Nachrichtenticker

Covid19 und die Folgen

15-10-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Covid19 und die Folgen

Update 28.10.2020 Nun kommt er der zweite Lockdown – nach mehr als 14000 Infizierten, die das Robert Koch-Institut meldet. Angela Merkels Geduld mit den Bürgern scheint am Ende. Zu viele hielten...

Read more

Bundeswehr: Die Vertuschung als neustes …

07-10-2020 Hits:0 News Desk Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Bundeswehr: Die Vertuschung als neustes Mittel der IT-Security

Wenn uns im Rahmen der Digitalisierung die rosaroten Wolken verkauft werden, werden uns gern die Prämissen unterschlagen. Nötige Netzbandbreiten, Hochverfügbarkeit, Sicherheitsanforderungen und vor allem auch Risiken. Es hat immer alles...

Read more

Der Chef des Militärischen Abschirmdien…

26-09-2020 Hits:0 News Desk Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Der Chef des Militärischen Abschirmdienstes, Christof Gramm, muss gehen

Bundeswehr: MAD-Präsident muss gehen – Warum eigentlich? von Sascha Rauschenberger Die Entscheidung über die Personalie von Christof Gramm kam überraschend. Der Präsident war ein in Nachrichtendiensten geschätzter und verlässlicher Partner.  Der Präsident des...

Read more

Deutliche Worte aus Europa zum Brexit

Scheinbar muss man dieser Tage im Zuge des laufenden Brexits gegenüber der herrschenden Clique, die das Vereinigte Königreich mit einer von Lügen geprägten Kampagne, jetzt beim Austritt in das Chaos stürzt, einmal deutlich werden.

Kriegsgewinnler und Agitatoren wie Nigel Paul Farage sind keine Politiker, keine Nationalisten, sondern die Aasgeier in Menschengestalt und nähren sich an dem, was sich in England derzeit abspielt, bzw. noch zu erwarten ist. Sie scheinen in ihrer absoluten Einfältigkeit des Machterhalts wie ferngesteuert.

Man könnte meinen, Theresa May nicht mehr für voll nehmen zu können, da ihr absolut wirrer Plan zur Beendigung der Mitgliedschaft in der Europäischen Union zu der größten anzunehmenden Katastrophe nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa führt. Das ist von der Herrschaft der britischen Konservativen gewollt. Es geht nur noch darum, die Herrschaft einer einzigen Partei für May zu sichern, die sonst auf Jahrzehnte hin ruiniert wäre. Theresa May denkt nur daran, sich an der Macht festzuklammern, wie ein ertrinkender Schiffbrüchiger, der kein Land mehr sieht. Sicherlich auch nicht mehr sehen wird.

 

Von manchem dumm daher faselnden Politiker auf der Insel mag man in diesem Zusammenhang überhaupt nicht mehr reden, geschweige denn schreiben. Ein Exponat ist der niemals um freche Worte verlegene Boris Johnson. Fast könnte man annehmen, dass Theresa May, die als Premierministerin ihrem Land unendliche Schande bereitet, mit ihrer hoffnungslosen Politik versucht, aus dem Vereinigten Königreich eine gänzlich überladene Rettungsinsel rückständiger konservativer Politik zu machen.

Die Politik der Tories zeigt schizoide Züge, eine Form der vollkommenen Unmenschlichkeit gegenüber dem eigenen Volk, das scheinbar schon gar nicht mehr beachtet wird, sondern dass nur noch der Erfolg eines Austritts aus einem Staatenbund zählt, der sich als der größte Erfolg der Wirtschaftsgeschichte bewies.

Der Europäischen Union sei geraten, den absurden Forderungen einer Clique von volksverachtenden Politstrolchen nicht nachzugeben, sondern endlich auch für die Geschichtsbücher festzuhalten, dass Theresa May für den Erfolg des Brexits auch ein weiteres Aufflammen des Bürgerkrieges in Nordirland wieder in Kauf nehmen würde.

 

Der letzte Streich ist die Bankrotterklärung der britischen Regierung in punkto Müll, der sich wahrscheinlich zu 5 Millionen t wöchentlich auf der Straße sammeln wird und dann vermutlich, da die britische Regierung keinerlei Umweltbewusstsein zeigt, in der Nordsee verklappt wird. Zu befürchten ist es, da die Müllmengen nicht mehr exportiert werden können und May sonst Seuchen riskiert. Umweltschutz ist bei Theresa Mays Clique nur ein jämmerliches Lippenbekenntnis. Genauso das Lavieren um den Austrittstermin am 29. März.

 

Die Europäische Union sollte das Vereinigte Königreich zum 29. März 2019 ausschließen und sein Mitglied Irland gegebenenfalls schützen. Europa sollte sich stark dafür machen, Nordirland, um einen weiteren blutigen Konflikt zu verhindern, aus dem Vereinigten Königreich herauszulösen, mit dem Ziel, das restliche Britannien für die Lügen und Desinformation der herrschenden Clique zu bestrafen. Zudem sollte Schottland unterstützt werden, wenn es aus dem Vereinigten Königreich austreten würde.

