Allgemeine Nachrichten

Iraner planten Rizin – Anschlag

Titelbild Beispielbild

Im nördlichen Ruhrgebiet, in Castrop-Rauxel, haben Anti-Terror-Ermittler einen 32-jährigen Mann festgenommen, der einen Terroranschlag vorbereitet haben soll. 

Die Ermittler vermuteten, dass sich der Verdächtige die Giftstoffe Cyanid und Rizin illegal beschafft haben könnte. Die Staatsanwaltschaft hat am Mittag mitgeteilt, dass bei der Durchsuchung der Wohnunmg des Beschuldigten keine Giftstoffe gefunden wurden.

Nach Angaben des „Bild“-Zeitung seien gegen Mitternacht durch ein SEK-Kommando zwei Männer abgeführt worden. Sie waren nur mit einem knappen Kleidungsstück bekleidet. Die Wohnung wurde auf Anordnung des Gerichts durchsucht. Das Gebiet um den Einsatzort war weiträumig abgesperrt. Die deutschen Sicherheitsbehörden wurden von einem befreundeten Dienst, wahrscheinlich dem FBI, über die Anschlagsgefahr mit einer chemischen Bombe informiert.

Unklar ist, ob die Verdächtigen im Auftrag des Irans arbeiteten.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Zehn Fragen und Antworten zum Deutschland-Ticket

the kasaan times

Mittlerweile 93 Tote auf Maui

the kasaan times

Der Atomreaktor Tihange 2 ist vom Netz

the kasaan times

Leoparden werden freigelassen- doch, ist Deutschland damit indirekt Kriegspartei?

the kasaan times

Verteidigungsminister Boris Pistorius besucht erstmals Deutsche Marine

the kasaan times

Einigung über Asylreform in der EU

the kasaan times

98 Tonnen Kokain beschlagnahmt- Operation Tin Can war für Australien ein Glücksfall

the kasaan times

Erdrutschsieg für den Rechtspopulisten Wilders

the kasaan times

US-Geheimdienste: Russland finanzierte ausländische Politiker verdeckt mit 300 Millionen Dollar

the kasaan times

Großer Rettungseinsatz auf der Nordsee

the kasaan times

Lula gewinnt hart umkämpfte Präsidentschaftswahl in Brasilien

the kasaan times

In der Rangliste der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen ist Deutschland auf Platz 21 zurückgefallen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*