forest fire
Breaking News Griechenland

Auf Rhodos spielen sich menschliche Tragödien ab

Titelbild: Beispielbild

Auf Rhodos ist es nicht das erste Mal, dass es zu Evakuierungsmassnahmen während Bränden kommt.

Ein schwerer Waldbrand auf der griechischen Insel Rhodos ereignete sich im August 2021. Der Brand brach am 8. August in der Region Psinthos im Zentrum der Insel aus und breitete sich rasch aus. Aufgrund der starken Winde, der hitzigen Bedingungen und der trockenen Vegetation breitete sich das Feuer schnell auf eine große Fläche aus.

Der Waldbrand führte zur Evakuierung von Tausenden Einwohnern und Touristen, während Feuerwehrleute und Rettungskräfte aus ganz Griechenland mobilisiert wurden, um gegen das Feuer anzukämpfen. Internationale Unterstützung wurde ebenfalls angefordert, und Länder wie Frankreich, Zypern und Israel entsandten auch ihre eigenen Feuerwehrteams und Flugzeuge, um bei den Löscharbeiten zu helfen.

Die Brände auf Rhodos bedrohten neben bewohnten Gebieten auch archäologische Stätten und Naturgebiete. Die betroffene Fläche belief sich auf mehrere tausend Hektar, darunter auch Olivenhaine und Pinienwälder.

Während des Brandes wurden zahlreiche Häuser und Geschäfte zerstört, und es gab auch Berichte über Verletzte. Die griechischen Behörden setzen beträchtliche Ressourcen ein, um das Feuer einzudämmen und das Ausmaß der Zerstörung zu begrenzen.

Ursachen für den Brand können in vielen Fällen schwierig zu ermitteln sein, aber Brandstiftung und extreme Trockenheit werden als mögliche Ursachen untersucht. Die natürlichen Faktoren während der Sommermonate in Griechenland wie hohe Temperaturen, starke Winde und trockene Vegetation erhöhen das Risiko von Waldbränden.

Die Situation auf Rhodos zeigt die Herausforderungen, mit denen viele Regionen weltweit konfrontiert sind, wenn es darum geht, Waldbrände zu bekämpfen und zu verhindern. Die griechische Regierung hat Maßnahmen ergriffen, um solche Ereignisse zu bekämpfen und die Schäden zu minimieren, indem sie ihre Feuerwehrkapazitäten und Präventionsmaßnahmen verstärkt. 

Während der Ausbreitung des Feuers und des Kampfes der Feuerwehr gegen die Flammen, die an vielen Stellen über 5 Meter hoch sind, wurde in der Nacht die vorsorgliche Evakuierung der vom Feuer bedrohten Siedlungen Kiotari, Gennadi, Lardos, Pylona und Asklipeio abgeschlossen.

Die Feuerwehren leisten bei den immer heftiger auftretenden Winden, unglaubliches.

Es handelt sich dabei um die bisher größte Aktion zur Evakuierung von Einwohnern und Touristen in sichere Gebiete des Landes. Rund 19.000 Menschen wurden vorsorglich evakuiert, so die ersten Schätzungen der Polizei. Davon wurden 16.000 Menschen auf dem Landweg und 3.000 Menschen auf dem Wasserweg evakuiert.

Es sollen Sammelpunkte im Norden der Insel errichtet werden, meldet die Regierung in Athen.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Achtung-Gefahrenlage in Hamburg

the kasaan times

Flugzeug in Nepal vermisst – Flug TB903 wahrscheinlich abgestürzt

the kasaan times

Live Stream vom Staatsbegräbnis von Elizabeth II.

the kasaan times

Update zum Hunga-Tonga-Hunga-Ha’apai Vulkan ausgebrochen -Tsunami-Wellen im gesamten Pazifikraum angekommen

the kasaan times

Daniel zieht weiter über Griechenland- Schneise der Verwüstung auch in der Türkei und Bulgarien

the kasaan times

Wahl in Athen

the kasaan times

Achtzehn Tote in Dadia gefunden- wahrscheinlich Migranten, die verbrannt sind

the kasaan times

Update: zum Brand im Parlament in Kapstadt/Südafrika

the kasaan times

Hongkong – es ist nur noch ein Frage der Zeit bis es Tote gibt- zahlreiche Regimekritiker festgenommen

the kasaan times

Kongsberg- Norwegen Zum Islam konvertierter Däne ermordet und verletzt mit Pfeil und Bogen mehrere Menschen

the kasaan times

Die Politikerfamilie Mitsotakis

the kasaan times

Hamburger Flughafen wegen Terrordrohung geschlossen

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*