbehörden wurden von einem befreundeten Dienst, wahrscheinlich dem FBI, über die Anschlagsgefahr mit einer chemischen Bombe informiert.

Unklar ist, ob die Verdächtigen im Auftrag des Irans arbeiteten.

Themenverwandte Artikel

Putin drohte Johnson- ‚Boris, ich will dich nicht verletzen, aber mit einer Rakete wäre es nur eine Minute‘ oder so“,

the kasaan times

Notlandung zur Flucht genutzt

the kasaan times

Team Wallraff und der Ekel in der Burgerbraterei

the kasaan times

„Last Generation“ wird seit dem Morgen durchsucht

the kasaan times

Erhebliche Störungen im Bahnverkehr nach Unwettern

the kasaan times

Ein Toter und drei Schwerverletzte nach Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

the kasaan times

Weitere Königreiche…

the kasaan times

Nach Raubüberfall auf Geldtransporter in Saarlouis-Lisdorf – die Polizei sucht nach Zeugen

the kasaan times

Kölner Staatsanwaltschaft verzichtet auf Anklageerhebung gegen Scholz

the kasaan times

Pilot stirbt bei Absturz eines Löschflugzeugs in Portugal

the kasaan times

Früherer WDR-Intendant Fritz Pleitgen mit 84 Jahren gestorben

the kasaan times

Was ist los in Teheran?

Die Redaktion

Hinterlasse einen Kommentar

*