Web Analytics Made Easy -
StatCounter
Die Redaktion

Nachrichtenticker

Wirecard schlimmer geht es nimmer - neue…

17-02-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wirecard schlimmer geht es nimmer - neue Spuren in Marsaleks Sumpf zu dem Mord an Daphne Caruana Galizia

Der Zusammenbruch eines maroden Systems - des New Economy Marktes   Damals, kurz vor Anfang des Jahrtausends, war trotz des Zusammenbruchs des Marktes der New Economy alles möglich. Der sogenannte 4 D...

Read more

Eine obdachlose Frau hat ein Mädchen z…

12-02-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Eine  obdachlose Frau hat ein Mädchen zur Welt gebracht

Eine obdachlose Frau hat am frühen Morgen in Nürnberg ein Kind auf einem Lüftungsgitter der U-Bahn zur Welt gebracht. Ihr Freund war dabei von Hilfe. Bei minus 15 Grad schützte...

Read more

Kasia Lenhardt tot in Berliner Wohnung a…

10-02-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Kasia Lenhardt tot in Berliner Wohnung aufgefunden

Das ehemalige Sternchen der Model-Show "GNTM" wurde leblos in ihrer Berliner Wohnung aufgefunden, wie es zunächst die BILD Zeitung berichtete. Kasia Lenhardt war mit Jerome Boateng liiert. Das Paar trennte...

Read more

European News Agency

Die Redaktion

Die Redaktion

Website URL:

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen.

Dieser Artikel erschien zuerst am 16. Dez. 2018 Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen.

Oslo Plaza Radisson Blu Plaza Hotel Von Photo by John Erling Blad - Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, Link

Wer war die Frau, die ihren Namen als Jennifer Fergate angab, wer war der Mann, der sich als Lois Fergate von seiner „Partnerin“ mit auf den Meldezettel eintragen ließ?  

War die junge Frau, die drei Tage nach dem Einchecken unter mysteriösen Umständen durch einen Wachmann des Hotels tot mit einer belgischen Browning in der Hand auf dem Bett des Hotelzimmers aufgefunden wurde, eine Spionin aus dem Jahre zuvor beendeten Kalten Krieg? Eine Dealerin, eine Waffenhändlerin, eine Auftragsmörderin, wie die Presse in Norwegen mutmaßte? An einen Suizid, wie im Jahr 1995, mag niemand mehr glauben. Die Auffindesituation lässt heute erhebliche Zweifel zu. Beim Auffinden der Leiche wurde nichts Persönliches gefunden, die Adresse auf dem Meldebogen war falsch, kein Autoschlüssel, kein Pass, kein Personalausweis, wieder kein Etikett in der Kleidung. Niemand vermisst die Frau, wie schon zuvor die Isdal - Frau. Der Name, die Adresse waren falsch. Nun, nach einer Exhumierung und einer Gen-Analyse führt die Spur der angeblichen Belgierin nach Deutschland. Ging es um Geldwäsche für das ehemalige KoKo Imperium? Die Spur endet in Berlin. Gab es damals wirklich die Kuriere, die das Vermögen der Staatssicherheit von einem Land ins andere verbrachten. Norwegen war damals ein sicherer Hafen, um Geld zu waschen. Warum gab die Frau sich als Belgierin aus? Eine Spur zur Mafia erwies sich als falsch.

Warum vermisst niemand diese Frau? Hatte sie keine sozialen Kontakte oder wurde die Frau, die fließend Deutsch und Englisch sprach, gezielt eingesetzt? Wir werden die Geschichte der "Jennifer" in weiteren Artikel behandeln, die an Spannung nicht zu überbieten sind. Wer kennt das Gesicht dieser Frau? auch wir leiten mögliche Hinweise an die zuständigen Behörden in Norwegen weiter. Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der Tod von Jonathan Coulom

Bislang nur Zelleninformationen

Martin Ney soll auch Jonathan Coulom ermordet haben.

