Web Analytics Made Easy -
StatCounter
Folter

Nachrichtenticker

Marokko setzt Kontakt zu deutscher Botsc…

02-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Marokko setzt Kontakt zu deutscher Botschaft aus - angeblich tiefe Missverständnisse

Nasser Bourita verkündete den Schritt, die Vertretung der Bundesrepublik in Rabat zu isolieren. "Le Desk", eine marokkanische Online-Zeitung meldete unter Berufung auf das Schreiben des Ministers die Nachricht zuerst. „Tiefe Missverständnisse...

Read more

Selbst dem Geduldigsten wird es irgendwa…

28-02-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Selbst dem Geduldigsten wird es irgendwann zu bunt... Covid-19 Kontrollen

Geschwurbel von rechtem Pack Vorab: Niemand bestreitet, dass Corona Covid-19-eine der übelsten Seuchen seit der Pest ist. Auch will keiner, der vernünftig ist, in das Geschwurbel des braunen, rechten Packs einstimmen...

Read more

Nüßlein ist das Symbol für Gier und K…

25-02-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Nüßlein ist das Symbol für Gier und Korruption

Ungehemmte Gier Abgeordneter Nüßlein konnte den Hals nicht voll genug kriegen. Während alle unter der Coronakrise wirtschaftlich leiden, denkt sich der Abgeordnete der CSU, Georg Nüßlein, dass er noch an der weltweiten...

Read more

European News Agency

Thai-Folterkönig Rama X. wird mit schwersten Krawallen in Thailand konfrontiert- wann wird er ausgewiesen?

Update:  18. Oktober 2020         

Rama X. packt schon wieder die Koffer, während sein Volk den nächsten Tag auf die Straße geht. Der exzentrische Monarch reist am 20. Oktober wieder ab. An diesem Tag will er wieder nach Deutschland. Bayrische Landluft genießen, derweil wird die Protestbewegung von einem massiven Polizeiaufgebot niedergeschlagen. Es warten weitere Sex-Spielchen im Alpenpanorama auf den blaublütigen Nichtsnutz.

Derweil formuliert sich ein riesiges Aufgebot der thailändischen Polizei gegen die Protestbewegung.

 

 

Man fragt sich, ob diese brutalen Einsätze in Deutschland im Pseudo-Asyl des königlichen Folterknechtes geplant wurden. Dann wäre Rama X. untragbar für Bayern, für die Bundesrepublik Deutschland, was er und seine zahllosen Gespielinnen ohnehin sind. 

Hier einige Szenen aus der Realität Bangkoks von heute: 

 

Update:  17. Oktober 2020          

Der ungeliebte Monarch sollte in Bangkok bleiben

In Thailand toben die Proteste, Rama X, der zwar reiche, aber rücksichtslose Monarch sieht nur seinen eigenen Vorteil und läuft vor den Protesten davon. Wohin? Er fliegt zurück nach Bayern.

Nun aber wurde es dringend Zeit die Geschäfte auch in Thailand zu regeln, die ganze Familie wurde kurzerhand, während niemand anders reisen kann, nach Thailand ausgeflogen. Darunter, wie die Gala meldet sein 15-jähriger Sohn, Dipangkorn Rasmijoti, 15, mit einem Jet der Thailändischen Luftwaffe. 

Die Sex-Eskapaden des Blaublüters, der seine Konkubinen ins Gefängnis steckt und sonst jede Kritik an seinem großkotzigen Gehabe als Majestätsbeleidigung auslegt, sind genug. Anscheinend betreibt der König seine menschenverachtende Politik von deutschem Boden aus. Der Botschafter Thailands wurde in diesem Zusammenhang schon mehrfach ins Auswärtige Amt einberufen.

Mittlerweile beschädigt der Folter-Monarch auch das Ansehen Bayern in der Welt, nichts mehr von Verständnis für den im schnöden Luxus lebenden „Thai-Kini“. Es wird Zeit den augenscheinlich der Realität entrückten Rama X. aufzufordern, Deutschland zu verlassen. 

