Hotels

Schwarzer Bock in Wiesbaden

 

Ein Ort des bequemen Verweilens und von der Historie geprägt.

Obwohl es das älteste Hotel der Bundesrepublik sein soll, präsentiert sich der Schwarze Bock doch als ein Ort für den Aufenthalt zwischen den Welten, zwischen heute und gestern. Die Zimmer sind wohl, fast gediegen, mit zum Teil einmaligen, sehr liebevoll aufgearbeiteten Antiquitäten ausgestattet, erscheint die Zeit stehengeblieben für den, der sich dafür interessiert.

Der Service ist gut, das Personal freundlich, ja sehr hilfsbereit, außergewöhnlich flexibel.

Der Innenhof erzählt von einer langen, wie eine jede landestypische Historie, Tradition.

Die Bädergasse Schwarzer Bock, Wiesbaden (kasaan media, 2010)

Die Bädergasse Schwarzer Bock, Wiesbaden (kasaan media, 2010)

Das Bad Schwarzer Bock, Wiesbaden (kasaan media, 2010)

Das Bad Schwarzer Bock, Wiesbaden (kasaan media, 2010)

Es ist ein gelungenes, schön geschaffenes, recht seltenes Ambiente der Möglichkeiten, die sich in der Hotelbranche dieser Tage nur selten ergeben.

Faszinierend jedoch ist die Bäderlandschaft, die bewusst in altem Stil gehalten wurde. Belassen, aber modernisiert wurde.

Sehr empfehlenswert, da einmalig.

Themenverwandte Artikel

Wau, was für ein Hotel -Hotel Taschenbergpalais Kempinski

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*