In der Nacht des 7. April 2004 soll er ihn in einem Ferienzentrum im Badeort Saint-Brevin-les-Pins (Loire-Atlantique) entführt haben. Jonathan wurde nackt in einen Teich in Guérande geworfen, gefesselt  und mit Betonblöcken beschwert, Wochen später aufgefunden. Ney soll sich in der fraglichen Zeit des Verschwindens (2004) von dem damals 10-jährigen Jonathan, in der Umgebung des Tatortes aufgehalten haben.

Diesen Verdacht hegen die französische Polizei und der zuständige Untersuchungsrichter Lorentz in Nantes. Ney wurde laut Informationen des Quest France von Deutschland nach Frankreich, auf der Grundlage eines Europäischen Haftbefehls, überstellt, den der Richter erlassen hatte. Richter Lorentz erhofft sich auch Aufklärung, wie die Tat überhaupt geschehen konnte. Richter Lorentz beabsichtigt, Ney die Anklage in der nächsten Woche zu verlesen. 

Einem Mithäftling soll er, nach Informationen der Presse Ocean, einer französischen Zeitung aus dem Einzugsgebiet St. Nazaire, die Tat gestanden haben.

Angeblich hätte er bei der Tat seinen Rucksack verlegt. Dieser Rucksack, der von einem Zeugen aufgefunden wurde, ist nun der Hauptbeweis in dem Verfahren gegen den mittlerweile aus Deutschland nach Frankreich ausgelieferten ehemaligen Sozialpädagogen Martin Ney. 

Der in Bremen gebürtige Martin Ney wurde 2011 im Zusammenhang mit mehreren Morden gefasst und zu lebenslanger Haft, 2012, verurteilt.

Es wurde die besondere Schwere der Schuld festgestellt.

Eine Sicherungsverwahrung, nach der Haftverbüßung, wurde vom BGH wieder aufgehoben. 

Bislang konnten die Behörden Martin Ney drei Morde und etwa 40 Fälle des Missbrauchs nachweisen.

Die Taten liefen immer wieder nach dem gleichen Muster ab. Der "Maskenmann", wie Martin Ney genannt wurde, drang in Schullandheime ein, verschleppte und missbrauchte seine Opfer, die er dann ermordete und vergrub.

Interessanterweise hielt sich Ney zu dem Zeitpunkt des Verschwindens von Maddie McCann auch in Portugal auf. Ob er Verbindungen zu dem nunmehr Verdächtigen Christian B. im Rahmen eines international agierenden pädophilen Netzwerkes hatte, ist ungeklärt. Die portugiesische Polizei schloss Ney als Verdächtigen aus. 

Goldfinger

Diesmal Flug 261, Alaska Airlines

Ein weiterer Scammer treibt seit Wochen sein Unwesen. Die Geschichte ist gewöhnlich gestrickt und einige Zeitgenossen könnten auf diese hereinfallen. Die Telefonnummer führt nach Großbritannien. Verwunderlich ist einzig und allein, die Häufigkeit, in der Sunny Lucas Kontakt aufnimmt. Daher der Rat: Löschen Sie die Mail, wenn Sie diese erhalten!

Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen. 16. Dezember 2017 22:04 Von: Herrn Sunny Lucas Achtung: Sehr geehrter Partner, Ich bin Mr. Sunny Lucas- Wirtschaftsprüfer bei der African Development Bank, Südafrika. Ich habe einen dringenden und sehr vertraulichen Geschäftsvorschlag für Sie. Ein amerikanischer Ölberater / Vertragspartner mit dem South African Solid Gold, Herr W. Ali. Bryant, hatte für zwölf Kalendermonate, die er seine Anlagen in meiner Filiale verwalten ließ, einen Wert von (Vierzehn Millionen Fünfhunderttausend US-Dollar), eine feste (nummerierte) Kaution hinterlegt. Nach dem Ablauf schickte ich eine Routinebenachrichtigung an seine Weiterleitungsadresse, bekam aber keine Antwort. Nach einem Monat sendeten wir eine Erinnerung und schließlich entdeckten wir von seinem Kontraktor, der südafrikanischen Solid Gold Corporation, dass Mr. Bryant bei einem Flugzeugabsturz in Alaska Airlines Flug 261 starb. Bei weiteren Ermittlungen fand ich heraus, dass er starb, ohne ein Testament und alle Versuche, seine nächsten Verwandten ausfindig zu machen, waren fruchtlos. Ich habe daher weitere Ermittlungen angestellt und festgestellt, dass Herr W. Ali in all seinen offiziellen Dokumenten, einschließlich seiner Zahlungsunterlagen in meiner Bank, keine Verwandten angegeben hat. Diese Summe von (Vierzehn Millionen Fünfhunderttausend US-Dollar) liegt immer noch in unserer Bank und die Zinsen werden am Ende jedes Jahres mit der Hauptsumme verrechnet. Niemand wird jemals kommen, um das Geld einzufordern. Nach den Gesetzen der Republik Südafrika wird das Geld nach Ablauf von sieben (sieben) Jahren wieder Eigentum der südafrikanischen Regierung, wenn niemand beantragt, den Fonds auszahlen zu lassen. Folglich ist mein Vorschlag, dass ich Sie als Ausländer benennen werde, um als nächster Verwandter zu Herrn A. Bryant ausgegeben zu werden, damit die Früchte der Arbeit dieses alten Mannes nicht in die Hände einiger korrupter Regierungsbeamter gelangen. Das ist ganz einfach, ich möchte, dass Sie sofort Ihre vollständigen Namen und Ihre Adressen angeben, damit der Anwalt die notwendigen Dokumente und eidesstattlichen Erklärungen vorbereitet. Das wird Sie als nächsten Verwandten in Position bringen. Wir werden die Dienste eines Anwalts für die Abfassung und Beglaubigung des Testamentes in Anspruch nehmen und die notwendigen Dokumente und das Testament der Testamentsvollstreckung zu Ihren Gunsten für die Übertragung einholen. Ein Bankkonto in einem Teil der Welt, das Sie zur Verfügung stellen, wird dann die Übertragung dieses Geldes an Sie als Begünstigte / Angehörige erleichtern. Das Geld wird auf Ihr Konto überwiesen, damit wir es im Verhältnis von 60% für mich und 40% für Sie teilen können. Es besteht keinerlei Risiko, da alle Formalitäten für diese Transaktion vom Anwalt erledigt werden, und meine Position als prominenter Finanzprüfer die erfolgreiche Durchführung dieser Transaktion garantiert. Wenn Sie interessiert sind, antworten Sie bitte sofort über meine private E-Mail-Adresse oben. Nach Ihrer Antwort werde ich Ihnen dann weitere Details und relevante Dokumente zur Verfügung stellen, die Ihnen helfen werden, die Transaktion zu verstehen. Bitte senden Sie mir Ihre vertraulichen Telefon- und Handynummern zur einfachen Kommunikation. Bitte beachten Sie höchste Vertraulichkeit und seien Sie versichert, dass diese Transaktion für uns beide am profitabelsten ist, obschon ich Ihre Unterstützung für die Investition meines eigenen Anteils in Ihrem Land benötige. Schließlich können Sie mich sofort auf meiner vertraulichen E-Mail für weitere Details darüber, was als nächstes zu tun ist, erreichen. EMAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Freundliche Grüße Sunny Lucas

Die Schande Afrikas (3.Teil) Das Hobby kongolesischer Warlords

Die Spur führt nach Kinshasa Pieckfein in Gombe Kongolesische Warlords haben in den letzten Jahren eine Methode zur Geldvermehrung entwickelt, wie sie sich neues Geld in Europa beschaffen können. Viele Aktionen der Romance-Scammer werden aus Büros im feinen Stadtteil von Kinshasa-Gombe geleitet.

Es hat sich eine ganze Industrie gebildet, die sich auf das Spiel mit der vorgeblichen Liebe verlagert hat. Gute Gewinne und ein für Afrika sehr gutes Gehalt. Wer brutal genug ist, skrupellos und die vermeintlich reichen Europäer hasst, kann hier schnell mal auf 4-6.000 Euro im Monat kommen. Gearbeitet wird in drei Schichten. Es ist immer wieder eine andere Alina, die Kontakt zu den potenziellen Opfern aufnimmt.

Anne Marie Giradet oder Alina Becker etc. , kasaan media, 2019

Anne Marie Giradet oder Alina Becker etc. , kasaan media, 2019

Alle arbeiten mit Bildern, die von einer wahrscheinlich verstorbenen Belgierin und ihrem damals etwa 10 Jahre alten Sohn stammen. Diese Bilder wurden auf deren Profilen gestohlen.

Diese Methode des Romantic-Scams praktizieren sie in Gesamteuropa. Durch die sozialen Netzwerke fischen sie nach immer neuen Opfern, um ihre Geschichten von Liebe, Reichtum und Pech an der für Europäer unverdächtigen Elfenbeinküste zu erzählen. Haben sie erst einmal die Nummer der Opfer, wird brachialer Druck auf diese ausgeübt. Telefonterror über whatsapp, über twitter, über Facebook, das Gesäusel von Liebe, um alle drei Tage eine Überweisung nach Afrika zu erzwingen. Die vielen kleinen Alinas, die auch in Belgien oder Deutschland sitzen, sind nur die Lizenznehmer und müssen den "Kunden" direkt beschreiben, antelefonieren, unter Druck halten. Tag und Nacht belästigen. Die Täter verfolgen eine Strategie, die zwischen Betrug, Erpressung und Körperverletzung liegt. Sie kontrollieren in ihrem Hass auf Weiße, in ihrer Gier noch mehr Geld zu erhalten, ihre Opfer. Es ist eines der brutalsten Geschäfte, die die Welt derzeit zu bieten hat. Für Krieg und mehr Blutvergießen. Gekauft werden von den kriminellen Profiten Waffen, die immer an Afrika geliefert werden. Auch von Embargostaaten, wie Nordkorea, nachdem die Geldwäsche über etliche Staaten durch "Mules" getätigt wurde.

Die, die sich hinter dem Programm Alina verbergen, sind übelste Verbrecher, denen das Leben eines Menschen nichts bedeutet. Das gleiche gilt für das Programm Morane. Oder Joel. Sie sind Räder in jedem kleinen oder großen Kriegsverbrechen der Parteien in Afrika. Die Scammer ermöglichen die Kriege durch ihr Handeln. Deshalb sollten sie auch als diese gesehen und verurteilt werden. Die Afrikaner arbeiten mit Programmen, nicht mit Einzelpersonen, sie werten den Geschmack der einzelnen Opfer genau aus. Sie analysieren die Opfer genauestens. Schwächen und Stärken werden erfasst und die Situationen, in denen sich Opfer befinden. Alina ist das Programm schlechthin. Seit 2013 sind die Afrikaner mit dem Gesicht der puppenhaften Frau unterwegs und verdienen mit ihr, man will es nicht glauben, Millionen. Die Opfer der Kongolesen werden ihres Lebens nicht mehr froh, weil die kongolesische Mafia in Kinshasa frisches Geld gebraucht, um die Kriege weiterzuführen. Die Opfer werden regelrecht gefoltert. Das können die Scammer besonders gut, sie haben nichts anderes gelernt. Das blutige Handwerk des Krieges.

 

Die Wege afrikanischer Banden in Europa - Romance Scam als ein Industriezweig Afrikas? Staat in Ohnmacht? Europa hilflos gegen die Flut der Romance Scammer? 