 

Die Politik des Lavierens muss vorbei sein. Niemand in England sollte meinen, dass angesichts eines nicht bindenden Referendums der Staat Europa sich selbst auf Spiel setzt. Das ist das erklärte Ziel der wirren Rosinenpicker, die ihre eigene Königin evakuieren müssen, da die britischen Konservativen nichts auf das Blut der eigenen Bevölkerung geben. Da mit Theresa May keinerlei vernünftige Lösung zu erreichen ist, sollte man die, die die Sezession fordern, auch mit dieser bestrafen.

Read more...

Der Mann, der nach seinem Tod Peter Bergmann genannt wurde

Mysteriöser Mann in Irland

Die Ereignisse liegen nun mittlerweile eine Dekade zurück. Im Sommer 2009 wurde am Strand von Ross' Point Beach, Sligo / Irland, eine unbekannte männliche Leiche aufgefunden.

Der Fall, über den mittlerweile ein sehr tief gehender Film gedreht wurde: "Die letzten Tage des Peter Bergmann", ist äußerst mysteriös. Und nicht ein Fall, in dem jemand nur so zum Sterben nach Irland fuhr. Die am 16.06.2009 aufgefundene Leiche konnte bis zum heutigen Tag nicht identifiziert werden und wird nach wie vor auf den Seiten des Bundeskriminalamtes als unbekannter Toter geführt. Der "John Doe" war zu Lebzeiten etwa 1,70 m groß und zwischen 50 und 70 Jahre alt. Der Mann sprach mit sehr starkem deutschen Akzent. Im Juni 2009 traf er in der kleinen Stadt am Atlantik ein. Der Mann nahm den Bus aus Derry, exakt fünf Tage später war er tot. Der Leichnam wurde an einem der Stadt Sligo nahen Strand aufgefunden, der als die Verlängerung von Dead Man's Point bekannt ist. Der Unbekannte hatte zuvor, wie spätere Ermittlungen der irischen Polizei ergaben, in einer Pension die letzten Tage seines Lebens verbracht. Hierbei hatte er eine falsche Wiener Adresse und einen falschen Namen angegeben, eben Peter Bergmann - mit nn hinten, was auf Deutschland oder Österreich hinweist. Er führte keinerlei persönliche Papiere mit sich. Das einzige Hab und Gut waren eine Reisetasche und eine Umhängetasche für einen Laptop. Der Unbekannte trug immer wieder aus der Unterkunft Plastiktüten heraus, mit denen er nicht mehr zurückkam.

Bei der, einen Tag nach nach dem Auffinden, durchgeführten Obduktion des Unbekannten wurde offenbar, dass "Bergmann" im finalen Stadium von Prostatakrebs war. Dieser Krebs hatte mittlerweile in mehrere Organe metatasiert. Der Unbekannte war an einem Herzinfarkt verstorben. Er war nicht ertrunken, so schied Selbstmord aus.

 

Peter Bergmann, Gerichtsmedizinfoto, BKA, 2009

Peter Bergmann, Gerichtsmedizinfoto, BKA, 2009

In seinen noch am Strand befindlichen Kleidungsstücken fand man keinerlei Etiketten, diese waren herausgetrennt worden. Es waren noch etwa 150 €, eine Packung Aspirin, die in der Tschechei produziert worden war und Deutschland verkauft wurde, zu finden. Die Kleidung, die der Unbekannte an dem Tag seines Todes trug, war teilweise bei C & A in der Bundesrepublik verkauft worden. Daher fragt das Bundeskriminalamt in Wiesbaden

Wer kennt den unbekannten Mann?

Wer hat ihn möglicherweise auf der Reise nach Irland getroffen?

Wer vermisst diese Person oder kennt jemanden, der diese Person vermisst? Wer hat andere Beobachtungen in fraglicher Zeit gemacht?

In diesem Zusammenhang wird auch das angrenzende Ausland zu sachdienlichen Informationen aufgefordert. Wer einen Hinweis hat, wende sich bitte an das Bundeskriminalamt in Wiesbaden unter der Telefonnummer Der Kriminaldauerdienst des Bundeskriminalamtes in Wiesbaden Telefon: +49 (0) 611 55-13101

Read more...

Nach dem Brexit ist vor dem Brexit

Zynismus steht Boris Johnson nicht

Einen Moment konnte Boris Johnson frohlocken, aber auch nur einen kurzen Moment, als er, der Knecht des Geldes und der Desinformation, eine völlig bizarre Ansprache zu seinen Landsleuten hielt.

