Nachrichtenticker

Parler: Was ist mit den Atomcodes, die T…

10-01-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Parler: Was ist mit den Atomcodes, die Trump verwahrt?

Kampf Gut gegen Böse - nun ist Parler vorläufig Geschichte Auf Parler, dem offensichtlich rechtsradikalen Netzwerk der MAGA-Chatter, wird laut über Trumps Ambitionen nachgedacht, das Wahlergebnis doch noch nach dem Geschmack...

Read more

Nordkoreas Propaganda-Kanal schildert da…

29-12-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Nordkoreas Propaganda-Kanal schildert das Land als Außenstelle des Garten Edens

Befremdlicher Propaganda-Kanal Wer es noch nicht wusste, Nordkorea hat ein Instrument der internationalen Selbstdarstellung gefunden.  Die unbekannte Schöne aus dem Kanal, die das grässlich verzerrte Leben in Nordkorea darstellt, schildert das Land...

Read more

Frohe Weihnachten!

24-12-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Lesern, trotz der schwierigen Situation, in der wir uns alle auf dieser Welt befinden, frohe und gesunde Weihnachten!

Read more

European News Agency

Der Anfang vom Ende eines jämmerlichen Diktators - Lukaschenko

Update 23.August 2020

Ketten der Revolution

Zu Tausenden marschieren die Menschen gegen den Machthaber Lukashenko und seine Speichellecker in Belarus.

Über die Telegramgruppe NEXTA Live kommen die Bilder aus der Belarus hinein. Es sind unabhängige Berichte aus dem ganzen Land, das auf den Beinen zu sein scheint. Noch sind die Proteste friedlich und die Staatsmacht hält sich zurück.

 

Bild NEXTA Live

Lange Ketten von Menschen ziehen sich durch die Straßen, mit Fahnen und Blumen in der Hand. Doch ist die Stimmung aggressiv, die der Machthaber Lukashenko verbreitet. Gestern besuchte er demonstrativ eine Veranstaltung der Armee und der letzte Diktator Europas erzählt Geschichten, wenn es darum geht, die Missstände in seinem Land zu kommentieren. So wird von einem feindlichen Versuch der EU und der NATO berichtet, das Regime in Minsk zu stürzen. 

Lukaschenkos Subbotniks wollen nicht mehr

 

Lukaschenko hat es 25 Jahre nach dem Ende der Sowjetunion geschafft, ein vom Bösen besessenes Reich für einige spätsozialistische Betonkopf-Kommunisten zu installieren, indem er mit einer derartig harten Hand regiert, dass sich niemand wagt, sich dagegen zu erheben.

Das ist nun vorbei.

 

Das Reich des Bösen, das Lukaschenko aus der Hauptstadt Minsk regiert, wird immer mehr zum Brennpunkt zwischen den aufbegehrenden Bürgern und der Sicherheitspolizei, die mit äußerster Brutalität gegen jegliche Form von Widerstand gegen ein offensichtlich gefälschtes Wahlergebnis vorgeht. Für ihn sind die Demonstranten Störenfriede, in seinem Konzept als Monarch zu regieren.

Es wurde tatsächlich von Lukaschenko behauptet, dass er 80 Prozent der Stimmen erhalten hätte. Genaue Wahlergebnisse kann man nicht verstehen.

Nun ist es zu Massenprotesten in Belarus gekommen. Alexander Lukaschenko hat mittlerweile angewiesen, dass Fallschirmjäger in den Westen des Landes verlegt werden, nachdem am Sonntag, das hat das Innenministerium in Minsk bestätigt, mehr als 6.000 Menschen verhaftet wurden, die sich gegen die Wahlergebnisse  wehrten und zum Teil in furchtbarer Form gefoltert, geschlagen und getreten wurden. Lukaschenko macht sie, wie ein jeder elender Diktator am Ende seiner Zeit angekommen, für ihr Schicksal selbst verantwortlich. Für ihn sind die, die gegen ihn demonstrieren Kriminelle. Und sie demonstrieren nicht nur wegen Menschenrechtsverletzungen, sondern auch wegen den Lebensumständen in Belarus.

Nicht normale Demonstranten, sondern Kriminelle, irgendwelche Banden, die sich zusammengetan haben, die vom Ausland aus gesteuert werden, meinte die Führung in Minsk. Stalinistische Ansichten eines Uneinsichtigen und Despoten.  Alle hätten einen heimlichen kriminellen Hintergrund.