ISBN: 978-3-96593-087-2  Scammer Stories gebundenes Buch DIA4 , kasaan media,  Ab Januar 2021 - 49,90 Euro nur im Shop

Jeder normale Mensch fragt sich wie es sein kann, dass der fleischgewordene Männertraum Alina Becker (Gladis Zanier), auch als Fräulein Lopez und unter dem Namen Chantal etc., in Twitter auftauchen kann, die gleichen Fotos verwendet werden und die Internetgiganten schlichtweg nichts dagegen unternehmen. Dass sich die kongolesische Mafia in sämtlichen sozialen Netzwerken breit machen kann. Es ist nicht nur, dass die Täter, auch nach dem Beenden der angeblichen Liebesbeziehung, die Opfer über Monate kontrollieren, sondern die gesammelten Daten an weitere Romance-Scammer verkaufen. Diese versuchen dann die gleiche Geschichte wieder. Wenn die Daten einmal in der Hand der Täter sind, können die Opfer aus dem Würgegriff der Erpressungen nicht fliehen. Das Programm Alina, das Programm Morane, haben das bewiesen. Die Scammer untereinander handeln die Daten überall in der Welt für ein paar Dollar. So verwischen sie eigene Spuren. Oder das Programm wechselt den Kontinent und wird in Japan angeboten.

So verhöhnen und quälen Romance-Scammer ihre Opfer. Sie fühlen sich im Recht. Die Opfer, die aus den Fängen entkommen sind, bezeichnen die Täter als den Abschaum Afrikas, der sich hemmungslos, ohne jegliche staatliche Ordnung, an den Europäern vergeben kann. Dieser Tätergruppe ist von brutaler Menschenverachtung geprägt, versteckt sich hinter gefälschten französischen und belgischen Nummern, mit denen sie ihre ehemaligen Opfer immer wieder traktieren. Sogar bringen sie Schadsoftware in die Whatsapp Nachrichten ein, damit sie die Daten ihrer Opfer für weitere kriminelle Machenschaften verwenden können. Die Täter sind bestens vernetzt und agieren durch Späher vor Ort, wo sie bei ihren Opfern noch mehr Geld holen können. Zudem wollen sie einschüchtern und verhindern, dass ihre Opfer zur Polizei gehen. Die europäischen Behörden sind machtlos gegen die aus dem Nichts operierenden Banden. Diese geben unverhohlen zu, dass sie für ihre schmutzigen Geschäfte afrikanische Asylbewerber einsetzen und diese für die Späher-Funktionen missbrauchen. Wie in unserem ersten Artikel beschrieben, werden auch moneygram und Western Union, die besonders bevorzugt bei den Scammern sind, um das Geld schnell ins Ausland zu transferieren, nicht tätig, um die Geldwäsche, die von den Gangstern aus Afrika begangen wird, zu verhindern.

Aber damit noch nicht genug. Wer bei Romance-Scammern hereingefallen ist, dem kann es sehr schnell passieren, dass der Datensatz für den Verkauf von einem Wohnmobil aus England wieder auftaucht, das es zwar gibt, aber sich nicht in dem Besitz der Scammer befindet. Wer seine Adresse angegeben hat, kann auch ganz leicht zum Opfer anderer Straftaten werden. Die Opfer werden bis auf die letzte Möglichkeit von den Afrikanern ausgequetscht.

 

Subscribe to this RSS feed

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der Tod von Jonathan Coulom

24-01-2021 Hits:0 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der Tod von Jonathan Coulom

Bislang nur Zelleninformationen Martin Ney soll auch Jonathan Coulom ermordet haben. In der Nacht des 7. April 2004 soll er ihn in einem Ferienzentrum im Badeort Saint-Brevin-les-Pins (Loire-Atlantique) entführt haben. Jonathan wurde nackt in einen Teich in...

Read more

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wikileaks und das mysteriöse Verschwinden von Arjen Kamphuis

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Reisen / Travel

Das Archipel Portugiesisch Madeira

24-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das Archipel Portugiesisch Madeira

Am äußersten Rand Europas Im Atlantik gelegen ist Madeira nicht nur die Blumeninsel, sondern eines der schönsten Archipele, das die Welt zu bieten hat. Durch die milden Temperaturen, die das ganze...

Read more

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

11-10-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

Die Farbe des Nils  Es war eine viel ruhigere Zeit, die auch damals die Urlauber in Ägypten spüren konnten, während sie die kulturellen Schätze aus den Jahrtausenden zuvor betrachteten. Die Bilder...

Read more

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden

www.bet-at-home.com