Business Scam

Neues vom außergewöhnlichen Chris 3. Folge

Neues vom außergewöhnlichen Chris
Absolutes Desaster

Uns erreichten eine Menge Zuschriften über das Tagebuch, das Chris führt und über die seltsamen Lichtgestalten, die er erfindet, um Gutgläubigen das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Schier unglaublich ist dabei, was uns berichtet wird.

Einhelliger Tenor: Keine der zum Teil als wahnsinnig zu bezeichnenden Weissagungen des immer noch unbekannten Mannes hat sich als zutreffend erwiesen. Und nein, er führt kein Tagebuch über irgendeinen Kunden, den er mit seinen zum Teil grotesken Zukunftsaussichten regelrecht belästigt.
Die irrsinnigen Behauptungen des selbst ernannten Mediums sind lächerlich.

Einige der Leser hatten mehrere Dutzend Zuschriften erhalten, darin wurde gedrängelt gedrängt, genötigt, beleidigt, mit schlechtem Gewissen gearbeitet, ständig wechselnde Beträge, die dem außergewöhnlichen Betrüger Chris zufallen sollten, bildeten den Rahmen für die Werbebriefchen aus Gibraltar. Früher, so hörten wir von einer älteren Dame, die auf den gewieften Hellseher hereingefallen war, operierte er aus der Schweiz.
Warum und wann er ging, konnte nicht mehr nachvollzogen werden, danach tauchte er wieder in Gibraltar (Wir berichteten darüber) auf.

Der außergewöhnliche Chris verkauft sich überzeugend, er scheint eine Mischung aus einem Priester und einem alten Freund mit jedem eigenen Newsletter zu werden.
Keine seiner seltsamen Voraussagen stimmen nur ansatzweise mit der Wahrheit überein. Er nährt sich von fehlerhaften Textbausteinen und Annahmen.

Parasitäres Hellsehen für Nichts 119 Euro

Sieht man sich in Gibraltar um, wundert man sich, was einen -ausweislich seiner zahllosen Befähigungen-so unglaublichen Hellseher in das ehemalige Piratennest am Affenfelsen treibt. Doch schnell wird klar, die Seher-Gabe des außergewöhnlichen Chris ist lediglich ein dreistes Abzock-System mehrerer Personen, die bis jetzt leider noch nicht identifiziert sind. Der außergewöhnliche Chris betreibt mit Scharlatanerie eine gigantische Werbemaschine und nichts mehr.
Unser Fazit: Hände weg von dem Mann mit der Glaskugel. Er hat nur den Blick für das Wesentliche und das ist das Geld von Ihnen.

Themenverwandte Artikel

Der außergewöhnliche Chris

the kasaan times

Eine Kakaoplantage zu vererben

the kasaan times

Sgt. Monica L. Brown

the kasaan times

Sexjacking- Unterste Schublade

the kasaan times

Der außergewöhnliche Chris 2. Teil

the kasaan times

Afghanistan-Geld-Scam

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*