Rund ums Buch

Herbst

Titelbild: Weinberge Luxemburg, Remich, 2022

Inspiriert durch Rainer Maria Rilke, ein Gedicht zum Herbst:

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
Sie zeigen mir die Zeit, die mir entgeht,
Das Jahr, das mir so viel versprach, vergeht,
Und hinterlässt nur Leere und Einsamkeit.

Die Blätter fallen, fallen wie ein Schrei,
Sie spiegeln mir die Angst, die mich umfängt,
Das Jahr, das mir so wenig gab, verhängt,
Mir eine Last, die ich nicht tragen kann.

Die Blätter fallen, fallen wie ein Traum,
Sie wecken in mir eine Sehnsucht groß,
Das Jahr, das mir noch eine Chance ließ, bloß,
Mir eine Hoffnung, die ich nicht versäum.

Die Blätter fallen, fallen wie ein Licht,
Sie zeigen mir den Weg, den ich noch geh,
Das Jahr, das mir noch etwas schenkt, ich seh,
Dass es noch Schönes gibt in dieser Welt.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

JUMPING OVER THE RAINBOW von Ronnie Van der Merwe

Die Redaktion

Bücher, Bücher

the kasaan times

Itzenplitz – Saarland-Krimi #2

the kasaan times

Den Fantomen des Windsor Verlages auf der Spur (Teil 2)

the kasaan times

Kurzgeschichten

the kasaan times

In eigener Sache – die Insolvenz von KNV als Herausforderung für die Verleger

the kasaan times

Das Ende von google plus naht – hier ein Angebot für Autoren

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*