bofrost DE
Kurzmeldungen

Polizei-Großaufgebot in der Hafenstraße

Quellen: Hamburger MOPO und Hamburger Polizei

Titelbild: kasaanmedia, 2017

Die Hamburger Polizei wollte drei mutmaßliche Drogendealer festnehmen, doch die verbarrikadierten sich in einem Gebäude – und wurden sofort von einer wütenden Menge unterstützt. Bei dem folgenden Einsatz wurden drei Personen verletzt.

Es war eine unruhige Nacht auf St. Pauli: Gegen 22.10 Uhr am Donnerstagabend hatten Beamte drei Personen beobachtet, bei denen sie den Verdacht hatten, dass sie mit Drogen dealten, schreibt die Hamburger MOPO. Die mutmaßlichen Dealer flüchteten jedoch in ein Haus in der Hafenstraße und verbarrikadierten sich, als die Beamten sie kontrollieren wollten.

Auch die „Volxküche”, ein Treffpunkt der linken Szene, befindet sich in dem Haus.

Danach wurde die Menge immer größer, die gegen die Polizei antrat und die Festnahme der drei Dealer verhindern wollte.

Wir schrieben schon vor Jahren über dieses Problem.

bofrost DE

Themenverwandte Artikel

Vergissmeinnicht – vergesst ihn nicht, den Muttertag

the kasaan times

Was ist denn das? -Mars „SOL 528“ Rover Curiosity

the kasaan times

Klima-Kleber bringen Flughafen München zum Stillstand

the kasaan times

Als hätte die Welt nicht genug Probleme – Tic Tac Toe kommen zurück

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*