 

Ein Land Mitteleuropas, in dem noch die Todesstrafe vollstreckt wird, regiert durch Lukaschenko wie ein Despot, agiert gegen die Pressefreiheit, agiert gegen die Menschenrechte, indem die Menschenrechte nicht gelten, solange es ihn nicht betrifft.

Die Minsker Automobil Fabrik mobilisierte am Freitag die Arbeiter, sie solidarisieren sich mit den Anti-Lukaschenko-Protesten. Es sind mehrere Großfirmen. Es sollen mehr als 20 sein, darunter Grodno und die Minsker Automobilwerke.

Droht eine neue Eskalation mit Schlägen für die kriminellen Banden, die sonst als Sklaven für den Allmachtsherrscher in Minsk arbeiten müssen? Die EU bereitet neue Sanktionen gegen Belarus vor und wartet auf die Proteste, die unter Umständen das Regime ins Taumeln bringen können. Lukaschenko unterhält immer noch zu den ehemals kommunistischen Bruderstaaten beste Kontakte. Darunter Nordkorea.

Es ist die letzte Diktatur Europas, dort, wo ein Menschenleben nichts zählt. Aber mehr und mehr verbrüdern sich Polizisten, Soldaten und die Bürger des Landes miteinander. Gegenkandidatin Swetlana Tichanowskaja hatte zuvor in den Medien zu weiteren friedlichen Protesten aufgerufen, nachdem sie unter persönlichen Gefahren das Land verlassen musste. Nun will sich auch Wladimir Putin nicht einmischen. Er wird keine Militär-Hilfe geben, hieß es aus Moskau.

Der weißrussische Langzeit-Despot Lukaschenko hat fast ausgedient.

Es wird einsam um ihn. 

Read more...

Thai-Folterkönig Rama X. wird mit schwersten Krawallen in Thailand konfrontiert- wann wird er ausgewiesen?

Update:  18. Oktober 2020         

Rama X. packt schon wieder die Koffer, während sein Volk den nächsten Tag auf die Straße geht. Der exzentrische Monarch reist am 20. Oktober wieder ab. An diesem Tag will er wieder nach Deutschland. Bayrische Landluft genießen, derweil wird die Protestbewegung von einem massiven Polizeiaufgebot niedergeschlagen. Es warten weitere Sex-Spielchen im Alpenpanorama auf den blaublütigen Nichtsnutz.

Derweil formuliert sich ein riesiges Aufgebot der thailändischen Polizei gegen die Protestbewegung.

 

 

Man fragt sich, ob diese brutalen Einsätze in Deutschland im Pseudo-Asyl des königlichen Folterknechtes geplant wurden. Dann wäre Rama X. untragbar für Bayern, für die Bundesrepublik Deutschland, was er und seine zahllosen Gespielinnen ohnehin sind. 

Hier einige Szenen aus der Realität Bangkoks von heute: 

 

Update:  17. Oktober 2020          

Der ungeliebte Monarch sollte in Bangkok bleiben

In Thailand toben die Proteste, Rama X, der zwar reiche, aber rücksichtslose Monarch sieht nur seinen eigenen Vorteil und läuft vor den Protesten davon. Wohin? Er fliegt zurück nach Bayern.

Nun aber wurde es dringend Zeit die Geschäfte auch in Thailand zu regeln, die ganze Familie wurde kurzerhand, während niemand anders reisen kann, nach Thailand ausgeflogen. Darunter, wie die Gala meldet sein 15-jähriger Sohn, Dipangkorn Rasmijoti, 15, mit einem Jet der Thailändischen Luftwaffe. 

Die Sex-Eskapaden des Blaublüters, der seine Konkubinen ins Gefängnis steckt und sonst jede Kritik an seinem großkotzigen Gehabe als Majestätsbeleidigung auslegt, sind genug. Anscheinend betreibt der König seine menschenverachtende Politik von deutschem Boden aus. Der Botschafter Thailands wurde in diesem Zusammenhang schon mehrfach ins Auswärtige Amt einberufen.

Mittlerweile beschädigt der Folter-Monarch auch das Ansehen Bayern in der Welt, nichts mehr von Verständnis für den im schnöden Luxus lebenden „Thai-Kini“. Es wird Zeit den augenscheinlich der Realität entrückten Rama X. aufzufordern, Deutschland zu verlassen. 

