Web Analytics Made Easy -
StatCounter
Oranje Vrystaat

Nachrichtenticker

Berlin heute

21-04-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Berlin heute

Am heutigen Tag wird die Neuregelung des Infektionsschutzgesetz verabschiedet. In Berlin sammeln sich die, die noch nicht verstanden haben, dass eine Neuregelung während der Corona-Krise gefunden werden musste.  Von fünf...

Read more

Rechte Schwurbler in Berlin sprechen von…

28-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Rechte Schwurbler in Berlin sprechen von "Menschenversuchen"

Es geht immer noch hoch her in Berlin, nun mit Festnahmen:    Gut so! Nehmt die #covidioten alles fest! #Covidiotensindtoedlich #b2803 https://t.co/LCpDzoiEHr — Zocko (@El_Zocko87) March 28, 2021   Die Behauptungen der "Demonstrationsteilnehmer" werden immer...

Read more

Jetzt auch Demo der sogenannten Querdenk…

27-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Jetzt auch Demo der sogenannten Querdenker in Nürnberg und Chemnitz

Es ist Wochenende und nun sind die, die aus der Coronakrise persönlichen oder politischen Honig saugen wollen, wieder unterwegs. Die explodierenden Infektionszahlen und die damit verbundenen Todesfälle, werden schlicht ausgeblendet.  Hier...

Read more

European News Agency

Eine Reise durch Südafrika über 40 Jahre (Teil1)

Aus Jahren

 

Aus vielen Jahren Südafrika stammen diese Bilder, die Anfang der 1980er-Jahre anfangen. Es ist ein Bilderbogen mit südafrikanischen Alltagsszenen. Diese Bilder sind aus der Perspektive der damaligen Zeit zu sehen. Interessant ist, wie sich das Land im Laufe der Jahrzehnte veränderte. Dazu aber mehr über Weihnachten. 

  Schulchor 1983 im nördlichen Kap, kasaan media, 2020

 

Flamingos in Flamingo Park bei Welkom im Oranje Vrystaat, kasaan media, 2020

Damals reiste man mit der Piper oder Cessna, die Straßen waren schlecht und die Wege viel zu weit, kasaan media, 2020

Sparneuwagen Click-Out

Wenn die Hyänen gähnen, ein Zusammentreffen war damals im Transvaal überall möglich und gefährlich, kasaan media, 2020

Im Kral, hier Kwazulu-Land, kasaan media, 2020

 

Kapstadt wirkte damals verschlafen, es war durch die internationalen Sanktionen von der Welt abgehängt, kasaan media, 2020

Der Gepard war tot, Krüger Nationalpark, kasaan media, 2020

www.bet-at-home.com

Und schnell wurde er selbst zur Beute, kasaan media, 2020

Villen im kapholländischen Stil entlang der Gardenroute, kasaan media, 2020

Strand im nördlichen Ausläufer des Kaps, kasaan media, 2020

 

Read more...

Die Stem van die Apartheid (1/1999)

Südafrikanische Tagebücher der 1980-er Jahre (1. Band)

Ein Gedicht aus Pietermaritzburg, vom 21. Dezember 1984

Wo ist die Freiheit?
Gab es diese überhaupt?
Oder war sie nur ein Trug, ein seltsames, unbekanntes Versprechen,
bereit jederzeit dieses zu brechen.

Es ist heiß, die Freiheit schmilzt im Tiegel der Macht,
während der allgemeine Held weiterzieht, mordet und lacht,
das südafrikanische Volk erwacht.

Auf der Straße liegt ein Toter, ein zweiter Blutiger daneben,
Fliegen umschwirren den Platz ohne Leben,
diesen gefühllosen Ort,
Schreie und Wehklagen, es war Mord, es war Mord!
Der Tod der Freiheit geht um, wie ein dunkler, nicht fassbarer Geist,
ist es die Liebe zur Freiheit, die uns den Glauben an diese weist?