<

 

 

Historische Narrenfreiheit in Bayern

Rama X., der thailändische Monarch, wird nach und nach zu einem Ärgernis in der Bundesrepublik Deutschland. Während sich jeder an die von der Regierung verhängten Ausgangsbeschränkungen hielt, flog der Monarch hin und her. Einmal, um nach Thailand zu Festivitäten zu fliegen. Dann wieder steuerte er verschiedene Flughäfen in der Bundesrepublik an und übte das Pilotenmannöver touch and go mit seiner eigenen Passagiermaschine, um seinem Drang nach Erneuerung der Fluglizenz nachzukommen, anstatt im halbheimischen Bayern spazieren zu gehen. Aber damit noch nicht genug, der komische König, der eine Boeing für sich zu einem fliegenden Luxuspalast umbauen liess, besorgte sich flugs, als es zu den Ausgangsbeschränkungen kam, eine Sondergenehmigung der Stadt Garmisch-Partenkirchen. Diese erlaubte ihm, trotz eines eigenen Wohnsitzes in Bayern, dort im Hotel Sonnenbichl zu residieren. Warum, wurde auch den Hofberichterstattern nicht klar, die über die sich häufenden Ausfälle seiner Majestät berichteten.
 

Nicht erst seit gestern ist der umtriebige Monarch aus Bangkok zum Filou geworden. Wir erinnern uns, seine Boeing hing in Zusammenhang mit unbezahlten Forderungen dereinst mit einem Pfandsiegel auf dem Flughafen in Erding an der Kette, bis die Durchlaucht mehr als 30 Millionen Euro locker machte. Maha Vajiralongkorn war damals noch Prinz und lebte schon Jahre in Tutzing am Starnberger See in einer Villa.

Schritt er doch mit einem knappen bauchfreien Top unlängst das Defilee seiner Getreuen am Münchner Flughafen Erding ab. Gerüchte besagen, dass er sich seiner überdrüssig gewordenen Freundin aus dem Privatharem praktischerweise entledigt hatte, indem er sie schlicht verhaften ließ und ihr eine wunderliche Geschichte über ein Säureattentat als Begründung andichtete. Vorher hatte der mittlerweile in Goldhöschen zum König Gekrönte seine drei Ehefrauen abserviert.

 

Doch der Freistaat Bayern hat Erfahrung mit blaublütigen Querulanten, wie man aus der Geschichte mit Ludwig dem II. ahnt.
Nun aber mutiert der mit Hofstaat, sprich Höflingen, Lakaien und Konkubinen in Bayern residierende komische König, den man bis jetzt noch als nur ein wenig eigenartig bezeichnen konnte, zum geübten Folterknecht im Diplomatenstatus.  Das allerdings nur hinter vorgehaltener Hand, weil der Blaublütige jeden gnadenlos verfolgen lässt, der an ihm und seiner weißen königlichen Uniformjacke etwas zu  kritisieren hat.

 

Wie man aus zahlreichen gut informierten Kreisen entnehmen konnte, ließ der seltsame König aus seinem Gefolge zahlreiche Personen auf Territorium der Bundesrepublik Deutschland auspeitschen. Dies soll im vierten Stock des malerisch gelegenen Hotels Sonnenbichl geschehen sein. Folter ist auch für Könige in Bayern verboten! Was klingt wie ein Horror-Märchen, wurde während der Corona- Krise in Deutschland Realität. Der brutale Monarch mit Hang zur Exzentrik im geschützten Status soll sich die Filme der höfischen Bestrafung zum eigenen Vergnügen später noch ansehen. Damit aber noch nicht genug. Nach einem Bericht des britischen Journalisten Andrew Gregor Mc Marshall, unterhält der aus der Rolle gefallene Adlige in Thailand eine Art Foltergefängnis, in dem er unliebsame Gestalten nachhaltig quälen lässt und sich die Filme dann in einer Art “Best of” vorführen lässt, wenn er dann am heimischen Starnberger See in seiner Villa lebt.

 

Die gesamten Umstände um den Monarchen rufen mittlerweile zahlreiche Menschenrechtler auf den Plan, weil Rama seine royalen Allmachtsphantasien zu arg treibt. Allem Anschein nach unterhält er den Thai- Folterknast auf dem Gelände seines Palastes in Bangkok, wie neue Untersuchungen nunmehr zutage fördern.  Hier soll sich der bauchfreie Monarch an dem Leid der willkürlich eingesperrten Gefangenen besonders ergötzen, die Urin trinken müssen, unter Schlafentzug leiden und Würmer verspeisen müssen. Während Rama die zünftige bayerische Küche schätzt, gibt es zahllose Gefangene, die buchstäblich am Hungertuch nagen.

 

So streichzart wie Ramas Name ist Rama X. sicherlich nicht und es mehren sich in den letzten Jahren die Berichte über Ausfälle der Königlichen Hoheit im scheinbaren Exil. Rama ist nicht zimperlich mit Kritikern seiner dekadenten höfischen Exzesse. Der Mann mit dem für Europäer unaussprechlichen Namen Maha Vajiralongkorn folgte seinem Vater Bhumibol, der bei den Thailändern sehr beliebt war, auf dem Thron in einer Art Fantasiekostüm, das von einer Krone auf seinem Haupt garniert wurde. Sonst ist über den Lebemann vor den Toren Münchens bekannt, dass er vor einiger Zeit seine ehemalige Leibwächterin heiratete. Gnadenlos wird eure Majestät, wie sein Zeremonienmeister unlängst in den sozialen Medien drohte, wenn man Kritik an dem Herrscher übt. Ein Journalist wurde verhaftet, als der Monarch wieder nach Zürich vom Ausflug in die alte Heimat kam.


Fragt sich, was gegen den König unternommen werden kann?

 

 

 Quellen: BILD

                Focus

               google

               Andrew Gregor Mc Marshall

               eigene Recherchen


 

 

Read more...

Die Zeugen Jehovas - Ein gefährlicher Spitzelapparat einer Endzeitsekte oder einfach religiöse Fanatiker?

 

Die Seelenfänger

Wenn man über Parallelgesellschaften spricht, dann auch über die Zeugen Jehovas. Es scheint in unseren Tagen dringend geboten.
Sie scheinen nur aufdringlich in der Verkündung ihres Wortes, unnachgiebig in ihrer Auslegung des Wortes der Bibel. Dabei existiert die Sekte nur dadurch, dass Gottes Wort missbraucht und verfälscht wurde.

Eine Aussteigergeschichte

Wer einen Zeugen Jehovas kennengelernt hat, weiß, welche inneren Konflikte in diesen Menschen herrschen. Immer mehr wollen die Sekte verlassen, aber schnell wird klar, die Zeugen Jehovas, die von soviel Glaube sprechen, von Gewaltlosigkeit, sind brutal und unaufrichtig in den Durchsetzung ihrer Ziele.
Die Zeugen Jehovas sind eine Glaubensgemeinschaft, keine Kirche im klassischen Sinn.
Jeder hat nach dem Grundgesetz das Recht auf Glaubensfreiheit. Das ist auch gut so. Jedoch, die Zeugen Jehovas verstehen sich nicht auf Demokratie, sondern auf Diktatur mit übelsten Methoden.
Keinesfalls soll hier über Intoleranz gegenüber den Zeugen Jehovas geschrieben werden.Intoleranz in Glaubensfragen ist nicht angebracht.

 

Niemand kann allerdings rechtfertigen, dass diese absurde Vorstellung des Glaubens an eine nicht überlieferte Quelle, von Hitler und seinen verbrecherischen Schergen im 3. Reich verfolgt wurde. Wie in Hexenprozessen wurden die Verfolgten behandelt, wie auch andere, die nicht in die Vorstellungen der braunen Herren in Berlin passten.
Deshalb schonte man, auch vor gerechtfertigten Angriffen, die Zeugen Jehovas nach dem Krieg. Was richtig und auch falsch war. Nichts konnte und kann das Elend, das die Brut Hitlers über die Zeugen Jehovas gebracht hatte, entschuldigen.
Im Zuge des Überdenkens der Glaubensfreiheit, sollte auch über die aufdringliche Art der Zeugen Jehovas nachgedacht werden, die sich überall einmischen, positionieren, verlorene Seelen verführen, wie Staubsaugervertreter ihre Kundschaft einfangen wollen.
hSeelenfänger

Betroffene sprechen über Manipulateure und Sektierer, die die Glaubenslehre als Jesus persönlich übernehmen. Es wird gut und gerne und oft gelogen. Es hat sich eine Parallelgesellschaft durch die Zeugen Jehovas entwickelt, regelrechte Lakaien, die dem System dienen. Die Glaubensgemeinschaft ist ein Hort der extremen psychischen Gewalt. Ganze Familien sind an den Zeugen Jehovas zugrunde gegangen, sie mischen sich immer, ungefragt, in die Strukturen ein und gleich einem Masterplan, zerstören sie ihre ausgemachten Gegner. Das hat mit Kirche nur noch wenig zu tun.