<

 

 

Historische Narrenfreiheit in Bayern

Rama X., der thailändische Monarch, wird nach und nach zu einem Ärgernis in der Bundesrepublik Deutschland. Während sich jeder an die von der Regierung verhängten Ausgangsbeschränkungen hielt, flog der Monarch hin und her. Einmal, um nach Thailand zu Festivitäten zu fliegen. Dann wieder steuerte er verschiedene Flughäfen in der Bundesrepublik an und übte das Pilotenmannöver touch and go mit seiner eigenen Passagiermaschine, um seinem Drang nach Erneuerung der Fluglizenz nachzukommen, anstatt im halbheimischen Bayern spazieren zu gehen. Aber damit noch nicht genug, der komische König, der eine Boeing für sich zu einem fliegenden Luxuspalast umbauen liess, besorgte sich flugs, als es zu den Ausgangsbeschränkungen kam, eine Sondergenehmigung der Stadt Garmisch-Partenkirchen. Diese erlaubte ihm, trotz eines eigenen Wohnsitzes in Bayern, dort im Hotel Sonnenbichl zu residieren. Warum, wurde auch den Hofberichterstattern nicht klar, die über die sich häufenden Ausfälle seiner Majestät berichteten.
 

Nicht erst seit gestern ist der umtriebige Monarch aus Bangkok zum Filou geworden. Wir erinnern uns, seine Boeing hing in Zusammenhang mit unbezahlten Forderungen dereinst mit einem Pfandsiegel auf dem Flughafen in Erding an der Kette, bis die Durchlaucht mehr als 30 Millionen Euro locker machte. Maha Vajiralongkorn war damals noch Prinz und lebte schon Jahre in Tutzing am Starnberger See in einer Villa.

Schritt er doch mit einem knappen bauchfreien Top unlängst das Defilee seiner Getreuen am Münchner Flughafen Erding ab. Gerüchte besagen, dass er sich seiner überdrüssig gewordenen Freundin aus dem Privatharem praktischerweise entledigt hatte, indem er sie schlicht verhaften ließ und ihr eine wunderliche Geschichte über ein Säureattentat als Begründung andichtete. Vorher hatte der mittlerweile in Goldhöschen zum König Gekrönte seine drei Ehefrauen abserviert.

 

Doch der Freistaat Bayern hat Erfahrung mit blaublütigen Querulanten, wie man aus der Geschichte mit Ludwig dem II. ahnt.
Nun aber mutiert der mit Hofstaat, sprich Höflingen, Lakaien und Konkubinen in Bayern residierende komische König, den man bis jetzt noch als nur ein wenig eigenartig bezeichnen konnte, zum geübten Folterknecht im Diplomatenstatus.  Das allerdings nur hinter vorgehaltener Hand, weil der Blaublütige jeden gnadenlos verfolgen lässt, der an ihm und seiner weißen königlichen Uniformjacke etwas zu  kritisieren hat.

 

Wie man aus zahlreichen gut informierten Kreisen entnehmen konnte, ließ der seltsame König aus seinem Gefolge zahlreiche Personen auf Territorium der Bundesrepublik Deutschland auspeitschen. Dies soll im vierten Stock des malerisch gelegenen Hotels Sonnenbichl geschehen sein. Folter ist auch für Könige in Bayern verboten! Was klingt wie ein Horror-Märchen, wurde während der Corona- Krise in Deutschland Realität. Der brutale Monarch mit Hang zur Exzentrik im geschützten Status soll sich die Filme der höfischen Bestrafung zum eigenen Vergnügen später noch ansehen. Damit aber noch nicht genug. Nach einem Bericht des britischen Journalisten Andrew Gregor Mc Marshall, unterhält der aus der Rolle gefallene Adlige in Thailand eine Art Foltergefängnis, in dem er unliebsame Gestalten nachhaltig quälen lässt und sich die Filme dann in einer Art “Best of” vorführen lässt, wenn er dann am heimischen Starnberger See in seiner Villa lebt.

 

Die gesamten Umstände um den Monarchen rufen mittlerweile zahlreiche Menschenrechtler auf den Plan, weil Rama seine royalen Allmachtsphantasien zu arg treibt. Allem Anschein nach unterhält er den Thai- Folterknast auf dem Gelände seines Palastes in Bangkok, wie neue Untersuchungen nunmehr zutage fördern.  Hier soll sich der bauchfreie Monarch an dem Leid der willkürlich eingesperrten Gefangenen besonders ergötzen, die Urin trinken müssen, unter Schlafentzug leiden und Würmer verspeisen müssen. Während Rama die zünftige bayerische Küche schätzt, gibt es zahllose Gefangene, die buchstäblich am Hungertuch nagen.