Marinella Charlotte van ten Haarlen

 

 

Der "Schwarze Mann" namens Pieter Willem Botha

The Song is you – Jack Denny 1932

Kroonstad, Oranje Vrystaat, Republiek van Suid Afrika

Nun sitze ich in diesem furchtbaren Hotel mit Tausenden von Moskitos an der Straße nach Bloemfontein. Buchstäblich in der Mitte von Nirgendwo. Und, ich muss noch weiter. Der weg auf der Ladefläche des Pick-ups, gestern, war beschwerlich.

Ich habe Harold eben angerufen, im Büro. Das Gespräch wurde gesteckt über die Vermittlung, wahrscheinlich hört der Zensor mit. Die Leitung wurde mehrfach unterbrochen. Es sind etwa 28 Grad Außentemperatur.

Harold sagt, ich solle sofort rüberkommen. Er kann es kaum fassen, dass ich da bin. Harold freut sich wie ein Schneekönig. Wenn er überhaupt weiß, was ein solcher ist. Alle sprechen hier Afrikaans, es fällt mir leicht. Gott sei Dank habe ich gelernt. Die Farbigen sprechen isiXhosa, Bantudialekte und Fanakalo, das die Weißen hier Kafferkitchen nennen. Ziemlich verächtlich. Untermensch ist noch das freundlichste, was die Hardliner hier über die Bevölkerungsmehrheit denken und auch aussprechen. Viele Einheimische suchen Schatten unter den Bäumen an der Straße.

Das Department van die Binnelandse Sake wirft nicht nur in der Vormittagssonne lange Schatten.

Moment der Ruhe

So ein Frühstück, wie heute Morgen, habe ich in meinem Leben noch nie gesehen.

Es waren bestimmt sechs Eier und ein riesiger Würstchenringel. Es heißt Boerewors. Das Fleisch schmeckte vorzüglich, anders als in Europa. Besser. Viel besser.

Dazu gab es gebratene Tomaten, Speck, Toast mit salziger Butter, herrlich bittere Marmelade, über die ich mir eine Limette träufelte.
Es kann nicht bitter genug sein.
Der Mond, den ich letzte Nacht sah, ist auf der ganzen Welt der gleiche Mond.

Die Schwarze hat sich zu mir gesetzt, an den Tisch zur Küche. Das schwarze Mädchen ist allein, sonst wäre es nicht möglich. Es ist verboten. Etwas wie Fraternisieren, nach dem Krieg."Slegs vir Blanke!"
Nur für Weiße!
Wegen der Apartheid.
Sie kommt aus der Stadt Pietermaritzburg. In Natal am Indischen Ozean. Die Klimaanlage brummt und scheppert. Im Radio laufen uralte Lieder, wie Bert Lown - Loving You The Way I Do

Jambok

Hier ist es wie in einer Kolonie. Eine ziemlich schöne, aber böse Kolonie. Richtig böse Kolonie. Die Blauuniformierten sind überall mit ihren gelben Einsatzfahrzeugen unterwegs. Da wird schon mal die Reitpeitsche gezogen, allerdings nicht gegen Pferde, sondern gegen die Passanten auf der Straße.

In der Nacht sind vor dem Fenster Panzer vorbeigerollt. Armee über Stunden in Erdbraun bis zum Morgengrauen über der Kalahari. Ich hörte Radio, Musik, Springbok-Radio.

Die Frau, die Afrikaans, manchmal ganze Sätze in Fanakalo, mit mir sprach, von dem ich nur die Hälfte verstand, meinte so in etwa:
Wenn man ein neues Leben beginnen will, muss man stark sein.“ Ich schämte mich eher die für Südafrika richtige Hautfarbe vom Schicksal bekommen zu haben. Es ist eine üble Diktatur, das ist mir nach paar Stunden schon klar.

Ich trank bestimmt einen Liter Litschisaft zum Frühstück und einen riesigen Becher sehr bitteren, aber durchaus schmackhaften Kaffees. Dazu diese unglaublich wundervolle Musik, die wie Honig in meinen Ohren ist.

