Image Credit: NASA
Allgemeine Nachrichten

Die Geheimnisse des Mondes

Wirkliche Geheimnisse

Alles, was man in diesem Zusammenhang schreiben könnte, kann auch als Verschwörungstheorie abgetan werden. Nur man tut denen Unrecht, die scheinbar über den Tellerrand hinaus sehen wollen.
Es darf in diesem Zusammenhang keine Denkverbote mehr geben.

Auf Martin van Vuurens Facebook Gruppe tauchen Bilder auf, die erst kürzlich von der NASA nach Jahrzehnten freigegeben wurden. Im Gegenteil, Martin van Vuuren ist kein Verschwörungstheoretiker.

Eindrucksvoll zeigt er in selbst gefertigten Videos, das da irgendetwas ist.

Nur was kann das sein?

Es ist, so viel ist klar, nicht natürlich entstanden.

Diese Bilder, die von verschiedenen Missionen der Apollo Besatzungen gemacht wurden, auch von Satelliten im Laufe der Jahrzehnte, können einfach als als Verschwörungstheorie abgetan werden, die jeglicher Grundlage entbehren. Das wäre respektlos vor der Arbeit van Vuurens und würden die Realität der Bilder nicht wiedergeben.

Dazu muss man wissen, dass die Astronauten in den 1960er und frühen 1970er Jahren diese Filme aus eigener Wahrnehmung mit auf die Erde zurückbrachten.

In diesem Zusammenhang erscheint das besonders interessant, dass der ehemalige Astronaut Edwin Aldrin, der der berühmten Apollo 11 Mission angehörte, unlängst einen Lügendetektortest bestand Buzz Aldrin ist fest davon überzeugt, außerirdische Aktivitäten auf dem Mond, während der Apollo Mission gesehen zu haben. 1969 soll es auf dem Mond zu einem Kontakt zwischen den Astronauten der NASA und Außerirdischen gekommen sein. Was dort eigentlich geschah, ist nicht klar, danach wurde das Apollo Programm, weil es angeblich so teuer war, eingestampft.
Was ergab sich aus dem Apollo Programm?
Natürlich ist es schon sehr verwegen, zu behaupten, dass die Aufnahmen der Mondmission in einem Studio in Hollywood gedreht wurden.

Nun könnte man das gesamte Verhalten der NASA als Theater für den Normalbürger verstehen.

Was nicht sein darf, das kann nicht sein

Allerdings, was für Gebäude befinden sich, wenn überhaupt, auf dem Mond und auf dem Mars?
Sind das Gebäude, die verlassen sind, weil eine schwarmartige Zivilisation damals, vor grauer Zeit, dort nach Rohstoffen suchte ?

Werden auf dem Mond noch Anlagen betrieben?

Gibt es zu dem bekannten NASA Programm noch eine geheime Raumfahrt-Mission, wie es zahlreiche , auch ernst zunehmende Informanten behaupten?

Wir Menschen sind sicherlich nicht die ersten, die in der näheren Umgebung- der habilitablen Zone unseres bekannten Sonnensystems leben.

Es ist nicht klar, ob die Anlagen, die wir auf verschwommenen Bildern sehen können, von anderen einer anderen Welt zeugen, die bereits verlassen ist, zu surreal erscheint die Überlegung, dass der Mond dereinst zumindest, für wen auch immer, einst als „Siedlung“ diente.

Es beschäftigen sich immer mehr, auch durchaus ernstzunehmende Charaktere mit dem and Output der Mars Rover und stoßen dabei auf unglaublichste Zusammenhänge. Was heute noch wie Science-Fiction klingt, kann in 30 Jahren umgeschriebene Geschichte sein.
Bleibt offen die Frage, ob die NASA aus gutem Grunde nicht erzählt, was sich dort auf dem Mond abspielt.

Dass da etwas ist, daran besteht überhaupt kein Zweifel.

Dazu muss man sich nur die Bilder der Missionen ansehen, vergrößert und nicht verpixelt, zeigen diese Mauern in einem doch sicherlich unglaublichen Ausmaß.

Natürlich kann man behaupten, wie die NASA, dass es sich um eine Pareidolie handelt. Der menschliche Geist das in das Bild hinein interpretiert, was er sehen möchte- dem ist aber nicht so.

Es ist wie mit den Lebewesen auf dem Mars, diesen Krabben, den Ozeanen auf einem der Saturnmonde. Was ist mit Europa? Und die Frage wird auch erlaubt sein, gibt es einen weiteren Planeten, der als Planet-X bezeichnet wird, über den man aber so gut wie nichts weiß.

Sieht man allerdings alles aus der Perspektive des letzten Jahrhunderts, so kann man schon zu der Überzeugung kommen, dass sich alles, was wir bislang über unsere nächsten Planeten wissen, als ein Buch mit sieben Siegeln erweist.

Ob es den Menschen nun gelungen ist, schon seit einigen Jahren von einer möglichen Weltraumbasis, wie Vandenberg oder anderen geheim gehaltenen Installation in das Weltall zu reisen, bleibt dahingestellt sein.

Nur eine weitere Frage bleibt, ein intellektuell minderbemittelter Präsident, wie Donald Trump, ging dazu über, eine Spaceforce zu gründen.
Das letzte, was die USA im Moment für ihren Fortbestand gebrauchen.
Warum wird diese Spaceforce gegründet?
Zumal die Aufgaben dieser sogenannten Spaceforce nicht genau umrissen sind.

Seien wir einmal ehrlich, für den Menschen allein dieses wundervolle Weltall zu schaffen, wäre der Überfluss in der Schöpfung und sicherlich nicht gerechtfertigt.

 

Themenverwandte Artikel

Eine Attacke mit K.o.-Tropfen auf mehrere Frauen beim Sommerfest der SPD-Fraktion hat in Berlin große Beunruhigung ausgelöst. „Wir sind alle entsetzt über diesen unglaublichen Vorgang“, schrieb Parlamentsgeschäftsführerin Katja Mast.

the kasaan times

Anne Spiegel- hilflos in der Politik

the kasaan times

20 Tote im Himalaya geborgen- Flug TB903 zerschellte an einer Felswand

the kasaan times

Das Leben und Sterben der kongolesischen Prinzessin Odette Maniema Krempin

the kasaan times

Angesichts hoher Fallzahlen von Long Covid hält die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Probleme bei der Versorgung ihrer Versicherten für möglich.

the kasaan times

Ein Toter bei Antiterror-Einsatz in Belgien

the kasaan times

UN-Generalsekretär Guterres fordert Verzicht auf „Irrsinn“ fossiler Brennstoffe

the kasaan times

Moskau entzieht unabhängiger Zeitung „Nowaja Gaseta“ die Drucklizenz

the kasaan times

Parlamentswahl in Schweden hat begonnen

the kasaan times

Cessna nach rätselhaftem Irrflug vor Lettland in Ostsee gestürzt

the kasaan times

Frohe Pfingsten allen Lesern!

the kasaan times

Großer Ärger für Radim Passer

the kasaan times
Laden .....