Cold Case

Cold Case -1977 in Arnsberg- der Mord an Heinrich Brüggemann

Titelbild: Beispielbild

Dieser Fall liegt über 45 Jahre zurück: 1977 wurde Heinrich Brüggemann tot in seiner Arnsberger Wohnung aufgefunden. Der 37-Jährige lag mit zahlreichen Stich- und Schnittverletzungen in seinem Badezimmer. Die Vermutung liegt nahe, dass sich Täter und Opfer bekannt waren.

Der Wirt, der oft nur Heino“ genannt wurde, war homosexuell veranlagt. Die Ermittler fanden in seiner Wohnung ein Kondom, das mit der DNA des mutmaßlichen Täters versehen war, aber es gab noch keinen Treffer in der Datenbank.

Nach der Tat erbeuteten Unbekannte die Tageseinnahmen des Wirts sowie einen Revolver. Die bisherigen Ermittlungen haben noch nicht zur Ergreifung des Täters oder der Täterin geführt.

Gesucht wird ein junger Mann, der zur Tatzeit etwa 17 bis 18 Jahre alt war. Er hatte schwarze Haare und möglicherweise eine Zahnlücke.

Tatverdächtiger und Opfer trafen sich in der Gaststätte „Sternkeller“ in Arnsberg.

Dort zeigte der Mann ein Kündigungsschreiben seines Ausbildungsbetriebes vor und fuchtelte mit einem ca. 20 cm langen Messer herum. Heinrich Brüggemann verließ mit dem jungen Mann an diesem Tag die Gaststätte und ging mit ihm in die vom Opfer betriebene „Capri-Bar“.

Zeugen, die Hinweise zu dem Fall geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalwache Dortmund zu melden: Tel. +49231/132-7441.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Cold Case – Mord an Maria Margarida Ribeiro Marinho-Goncalves

the kasaan times

Erste Festnahme 17 Jahre nach Mord an deutscher Touristin in Australien

the kasaan times

Weitere Ermittlungen gegen den Verdächtigen Christian B. in Sachen Carola Titze, De Haan, Belgien 1996

the kasaan times

Unbekannte Frau in der Schelde (Linkeroever) bei Antwerpen

the kasaan times

Weitere Suche nach der Identität der Isdal-Frau – Jugoslavijo, dobar dan 

the kasaan times

Aktenzeichen xy – wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

the kasaan times

Der Fund menschlicher Knochen nahe Trier wirft viele Fragen auf

the kasaan times

Maddie McCann-Auch Staatsanwaltschaft in Braunschweig sicher, dass B. der Mörder ist

the kasaan times

Grundstücksüberprüfung im Fall Hilal ergebnislos abgeschlossen

the kasaan times

Die Kampagne #IdentifyMe

the kasaan times

Ermittler erhoffen sich mehr als elf Jahre nach der Tat neue Hinweise – Wer injizierte inzwischen Verstorbenem 40-Jährigen Quecksilber?Text Polizei Hannover/ots

the kasaan times

Mirella Gregori- im Windschatten von Emanuela Orlandi

the kasaan times

3 Kommentare

Wandervogel 16. Januar 2024 at 14:25

Ihre Berichterstattung über die Cold Cases ist geil.

Im Sommer 1980 war so ein gestörter Friseur an der Möhne, der immer mit einem Messer rumfuchtelte. Sicher war der schwul. An Pornosbeach waren alle ein wenig „Molitor“. Das war nicht weit von Arnsberg und war der Treffpunkt für Schwule Anfang 1980. Er könnte um die 20 Jahre damals alt gewesen sein. Die Personenbeschreibung passt gut. Ich erinnere mich ihn 1981 im Sommer das letzte mal in Delecke gesehen zu haben. Weder trampte er oder fuhr Moped. Vielleicht eine grüne Kreidler.

Antworten
the kasaan times 16. Januar 2024 at 14:33

@Wandervogel. Damit sollten Sie sich schon an die Polizei wenden. Wir berichten nur darüber.

Antworten
Schnabeltasse 16. Januar 2024 at 17:18

Ja auch ich finde die Berichterstattung gerade über X besonders.
Zum Thema: Ich kenne den Täter auch vom Sehen aus der Zeit.Die Polizei in Arnsberg sollte sich allerdings fragen, warum niemand aussagt. In den 1980 er war es anders, katholisch und Schwule waren pervers.
@Wandervogel, alles stimmt, ich habe diesen Perversen das letzte Mal in Soest gesehen. In einem Biergarten. Ich erinnere mich nicht. Mehr Namen. Es war im Sommer 1981.
Er war auch an dem Imbiss in St. Meinolf. Heute gibt es das nicht mehr.

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

*