 

 

Nach meinem Abenteuer von gestern war ich ganz froh, dass ich heute mal morgens Musik hören konnte. Diese Musik von Jack Denny geht mir nicht mehr aus dem Ohr.

Gestern war ich noch in Johannesburg. Egoli, Stadt auf Gold gebaut. Brennende Barrikaden auf der Straße nach Vanderbijlpark. Männer, die wie tot auf der Straße lagen. Sie waren tot. Toter ging es nicht. Gehirn und Blut waren überall. Knochenreste. Die Windschutzscheibe des Hiace war zerschossen. Es lagen eine Menge Munition und Hülsen auf der Straße. Die Körper der armen Kerle waren so verdreht, dass man denken konnte, Gummimännchen lagen dort. Der Tod ist hier allgegenwärtig.

Der beinahe eine Stunde währende Anflug auf Johannesburg, nach Germiston(Jan Smuts Lughawe) war gigantisch. Man konnte die Abraumhalden sehen. Riesige Berge, weiß und sie glänzten im Sonnenlicht. Strahlen inmitten der roten, sehr sandigen Erde Afrikas.
Nun bin ich hier. Der Ventilator sirrt im gleichen tiefen Ton wie die Panzermotoren. Es ist ein erschreckendes Geräusch inmitten der Stille.

Und das Lied ist wieder in meinen Ohren.

Tee unter dem Schatten von Steve Biko

Der Redakteur nahm sich Zeit. Er erzählt aus den 1950er-Jahren, als er über Europa reiste. Es ist fast Mittag, wir essen Sandwiches mit Majonäse-Huhn und trinken Kaffee, Limonade, dazu Litchi-Saft, der hier alles heilt. Dann Rooiboschtee mit Milch und Zucker. In der Redaktion traut niemand dem anderen über den Weg.
Es liegt etwas in der Luft.

Der Hagere sprach lange mit mir und gab mir eine Telefonnummer. Eine Schwarze servierte uns danach noch einen Tee mit Zitrone.

Ein ernster Mann, der meinte, ich sollte erst einmal ankommen. Alles geht hier um Muldergate. -Ich soll ihn in den nächsten Tagen anrufen. Er lädt mich zu einem Braai ein.Und dem Boerendans

Der Bure ist ein Kettenraucher von der übelsten Sorte. Er rauchte Lexington, 30 Zigaretten reichten ihm den halben Tag.

Über ihn wird erzählt, dass er mit der Regierung in Pretoria nicht zurechtkommt.
Es herrscht ein Klima der Angst. Das ist gewollt.

Welcher normale Mensch kommt mit Nazis zurecht, die die Hautfarbe zum Kriterium ihrer Politik machten?

Etliche Male wurde er schon verhaftet. Ich wurde gewarnt, dass jeden Moment eine Jambok- Einheit über die Redaktion herfallen könnte. Irgendein Spinner meldete sich immer wieder zu Wort.

 

 

Und, bitte? Mein jugendlicher Leichtsinn erstaunt mich schon. Aber Nazis Kante bieten, ist eine Ehre.

Die SAP kam und nahm missliebige Redakteure mit.

Auf der Straße wirkt alles friedlich, die SAP patrouilliert.
Warum auch nicht, dachte sich der, der die Reitpeitsche in der Hand hatte. Die rechte Hand sass immer locker am Pistolenhalfter. Seit der Potgieter Kommission war das Verhalten der Polizei eher wie das eines Spitzelapparates.

"Der Mord an Journalisten ist hier nichts Außergewöhnliches, wenn wir an Steven Biko denken.“

Ich wusste nicht viel über Biko, ich fragte. Er gab kaum eine Antwort, aber gab mir einen Ordner mit Artikeln, Afrikaans und Englisch.

Pieter Botha war wie der böse Mann, der einen holen kam, las man die teilweise vergilbten Artikel.

 

 

Ich sitze stundenlang an der Wawiel Bridge, lesen, am Monument aus dem Burenkrieg.

Hier gab es KZ´s, die die Briten im Burenkrieg einrichteten.

Nazis gibt es auch noch.

Was tun sich Menschen an?