Johnson brachte es fertig in seiner eigenen demagogischen Art, die Gegner des Brexits noch nachhaltig zu verhöhnen. Niemand hat Hoffnung, dass das Gebäude aus Lügen, das mutmaßliche Nationalisten gebaut haben, ein tragfähiges Fundament besitzt. Man sollte nicht den Fehler machen, Johnson mit einem Konservativen wie der "Eisernen Lady" Magret Thatcher zu verwechseln. Oder mit dem Charisma eines Edward Heath. Heath führte Großbritannien in die EU.

Johnson erklärte mit seinem Verbalflegel Jacob Rees-Mogg die Sezession von Europa. Wie ein verhaltensgestörtes Sandmännchen dozierte Johnson über den Brexit "Get Brexit done". Vergessen wir nicht: Den verwöhnten Snobs der britischen Oberklasse geht es um Geld und nicht um das Wohl der Bevölkerung. Johnson ahnt nicht, was er den Briten antut. Es werden Armut und soziale Verelendung auf Kosten derer folgen, die in einer wertlosen Umfrage, 2016, gegen den Brexit stimmten. Die "Milchmädchenrechnung" der fast putschenden Konservativen wird nicht aufgehen. Sie kann nicht aufgehen, wenn Typen wie Farage, falsche Versprechen auf die Zukunft machen. Großbritanniens kommendes Schicksal wird all die im Zaum halten, die sich von Europa lossagen wollen. Die EU sollte sich auf nichts einlassen. Im Gegenteil. Johnson ging ohne Grund.

Schottland und Irland stärken

Aber Boris Johnson hat seine Rechnung ohne Nicola Sturgeon gemacht. Während es in Irland schon Tage vor dem Austritt der Briten aus der EU unruhig wurde, fordert die erste Ministerin von Schottland ein weiteres Unabhängigkeitsreferendum. Sie sagte, dass "die Trauer mit Wut gefärbt sei und die Schotten nach Unabhängigkeit streben". Eine aktuelle Umfrage gibt der schottischen Regierungschefin recht. 51 Prozent der Wähler würden für die Unabhängigkeit stimmen und eine Rückkehr in die EU befürworten. So konnte sich Boris Johnson tatsächlich nur einige wenige Stunden freuen. Besser hat er es auch nicht verdient. Irland und Nordirland streben nach Wiedervereinigung, die unter allen Umständen von Brüssel aus unterstützt werden sollte. So wird Boris Johnson auch noch letzte Lachen vergehen. Ein Vertrag mit Brüssel sollte daher wohl überlegt sein, damit man die Nachfolger des britischen Königreiches für ihre politische Unfähigkeit und Gier nicht nocht belohnt.

 
 
Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Auf Schusters Rappen durch die längste …

28-05-2020 Hits:57 Umwelt Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Auf Schusters Rappen durch die längste Klamm Österreichs

Raabklamm, dram/mcvth, kasaan media, 2020   Mit dem Lockdown und weitgehenden Reisebeschränkungen dank Covid-19 haben viele Leute zu der Freizeitbeschäftigung gefunden, die nicht eingeschränkt war: Das Wandern. Auf Schusters Rappen das Heimatland erkunden...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wikileaks und das mysteriöse Verschwinden von Arjen Kamphuis

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Corona

Covid19 und die Folgen

15-10-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Covid19 und die Folgen

Update 28.10.2020 Nun kommt er der zweite Lockdown – nach mehr als 14000 Infizierten, die das Robert Koch-Institut meldet. Angela Merkels Geduld mit den Bürgern scheint am Ende. Zu viele hielten...

Read more

Feature - Nachrichten - An einem Tag im …

25-09-2020 Hits:0 Zukunftsforschung Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Feature - Nachrichten - An einem Tag im Jahr 2035

Die Folgen des Trumpismus in einem Feature zum Buch „4. Januar 2035“ Das Wort Trump war in der Welt-Gesellschaft zu einem Schimpfwort geworden. Wer jemanden einen Trump nannte, verachtete ihn zutiefst...

Read more

Trittbrettfahren beim TÜV

04-09-2020 Hits:0 Europa Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Trittbrettfahren beim TÜV

Der VdTÜV als Trittbrettfahrer in der Corona-Krise Der „Technische Überwachungsverein“, kurz TÜV, hat eine lange Geschichte (HIER). Über die Notwendigkeit von technischen Überprüfungen und Sicherheitschecks bedarf es eigentlich keiner Diskussion. Dennoch...

Read more

Reisen / Travel

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Trier: Overkill im Plaza-Grill

04-12-2019 Hits:51 Reisebewertungen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Trier: Overkill im Plaza-Grill

Vorab: Auf eine angekündigte Stellungnahme des Plazas wollten wir nicht mehr warten, sie blieb aus und so schrieben wir die Fakten zusammen. Pekunia non olet In einer der ältesten Städte Deutschlands schmückt...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden