Südafrika

Operation Mosi II kommt zur Unzeit

Titelbild: SAS Spioenkop (F147) in Rota, Luis Díaz-Bedia Astor – http://www.losbarcosdeeugenio.com/barcos/es/san_F147.html, Frigate of the South African Navy Spioenkop in the port of Rota

Im Zentrum zehntägiger maritimer Manöver Aktivitäten „Operation Mosi II“ ist die Ostküste Südafrikas zwischen Durban und Richards Bay, wo Kriegsschiffe der russischen Marine (RFN) und der chinesischen Volksbefreiungsarmee (PAN) mit der südafrikanischen Marine (SAN) üben.

Ausgabe des Operationsziels, SANDF, 2023

Zur Unzeit, wie auch die südafrikanische Opposition meint, mit Aggressionsarmeen zusammen Manöver abzuhalten. Die russische Armee wird gar Kriegsverbrechen international beschuldigt. Die amtierende Regierung Südafrikas hat damit jegliche Neutralität aufgegeben und sich von der Verfassung, nach Apartheid, so weit entfernt, dass sie der Realität entkommen ist. Viele Südafrikaner betrachten mit Abscheu die Entwicklung, da die russischen Schiffe direkt nach dem Manöver die Ukraine beschießen könnten. Auch wollen Südafrikaner nicht mit Kriegsverbrechern und deren Klientel in Verbindung gebracht werden.

Auch wird der Zustand der südafrikanischen Armee (South African National Defence Force (SANDF)) gerügt. Noch nie war die einst stolze Armee in einer solchen Lage.

Die Übung wird unter demselben Namen wie die erste Übung der drei BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) durchgeführt. „Operation Mosi II“ (Rauch)

Das erste Manöver fand im November 2019 in Südafrika zwischen dem Kap der Guten Hoffnung und dem Kap Columbine statt.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Das Ende der südafrikanischen Träume von Demokratie – unglaubliche Bilder aus Südafrika

the kasaan times

Update: zum Brand im Parlament in Kapstadt/Südafrika

the kasaan times

Frederik Willem de Klerk ist tot

the kasaan times

Südafrika- Wilderer im Krüger Nationalpark von Elefant zertreten

the kasaan times

Zehn Jahre nach dem Massaker von Marikana

the kasaan times

Damals in der Transkei-einem Staat, der schon von der Landkarte verschwunden ist

the kasaan times

Durch den Krüger Nationalpark (2) Elefanten

the kasaan times

Wird Ramaphosa mit Wissen aus der Zeit der Apartheid erpresst?

the kasaan times

Südafrika trauert um Gerrie Coetzee

the kasaan times

Nick Frischke wahrscheinlich in Raub mit Messer verwickelt

the kasaan times

Die Amtseinführung des neuen südafrikanischen Staatspräsidenten Frederik Willem de Klerk

the kasaan times

Julius Malema- der schäbigste Politiker seit Ende der Apartheid

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*