Es kommen lebende Mumien aus Angola zurück. Soldaten, die nur noch leben, weil sie eben essen, atmen und trinken und schlafen, ihre Augen sind ausdruckslos. Vorhin sind welche an mir vorbeigefahren in einen Radpanzer "Kaspir". Richtung Welkom, Thabong, das bei den Soldaten wie ein Schimpfwort klingt.

Es wird dunkel über dem Dornengestrüpp, das am Rande der Stadt den Abschluss zur Karoo bildet.

 

 

Read more...

Was geschah am 6. Dezember 1984 auf dem Weg zur Staatsfarm Unango?

  • Published in DDR

(Lourenço Marques (Maputo) / Cape Town e. B.)

1979 Verräterischer Bruderkuss zwischen Samora Machel und Erich Honecker
Wir schreiben das Jahr 1984.

Die Vorgeschichte zu dem Anschlag auf die DDR-Aufbauhelfer der sozialistischen Staatsfarm Unango war lang und der Krise, seit der Unabhängigkeit zahlreicher Staaten aus der Kolonialherrschaft in den 1960 er und 1970 er Jahren, im südlichen Afrika geschuldet, die sich auch aus dem Blockdenken der afrikanischen Staaten und dem Kalten Krieg ergab.

Letztendlich führte diese Intransparenz der neuen Herren in den afrikanischen Regierungen zu dem verheerendem Terror-Anschlag bei Unango. Auch ergab sich aus dem endlosen Bürgerkrieg, der Apartheid und dem Zusammenbruch des Comecon Wirtschaftgefüges die Situation, dass der Anschlag auf die DDR Aufbauhelfer nie geklärt wurde.

Vielleicht wollte man das Verbrechen auch nicht klären.

Eine solche Ausgangslage lag im Kalkül des ehemaligen Ministers für Staatssicherheit, Erich Mielke, in Berlin.

Eine Aufnahme des im Chaos befindlichen sozialistischen Staates in die damalige Wirtschaftsunion des Ostblocks Comecon wurde von dessen Mitgliedern abgelehnt, Mosambik wandte sich von den angeblichen Bruderstaaten schon Mitte der 1980 er Jahre wieder ab.

 

Schon damals liefen Geheimverhandlungen mit Südafrika, das daran interessiert war, Mosambik aus der Liste der Frontstaaten gegen den Apartheidsstaat Pretorias zu lösen. So kam es bereits im März 1984 bei Nkomati- Bridge zu einem realpolitischen Vertrag zwischen Mosambik und Südafrika.

 

Das konnte Mielke nicht gefallen: Der korrupte Samao Machel bewegte sich hinter der Frontlinie und kassierte auf beiden Seiten seine Pfründe. So betrieb er mit seinem Stasiapparat Außenpolitik.
Und ja, eigentlich war Honecker nicht mehr der erste Mann im Staat, sondern Erich Mielke.

 

 

Terror einfach unter den Tisch gekehrt

Es klingt wie eine Groteske auf die internationale Gemeinschaft.

Einer der schwersten Terroranschläge gegen Deutsche blieb durch den Kalten Krieg und die Wende völlig folgenlos für die Täter, die nicht in Mosambik, sondern in der ehemaligen DDR zu suchen waren.

Das einst so gute Verhältnis zwischen den jeweiligen Anführern ihrer Staaten Erich Honecker und Samora Machel war schon seit Monaten getrübt. Seit 1979 waren viele Schiffe aus der legendären Delagoabucht ausgefahren. Mielke wollte über die KoKo Waffen verkaufen und keinen Kaffee mehr aus Mosambik importieren.
Mosambik auf der anderen Seite, nährte sich nach Jahren des Buschkrieges wieder Südafrika an. Ein Konsens musste her und die sozialistische Führung in Maputo suchte den Ausgleich mit Pretoria. Das konnte Mielke nicht gefallen.
Es wurden acht Deutsche einfach so ermordet.

