Covid-19

Krematorium in Sachsen ist überfordert

Bei der Menge von 1500 Leichen wendet sich der Direktor des Krematoriums in Meißen in Sachsen an die Öffentlichkeit. Es sei die doppelte Menge dessen, was die Institution sonst an Leichen in Särgen im Monat abzuarbeiten hätte, meint Jörg Schaldach. Mittlerweile würden die Leichen in der Trauerhalle gestapelt. Es würden auch Menschen an normalen Todesursachen versterben. Er wisse nicht, wie man die Situation entschärfen könne.

Filmbeitrag rtDe

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Omikron als Synonym für die gesellschaftlichen Gräben

the kasaan times

#update (Seite 2) Coronavirus – die Panik ist nicht angebracht- nur Vorsicht- Einbruch in Krankenhaus wegen Desinfektionsmittel

the kasaan times

Covid-19 überollt China

the kasaan times

Es reicht! Die Verschwörungstheorien um Corona sind unerträglich

the kasaan times

Omikron-Fragen über Fragen

the kasaan times

Virologe Drosten erklärt die Corona-Pandemie für beendet

the kasaan times

Donald Trump – Blutsauger in der Krise

the kasaan times

Berlin, am 29. August 2020

Die Redaktion

Die zweite Welle kommt sicherlich

Die Redaktion

Kennen Sie die Verhaltensregeln für Covid-19?

the kasaan times

Selbst dem Geduldigsten wird es irgendwann zu bunt… Covid-19 Kontrollen

Die Redaktion

Neuer tödlicher Lungenentzündungs-Typ in Kasachstan aufgetaucht? Regierung in Astana bestreitet alles

Die Redaktion

Hinterlasse einen Kommentar

*