Film

US-Schauspielerin Anne Heche hat nach Unfall offenbar keine Überlebenschancen mehr

Titelbild:

Beverly Hills, Vereinigte Staaten

(FILES) In diesem Dateifoto vom 12. März 2022 nimmt die US-Schauspielerin Anne Heche an der 74. jährlichen Verleihung der Directors Guild of America Awards im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills, Kalifornien, teil. Die US-Schauspielerin Anne Heche wird voraussichtlich nicht überleben“, nachdem sie letzte Woche bei einem Autounfall in Los Angeles eine schwere Hirnverletzung erlitten hat, berichten US-Medien am 11. August 2022. (Foto: Lisa O’CONNOR / AFP)

Los Angeles, USA

Die US-Schauspielerin Anne Heche hat nach ihrem schweren Autounfall offenbar keine Überlebenschancen mehr. Es werde „nicht erwartet, dass sie überlebt“, berichteten mehrere US-Medien unter Berufung auf einen Sprecher der 53-Jährigen am Donnerstag. Heche liege nach dem Unfall mit einer „schweren anoxischen Hirnverletzung“ im Koma.

Es sei seit langem ihr Wunsch gewesen, ihre Organe zu spenden, hieß es in der Erklärung weiter. „Sie bleibt an lebenserhaltenden Apparaten angeschlossen, um festzustellen, ob Organe lebensfähig sind.“

Heche war am 5. August mit ihrem Auto in ein Wohnhaus in Los Angeles gekracht und lebensgefährlich verletzt worden. Bei dem Unfall brach nach Feuerwehrangaben ein schwerer Brand aus, der erst nach über einer Stunde und unter Einsatz von 59 Feuerwehrleuten gelöscht werden konnte.

Die Polizei erklärte am Donnerstag, dass im Zuge der Ermittlungen auch Heches Blut untersucht werde.  Medienberichten zufolge wurden im Blut der Schauspielerin Betäubungsmittel nachgewiesen. Allerdings seien weitere Untersuchungen nötig, um sicherzugehen, dass diese nicht im Zuge ihrer Behandlung im Krankenhaus verabreicht wurden. Die Promi-Website „TMZ“ berichtete unter Berufung auf anonyme Polizeiquellen, in Heches Blut seien Kokain und Fentanyl gefunden worden.

Heche wurde in den 90er Jahren durch Filme wie „Sechs Tage, sieben Nächte“, „Donnie Brasco“ und „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ bekannt. Für ihre Rolle in der Serie „Another World“ bekam sie 1991 einen Emmy. Für Schlagzeilen sorgte damals auch ihre Beziehung zu Starmoderatorin Ellen DeGeneres.

noe/mid

© Agence France-Presse

Themenverwandte Artikel

Nachtzug D 106 (BRD 1964)

the kasaan times

„Grease“-Star Olivia Newton-John mit 73 Jahren gestorben

the kasaan times

Auf Winnetous Spuren

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*