Doch wer ermordete Wolfgang Smardz, Uwe Wriedt, Günter Skibbe, Manfred Lindner, Klaus Einecke, Helmut Liepe, Hans-Dieter Wagner, Jürgen Michel, den jugoslawische Entwicklungshelfer Branko Vujovic und wer verletzte Klaus Pohl in der lang gestreckten Kurve im Buschland so schwer?

Es war der 6. Dezember 1984 auf einer staubigen afrikanischen Piste, die zu den Feldern der Staatsfarm führte. Etwa 45 Mann, zum Teil bewaffnet mit Bazookas und MP's schlichen sich im Schutz des Gebüsches an die Trasse.
Noch 10 Kilometer bis Unango, da geriet der Konvoi ins Stocken. Kurz darauf traten von hinten an den Multicar der Aufbauhelfer heran und richten diese mit gezielten Kopfschüssen hin. Drei findet man vor dem Lkw, vier im Lkw, einer der Aufbauhelfer wird schwerstens verletzt, er verstirbt kurz darauf. Auch der Jugoslawe ist tot. Einer der Aufbauhelfer überlebt, aber auch er kann nicht viel zur Aufklärung beitragen.

Die Täter entkommen innerhalb weniger Minuten unerkannt, die Wachmannschaft floh auf die andere Seite der Piste, Mielke in Ostberlin tobte.

Im Verlaufe der Jahrzehnte wurde diese Historie komplett vergessen, der Anschlag wurde nach halbherzigen Ermittlungen zu den Akten gelegt.Nach der Wende nochmals von der Staatsanwaltschaft in Gera aufgenommen und schließlich 2009 an die sichtlich desinteressierte Behörde nach Maputo abgegeben.

Nebelkerzen im Busch

Durch das Ministerium für Staatssicherheit und den mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlages Erich Mielke umgeschriebenen "Wahrheit" wurden Banden, die damals zwischen den Linien des mosambikanischen Bürgerkrieges umhergeisterten, als Täter ausgemacht. Keines der vermeintlichen Bandenmitglieder konnte je ausfindig gemacht werden. Es waren Waffenhändler, Söldner und Desperados, die ihr Glück zwischen den Linien suchten.

Dabei kam ihnen das unfähige Regime von Samora Machel erheblich entgegen, endlose Streiks hielten die sozialistische Variante Mosambiks in Atem. Nichts ging mehr. Zudem rosteten mehrere hundert, bereits gelieferte Lastwagen aus der DDR, die eigentlich für den Deal zwischen der DDR und Mosambik gedacht waren, in den Häfen.

Die Überlegung innerhalb der sozialistischen Bruderstaaten des Kalten Krieges, eine der größten Agrarflächen außerhalb der DDR anzulegen, um dort Südfrüchte und Kaffee zu ernten und den, vom Bürgerkrieg geplagten, Mosambikanern durch etwa 100 Aufbauhelfer Entwicklungshilfe im Rahmen der Möglichkeiten der damaligen DDR zu leisten.

Diese sozialistische Bruderhilfe für das Regime der FRELIMO von dem damaligen Machthaber Samora Machel endete für einen jugoslawischen und acht deutsche Aufbauhelfer im Tod.

Schlicht, sie wurden ermordet.

Während die DDR noch existierte, wurde keinerlei Aufklärungs-Tätigkeit mehr entwickelt.

Samora Machel hamba khale (Geh sicher)

Auch geriet Mosambik nach dem Tod des "Revolutionsführers" Samora Machel in erhebliche, weitere Schwierigkeiten.

Der schon kuriose Absturz der Tupolew Tu-134A-3 über Lebombobergen, Südafrika, nahe Komatipoort, im Oktober 1986, stellte selbst die von Südafrika und Mosambik geforderte internationale Untersuchungskommission vor zahllose Rätsel, die sich aus dem Sachverhalt des Absturzes ergaben. (Margo Commission)

Machel hatte zu Lebzeiten ein korruptes und perfides Regime unterhalten, das sich zu jeder Seite wandte, wenn es nur dem Machterhalt diente. Die von Südafrika unterstützte RENAMO war nicht besser.

Machels Tod hinterliess ein politisches Vakuum, indem es auch für den südafrikanischen Richter Cecil Margo sehr schwierig war überhaupt zu ermitteln, was geschehen war, als zum Absturz kam. In diesem Umfeld geriet die Aufklärung des Todes der DDR Aufbauhelfer schnell in Vergessenheit.

 

 

Der Staat DDR, eine militärisch agierende Räuberbande

Bereits im Juli 1984 gingen Gerüchte, dass die DDR ein politisches und militärisches Engagement in Angola eingegangen war, um an wichtige Devisen über den internationalen Diamanthandel heranzukommen. Mielke witterte auch in Mosambik ein ertragreiches Waffengeschäft, wenn schon der erwünschte Entwicklungsschub aus Mosambik nicht kam, wie sich die DDR Führung nach dem Anschlag ausdrückte. Mielke sprach von "kapitulantenhaften Verhalten der mosambikanischen Kräfte"

2.Teil Spuren im Oranje Vrystaat

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der Tod von Jonathan Coulom

24-01-2021 Hits:0 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der Tod von Jonathan Coulom

Bislang nur Zelleninformationen Martin Ney soll auch Jonathan Coulom ermordet haben. In der Nacht des 7. April 2004 soll er ihn in einem Ferienzentrum im Badeort Saint-Brevin-les-Pins (Loire-Atlantique) entführt haben. Jonathan wurde nackt in einen Teich in...

Read more

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Vermisste

Wo ist Karl-Erivan Haub?

01-03-2021 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wo ist Karl-Erivan Haub?

Wer sich mit dem Fall Karl-Erivan Haub beschäftigt, landet schnell bei einer Folge aus James Bond und seinem Gegenspieler, dem Katzen kraulenden Ernest Blofeld. So oder so ähnlich könnte sich die Geschichte Haubs...

Read more

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Reisen / Travel

Peru damals

17-04-2021 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Peru damals

Die grausige Diktatur wurde 1980 beendet Peru war in der Mitte der 1980er-Jahre ein bitterarmer Staat, regelrecht gequält von der gerade 1980 entmachteten Diktatur, die es sich gut gehen ließ.  Die Lippenbekenntnisse des Fernando...

Read more

Morgens auf dem Fischmarkt

21-03-2021 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Morgens auf dem Fischmarkt

Das war damals, während es noch Normalität gab, im September 2015. Der Artikel erschien das erste Mal im Oktober 2015. Die Qualität der angebotenen Waren ließ damals schon zu wünschen übrig...

Read more

Damals, an einem Tag in New York

27-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Damals, an einem Tag in New York

Damals, in den 1990er-Jahren, war New York das Ziel der Wahl. Diese Bilder stammen aus dem Sommer 1997 von einem Kurztrip in den Big Apple. Man dachte damals nichts könne die USA erschüttern...

Read more

Mars

Atemberaubendes Video-GIF: Vulkanausbruc…

01-04-2021 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Atemberaubendes Video-GIF: Vulkanausbruch auf dem Mars

In der Nähe des Mars-Äquators ist der 20 km hohe Vulkan Arsia Mons ausgebrochen. Eine Wolke von über 2000 km, die eine Weite von 150 km hat,  zieht weiter: Wissenschaftler gehen...

Read more

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Schier unglaubliches Bild vom Mars

13-07-2019 Hits:592 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Schier unglaubliches Bild vom Mars

 Ein kleiner Rover in den Weiten des Weltalls Eines der beeindruckendsten Bilder vom Mars wurde gerade von der NASA freigegeben. Es zeigt den Rover Curiosity auf seinem Weg durch die unwirkliche...

Read more

Star Wars live- diesmal vom Mars

07-07-2019 Hits:447 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Star Wars live- diesmal vom Mars

Unnatürliche Form Das Bild wurde durch den Rover Curiosity am 6. September 2016 gegen 02:14:08 UTC aufgenommen. Nein, dieses Bild entstand nicht in der Wüste, auch nicht in einem Filmstudio, sondern...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden