Norwegen

Größtes in Privatbesitz befindliches Anwesen in Norwegen zu verkaufen

Fritøehus Eaglestein – Eget verk

Das seit sieben Generationen im Besitz der Familie Treschow befindliche Schloss Fritzøehus in Larvik steht zum Verkauf, schreibt e24.no

Zum Verkauf steht das Fritzøehus, Norwegens größter Gutshof in Privatbesitz. Das Anwesen befindet sich seit sieben Generationen im Besitz der Familie Treschow. Der Eigentümer möchte es „aktiver nutzen“.

Fritzøehus liegt in Larvik und hat eine Grunfläche von fast 2.200 m2 und eine Gesamtfläche von fast 7.000 m2. Das Schloss wurde im Jahr 1863 fertig gestellt und später, gegen Ende des 19. Jahrhunderts, in zwei Phasen erweitert.

Mit 75 Räumen, 21 Kellern und einem fast 1.550 Hektar großen Außenpark ist es ein prachtvolles Anwesen mit zahlreichen Kunstschätzen, die die Familie Treschow über Generationen zusammengetragen hat.

Das Anwesen ist in gutem Zustand, und im Jahr 2003 konnten das Fritzøehus und der Innenpark nach einer Renovierung auf höchstem Niveau fertig gestellt werden.


Der heutige Besitzer des Fritzøehus, Michael Stang-Treschow. Wie Kapital berichtet, wird Treschows Vermögen Ende 2022 auf 4,7 Milliarden NOK (etwa 470.000.000 Euro) geschätzt.

Der Eigentümer, Michael Stang-Treschow, ist der Meinung, dass die Immobilie es verdient, aktiver genutzt zu werden, als es für ihn selbst der Fall ist. Er hat keine Pläne für einen Wegzug aus Norwegen und der Verkauf hat keine Auswirkungen auf den Standort oder die zukünftige Ausrichtung der Unternehmen von Treschow-Fritzøe.

Stang Treschow rechnet damit, dass es einige Zeit dauern wird, den richtigen Käufer zu finden und den Verkauf dieses einzigartigen Anwesens abzuschließen. Er hofft, einen Käufer zu finden, der dem Anwesen und der Gemeinde neues Leben einhaucht. So soll der große kulturhistorische Wert des Schlosses für die Zukunft erhalten bleiben.

Für Larvik und Norwegen ist das Gut wichtig. Ich hoffe, dass es Interesse aus Norwegen geben wird, aber ich würde auch nicht ausschließen, dass es einen qualifizierten Eigentümer aus dem Ausland gibt“, sagt Stang-Treschow.

Nach dem Tod von Millie Marie Treschow im Jahr 2018 ist Michael Stang-Treschow ihr Erbe. Im Jahr 2015 übernahm er die Leitung der Familienunternehmen Treschow-Fritzøe und Fritzøe Skoger, die ein Milliardenvermögen verwalten. Die Forstwirtschaft ist ein zentraler Bestandteil des Geschäfts.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Die unbeschreibliche Schönheit Norwegens

the kasaan times

Toter Fluss

the kasaan times

Der Femundsee

the kasaan times

Elche

the kasaan times

Es elcht in Kanada und Norwegen

the kasaan times

Musik eines jungen Künstlers aus Norwegen

the kasaan times

Utøya-vor 12 Jahren

the kasaan times

Neues Erdgasfeld vor Norwegen entdeckt

the kasaan times

Norwegen im Frühling

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*