tents and makeshift houses in the desert area
Allgemeine Nachrichten

Einwanderung: Notstand in Italien

Die italienische Regierung hat mit Verweis auf die steigende Zahl von Migranten aus Afrika
für sechs Monate den nationalen Notstand ausgerufen. Tausende Flüchtlinge erreichten in den letzten Monaten die italienische Südküste.

Damit verbunden sei die Bereitstellung von Mitteln in Höhe von fünf Millionen Euro, teilte das Amt für Katastrophenschutz in Rom mit.
Zivilschutzminister Musumeci sagte, damit werde das Problem nicht gelöst. Er verlangte zeitnah eine „verantwortliche Intervention“ der EU.

Nach Angaben aus Regierungskreisen hat die Regierung von Ministerpräsidentin Meloni durch den Ausnahmezustand die Möglichkeit zu schnelleren Abschiebungen. Sie habe eine Eingrenzung der Einwanderung im Wahlkampf in Aussicht gestellt.

Quelle: La Stampa

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Der Fall Luise F.

the kasaan times

Kolumbianischer Ex-Polizist nimmt nach Glyphosat-Kontakt Sterbehilfe in Anspruch

the kasaan times

Der „Unabomber“ ist tot

the kasaan times

Claude Palermo spricht aus dem Nähkästchen Monaco

the kasaan times

Die Causa Sellner

the kasaan times

MD-82 steht in Bukarest zur Auktion an

the kasaan times

Was macht Elon Musk aus Twitter?

the kasaan times

Verivox: 30 Prozent der Haushalte erwägen Kauf von Elektroheizung wegen Gaskrise

the kasaan times

Armenien meldet versuchten Vorstoß aserbaidschanischer Truppen in sein Gebiet

the kasaan times

Großer Ärger für Radim Passer

the kasaan times

Nato-Präsenz wegen Nord Stream in Ost- und Nordsee verdoppelt

the kasaan times

Erhebliche Störungen im Bahnverkehr nach Unwettern

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*