Fauna

Eisbären am Ende?

Boten der Klimakatastrophe

Es ist eine Sünde, wie der Mensch mit der Natur umgeht.
Bestes Beispiel sind die Eisbären. Immer mehr Tiere stranden auf Island.Vollkommen ausmergelt erleiden sie dann den Hungertod.

 

Manchmal schwimmen sie Wochen, um rettendes Land und Futter zu erreichen. Sie leiden.

Die Polkappen schmelzen ab, nicht weil die Polkappen turnusgemäß abschmelzen, sondern weil der Klimawandel die ganze Erde ergriffen hat.

 

Der Klimawandel ist für einige sogar noch ein Profitgeschäft. Typen wie Trump machen daran Geschäfte und kreieren wahrscheinlich die größte Katastrophe in der Geschichte der Menschheit. Wahrscheinlich auch das letzte Desaster.

Die Eisbären, die kein Futter mehr finden, keinen Platz mehr zum Leben haben, mergeln aus und sterben dann. Selbst in Sicherheit.

Die Eisbären, das sollte uns allen klar sein, gehen uns nur voraus.
In diesem Sinn.



Themenverwandte Artikel

Der Pinguin Awareness Tag

the kasaan times

Tausende tote Schildkröten und Delfine in Guatemala gefunden

the kasaan times

Bild des Tages: Schildkröten vor El Salvador

the kasaan times

Australien stuft 15 weitere Arten als bedroht ein

the kasaan times

Schmuggler von Galápagos-Schildkröten und Leguanen zu einem Jahr Gefängnis verurteilt

the kasaan times

Der tägliche Kampf ums Überleben

the kasaan times

Wenn Tierliebe zum Beruf wird

the kasaan times

Der Frühling ist in Deutschland angekommen

the kasaan times

Pinguine in der Antarktis

the kasaan times

230 Grindwale an australischer Insel Tasmanien gestrandet

the kasaan times

Auch Weiße Haie zieht es zunehmend zu den Stränden der US-Ostküste

the kasaan times

Die Wölfe

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*