 

So streichzart wie Ramas Name ist Rama X. sicherlich nicht und es mehren sich in den letzten Jahren die Berichte über Ausfälle der Königlichen Hoheit im scheinbaren Exil. Rama ist nicht zimperlich mit Kritikern seiner dekadenten höfischen Exzesse. Der Mann mit dem für Europäer unaussprechlichen Namen Maha Vajiralongkorn folgte seinem Vater Bhumibol, der bei den Thailändern sehr beliebt war, auf dem Thron in einer Art Fantasiekostüm, das von einer Krone auf seinem Haupt garniert wurde. Sonst ist über den Lebemann vor den Toren Münchens bekannt, dass er vor einiger Zeit seine ehemalige Leibwächterin heiratete. Gnadenlos wird eure Majestät, wie sein Zeremonienmeister unlängst in den sozialen Medien drohte, wenn man Kritik an dem Herrscher übt. Ein Journalist wurde verhaftet, als der Monarch wieder nach Zürich vom Ausflug in die alte Heimat kam.


Fragt sich, was gegen den König unternommen werden kann?

 

 

 Quellen: BILD

                Focus

               google

               Andrew Gregor Mc Marshall

               eigene Recherchen


 

 

Read more...

BoJo's kalter Putsch - der Junior-Diktator Europas Boris Johnson

Neudiktator Boris Johnson
 
 
Nur noch das britische Volk kann mit dem Abstimmen vieler tausend Füße den scheinbar vom Größenwahnsinn  gepackten Premierminister Boris Johnson in seinem irrwitzigen Unterfangen stoppen, am 31. Oktober die Europäische Union, per No Deal zu verlassen. Johnson setzt seine scheinbar von unsäglicher Geldgier und Menschenverachtung getriebene Politik des absoluten Brexits durch. Dabei nimmt er Hungersnöte und Versorgungsengpässe im Vereinigten Königreich genauso in Kauf, wie das antidemokratische Schließen des Parlaments, um sein  Konzept durchzusetzen.
Was Boris Johnson eigentlich plant, weiß niemand.
 

 
Johnson, dem Geld näher ist als das Wohl der Bevölkerung, ist ein widerlicher Diktator, der für den Profit zum elenden Speichellecker des pathologischen Lügengebäudes der Populisten um Trump wurde. Johnson würde sogar das Töten in Irland wieder in Kauf nehmen, wenn der Profit für die Günstlinge des Systems stimmt, die derzeit das Vereinigte Königreich zerstören. 
Einige in der um Jeremy Corbyn versammelten eher kläglichen Opposition mutmaßen hinter den unsinnigen Manövern der Trump-Marionette Johnson die Ausrichtung zu Neuwahlen, die Johnson gerne gewinnen möchte.  Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass sich an der von der Königin mittlerweile abgesegneten Prorogation der Sommerferien der britischen Parlamentarier etwas ändert. Johnson hat in beschämender Weise eine der ältesten Demokratien zu einer Diktatur entehrt.  Was oder wen Johnson reitet, kann sich niemand vorstellen. Er ist einer der schlimmsten Premierminister des Vereinigten Königreiches und eigentlich ein Hochverräter am britischen Volk.
 
Heute protestierten tausende Bürger in London gegen den Austritt aus der EU. Johnson entehrt die althergebrachten moralischen Vorstellungen eines Vereinigten Königreiches und macht das UK zu einer elenden Dikatatur. Europa sollte das UK dafür bestrafen, um den Populismus auch dort unter Kontrolle zu bekommen. Zu verhandeln gibt es sowieso nichts mehr. 
 
Er ist einer der Populisten, die mit der Welle Trump nach oben gespült wurden. Hoffentlich verschwindet er auch genauso schnell wieder, wie er gekommen ist. England wird zur Schande Europas. 

 
 
Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wikileaks und das mysteriöse Verschwinden von Arjen Kamphuis

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Reisen / Travel

Das Archipel Portugiesisch Madeira

24-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das Archipel Portugiesisch Madeira

Am äußersten Rand Europas Im Atlantik gelegen ist Madeira nicht nur die Blumeninsel, sondern eines der schönsten Archipele, das die Welt zu bieten hat. Durch die milden Temperaturen, die das ganze...

Read more

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

11-10-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

Die Farbe des Nils  Es war eine viel ruhigere Zeit, die auch damals die Urlauber in Ägypten spüren konnten, während sie die kulturellen Schätze aus den Jahrtausenden zuvor betrachteten. Die Bilder...

Read more

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden