Allgemeine Nachrichten

In der Nacht wurde die Suche nach Vermissten eingestellt

Text und Fotos: Deutsches Havariekommando <Suche nach den vermissten Seeleuten des Frachters VERITY DGzRS

Am frühen Dienstagmorgen (gegen 5 Uhr) ist es zu einer Schiffskollision in der Deutschen Bucht gekommen. Etwa 12 Seemeilen (22 Kilometer) südwestlich der Insel Helgoland und 17 Seemeilen (31 Kilometer) nordöstlich der Insel Langeoog stießen die Frachtschiffe POLESIE und VERITY zusammen. Das Havariekommando hat die Gesamteinsatzleitung übernommen.

In der Nacht zum Mittwoch wurde die Suche nach den vier vermissten Seeleuten der südwestlich von Helgoland der gesunkenen VERITY eingestellt.

Aufgrund der zahlreichen Einsatzmittel – Schiffe und Hubschrauber – in dem Gebiet war es möglich, das in Frage kommende Seegebiet auch in der Nacht ein weiteres Mal vollständig abzusuchen. Dies verlief ergebnislos. Die Einsatzkräfte stellten die Suche ein. Im Laufe des Abends und der Nacht verschlechterte sich das Wetter an der Unfallstelle leicht. Der Wind weht mit sechs Windstärken und die Wellenhöhe beträgt zwei bis drei Meter.

Heute wird nicht wieder an der Wasseroberfläche gesucht. Das Havariekommando wird am Vormittag entscheiden, welche Maßnahmen rund um die Unfallstelle im Laufe des Tages ergriffen werden können.

Im niedersächsischen Cuxhaven machte die beschädigte POLESIE gegen vier Uhr morgens fest. Das Frachtschiff, das am Dienstagmorgen (24. Oktober) mit der VERITY kollidiert war, konnte aus eigener Kraft Cuxhaven anlaufen.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Bei der Gedenkfeier zum 27. Jahrestag des Massakers von Srebrenica sind die Überreste von 50 weiteren Opfern beigesetzt worden. Nach einem Gebet wurden die erst kürzlich identifizierten Opfer in einer Gedenkstätte in Potocari bei Srebrenica begraben.

the kasaan times

Tapferkeitsauszeichnung für zwei Kommandosoldaten durch den Bundesminister der Verteidigung

the kasaan times

Bahn muss wegen Betonschwellen Dutzende Strecken sperren

the kasaan times

Mit Betäubungsmitteln reisen

the kasaan times

Kuriose Klärung eines Mordes-Papagei als Zeuge

the kasaan times

Update zu Verbrechen bei Schloss Neuschwanstein

the kasaan times

Coronavirus – schaurige Informationen im Zusammenhang mit Fledermäusen- führt der Ursprung des Covid-19 Virus in eine Höhle in Kunming

the kasaan times

Einstellung von Einkaufaktuell durch die Deutsche Post zum 1. April 2024

the kasaan times

Puma soll noch dieses Jahr instand gesetzt werden, erfuhr das Handelsblatt

the kasaan times

Gazastreifen- Waffenruhe in Kraft

the kasaan times

Klimakatastrophe perfekt?

the kasaan times

Nato-Präsenz wegen Nord Stream in Ost- und Nordsee verdoppelt

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*