1970erJahre Geschichte

DDR 1973

Der Staat DDR war gescheitert. Doch wollte sich das vermeintlich sozialistische Regime noch an der Macht halten. Honecker und seine Politbüro-Marionetten waren aus Teflon.

Tatsächlich teilte seit 1961 eine Grenze Deutschland und an dieser Grenze wurde gestorben. Weder durch Grenzpolizei oder durch Selbstschussanlagen, Minen, es sollen weit über 30.000 gewesen sein, Hunde und andere Werkzeuge, um die nach Freiheit strebende Bevölkerung von einem Fluchtversuch abzuhalten. Heute, 32 Jahre nach dem Fall der Mauer, ist die Brutalität der Ostberliner Regimes verklärt.

Auch wird verklärt, dass es in der DDR eben nicht besser war, sondern die DDR eine weitere Diktatur auf deutschem Boden war, die sich nur mittels eines Spitzelapparates auf den Beinen halten konnte. Individuelle Freiheit besass niemand, wer gehen wollte, wurde ins Gefängnis gesteckt.

Die beiden Filme zeigen ein sozialistisches Paradies, das eine Hölle war. Das darf niemand je vergessen, die Propaganda aus den Tagen ist dabei nicht hilfreich.

Themenverwandte Artikel

Dr. Hans Kammler’s Geist

the kasaan times

Cowboys – die letzten ihrer Art

the kasaan times

Nürnberg, 1946

Die Redaktion

Zeittunnel

the kasaan times

Mit Tante Erna im Weihnachtsurlaub im Schwarzwald

Die Redaktion

100 Jahre danach

the kasaan times

Südafrika, 1974

the kasaan times

Goldegg 1969/70

the kasaan times

Straßenszenen aus London-1976

the kasaan times

Sommer 1953 mit Tante Erna

Die Redaktion

Anna Eleanor Roosevelt

the kasaan times

Aus einer anderen Zeit

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*