 

Wer einmal näher mit einem Zeugen Jehovas zu tun hatte, kann ganz schnell in Not geraten, weil nur er hat recht, er vertritt die Gerechtigkeit auf Erden und keine andere Meinung darf unter Gottes Himmel existieren. Es wird immer eine außergewöhnliche Schuld konstruiert, gleich, was der Mensch macht, lässt, tut oder will. Es wird mit Rache Gottes gedroht,wieder mal ein strafender Gott, der eigentlich seine Gläubigen hasst.
Es sollte überlegt werden, Jehovas Zeugen ihre zahllosen, penetranten Auftritte in der Öffentlichkeit einzuschränken oder zu verbieten. Selbst Flüchtlinge werden mittlerweile, unter Ausnützen der Unwissenheit, mit allerlei seltsamen Broschüren malträtiert. Syrer fühlen sich dadurch, wie sie uns versicherten, belästigt. Und nicht nur die.

 

Dadurch dass die Nichtgläubigen, im Sinne der Zeugen Jehovas, natürlich immer mit Argwohn gesehen werden und wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden, und keinerlei Respekt dem Gegenüber entgegengebracht wird, die sich solchen kruden Theorien nicht verschreiben, hat sich im Laufe der Jahre eine Parallelgesellschaft entwickelt, die bedenklich ist.

Ein Zeuge Jehovas sieht in den Andersgläubigen immer einen natürlichen Gegner und Feind,den es zu überzeugen gilt. Nun stehen die Zeugen Jehovas in Bahnhöfen, auf den Vorplätzen, herum, mit fahrbaren Ständern für Ihre Zeitschriften, sie stören regelrecht in den Fußgängerzonen mittlerweile, versuchen endlos lange Gespräche und Diskussionen mit den angeblich Ungläubigen.Als würde es keine andere Möglichkeit geben, die armen Seelen zu retten. Denen sie dann auch sagen, dass man nicht in den Himmel kommt, sondern in der Hölle schmoren wird, sollte man ihren Glauben nicht übernehmen. Schon ab dem ersten Kontakt wird ein unglaublicher Druck auf die Menschen, die den Zeugen in die Hände fallen, ausgeübt. Sonntags zuhause Klingeln, gehört auch zu der Masche, mit der die Seelenfänger unterwegs sind. Niemand will das. Bei den Zeugen Jehovas wird das Weltbild drastisch vorgeschrieben.


Irgendwo hört die Glaubensfreiheit auch bei den Christen auf.


Man kann von den Zeugen Jehovas verlangen, dass sie sich an klein wenig mehr zurücknehmen. Man kann sich auch von diesen Zeugen Jehovas erbitten, dezenter aufzutreten, und vor allen Dingen nicht Moslems, die ohnehin völlig verstört durch ihren eigenen Glauben sind, versuchen zu bekehren, in eine Richtung, in die man Menschen nicht mehr bekehren kann und sollte.

In den letzten Monaten ist diese Glaubensgemeinschaft, die sich natürlich durch den regen Zustrom von neuen Mitgliedern, die sie nunmehr aus ahnungslosen Flüchtlingen rekrutieren können,in froher Hoffnung, eine Geldschwemme zu erwarten, noch präsenter geworden. Viele fühlen sich durch die Zeugen Jehovas mittlerweile nicht nur belästigt, sondern regelrecht penetrant angegangen. Inwieweit eine Parallelgesellschaft entsteht, in der die Zeugen Jehovas eigene Gesetze formulieren, sieht man daran, dass die Oberen der Zeugen Jehovas versuchen, wie eine jede totalitäre Glaubensrichtung, die Gläubigen zu beherrschen und zu kontrollieren. In einigen Filmbeiträgen wird die Konsequenz aufgezeichnet, wenn man in die Fänge der Sekte geraten ist. Das ist erschreckend und gibt dem Rechtsstaat unter Umständen die nötigen Mittel darüber nachzudenken, solchen Auswüchsen zukünftig auch durch Gesetzesvorlagen ein Ende zu gebieten.

 

 

Read more...

