Covid-19

Krematorium in Sachsen ist überfordert

Bei der Menge von 1500 Leichen wendet sich der Direktor des Krematoriums in Meißen in Sachsen an die Öffentlichkeit. Es sei die doppelte Menge dessen, was die Institution sonst an Leichen in Särgen im Monat abzuarbeiten hätte, meint Jörg Schaldach. Mittlerweile würden die Leichen in der Trauerhalle gestapelt. Es würden auch Menschen an normalen Todesursachen versterben. Er wisse nicht, wie man die Situation entschärfen könne.

Filmbeitrag rtDe

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Virologe Drosten erklärt die Corona-Pandemie für beendet

the kasaan times

Hier tagt die Bremer Bürgerschaft

Die Redaktion

Nach Suizid von österreichischer Impfärztin Ermittlungen in München

the kasaan times

Westafrikanischer Lidl Schwindel mit Fake Corona-Spende

the kasaan times

Covid-19 überollt China

the kasaan times

Long COVID- ein Phänomen in der Medizin

the kasaan times

Südafrikas Tabak-Schwarzhändler

the kasaan times

Omikron-Fragen über Fragen

the kasaan times

Bundeskanzler Scholz positiv auf Corona getestet

the kasaan times

Querdenken – Wahnsinn in Bremen und Mannheim … und niemand kommt

Die Redaktion

Harz und Sauerland 2021- ein zweites Ischgl

Die Redaktion

#update (Seite 2) Coronavirus – die Panik ist nicht angebracht- nur Vorsicht- Einbruch in Krankenhaus wegen Desinfektionsmittel

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*