Dieses Jahr besser keinen Urlaub in der Türkei

Statt Sonnenliege Pritsche

Geiselnahme mit Ankündigung, deutliche Worte sind angebracht

Über das Regime des Herrn Erdogan muss man nichts mehr schreiben. Diese Regierung hat sich selbst entlarvt. Mittlerweile hegen seriöse Quellen Zweifel an den von Erdogan geschilderten Ereignissen des Putsches.

Die Türkei hat sich seit dem "Putschversuch" zu einer schäbigen Diktatur entwickelt. Tausende politischer Gegner, denen man aus Protest verpflichtet ist, fristen ihr ungewisses Schicksal in Gefängnissen. Der Rechtsstaat Türkei ist eine Fehlanzeige.
Bei Diktaturen gibt es keine Ausnahmen. Diktaturen finden immer Opfer ihrer Säuberungen. Willkür ist in der Türkei Programm.Selbst aus dem Ausland werden Kritiker in die Folterknäste verschleppt.

Es gibt geheime Gefängnisse. Es soll gefoltert und verschleppt werden. Besonders eifrig sind die Häscher des MIT auch im Ausland unterwegs, wie zahlreiche internationale Medien berichten. Das heisst - wie zu Zeiten der DDR, werden die ausgemachten Gegner Erdogans durch Kommandos verschleppt.

Wer seinen Urlaub in der Türkei verbringt, ist selbst schuld, wenn ihm etwas geschieht. Man fährt ja auch nicht Nordkorea, um dort in Schwierigkeiten zu geraten.
Daher kann die Antwort nur sein, keine Euros für eine mögliche Geiselnahme. Freiheit definiert sich nicht nach Erdogans Willen, ein beliebiges Sultanat zu schaffen.
Der Reisehinweis des Auswärtigen Amtes ist angebracht.

Was die Türkei unter Pressefreiheit versteht, ist allen klar. Im Klartext heisst das, das Regime in Ankara verhindert eine freie Berichterstattung, weil der Neu-Sultan Erdogan keinerlei freie Presse haben will, die über die Untaten berichtet, die im Zuge der "Terror-Prozesse" laufen. Jeder ist verdächtig, der Likes irgendwo setzt und damit auch in Gefahr in der Türkei verhaftet zu werden.

Das Regime von Erdogan hat ein Klima der Angst geschaffen.

In einer solchen Türkei möchte man keinen Urlaub machen, so schön das Land, so herzlich die Gastfreundschaft der türkischen Bevölkerung auch immer sein mag.
Wer etwas zur Normalisierung in der Türkei beitragen will, bucht seinen Urlaub woanders. Je weniger Devisen in die Kassen Erdogans gespült werden, je eher muss das Regime in Ankara einsehen, dass Urlauber nur in Freiheit die Freuden am Sandstrand geniessen können.
Mal ehrlich, wer will im Urlaub schon verhaftet und gefoltert werden.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der Tod von Jonathan Coulom

24-01-2021 Hits:0 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der Tod von Jonathan Coulom

Bislang nur Zelleninformationen Martin Ney soll auch Jonathan Coulom ermordet haben. In der Nacht des 7. April 2004 soll er ihn in einem Ferienzentrum im Badeort Saint-Brevin-les-Pins (Loire-Atlantique) entführt haben. Jonathan wurde nackt in einen Teich in...

Read more

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Vermisste

Wo ist Karl-Erivan Haub?

01-03-2021 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wo ist Karl-Erivan Haub?

Wer sich mit dem Fall Karl-Erivan Haub beschäftigt, landet schnell bei einer Folge aus James Bond und seinem Gegenspieler, dem Katzen kraulenden Ernest Blofeld. So oder so ähnlich könnte sich die Geschichte Haubs...

Read more

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Reisen / Travel

Das Archipel Portugiesisch Madeira

24-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das Archipel Portugiesisch Madeira

Am äußersten Rand Europas Im Atlantik gelegen ist Madeira nicht nur die Blumeninsel, sondern eines der schönsten Archipele, das die Welt zu bieten hat. Durch die milden Temperaturen, die das ganze...

Read more

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

11-10-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

Die Farbe des Nils  Es war eine viel ruhigere Zeit, die auch damals die Urlauber in Ägypten spüren konnten, während sie die kulturellen Schätze aus den Jahrtausenden zuvor betrachteten. Die Bilder...

Read more

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden

www.bet-at-home.com