Nachrichtenticker

Covid19 und die Folgen

15-10-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Covid19 und die Folgen

Update 28.10.2020 Nun kommt er der zweite Lockdown – nach mehr als 14000 Infizierten, die das Robert Koch-Institut meldet. Angela Merkels Geduld mit den Bürgern scheint am Ende. Zu viele hielten...

Read more

Bundeswehr: Die Vertuschung als neustes …

07-10-2020 Hits:0 News Desk Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Bundeswehr: Die Vertuschung als neustes Mittel der IT-Security

Wenn uns im Rahmen der Digitalisierung die rosaroten Wolken verkauft werden, werden uns gern die Prämissen unterschlagen. Nötige Netzbandbreiten, Hochverfügbarkeit, Sicherheitsanforderungen und vor allem auch Risiken. Es hat immer alles...

Read more

Der Chef des Militärischen Abschirmdien…

26-09-2020 Hits:0 News Desk Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Der Chef des Militärischen Abschirmdienstes, Christof Gramm, muss gehen

Bundeswehr: MAD-Präsident muss gehen – Warum eigentlich? von Sascha Rauschenberger Die Entscheidung über die Personalie von Christof Gramm kam überraschend. Der Präsident war ein in Nachrichtendiensten geschätzter und verlässlicher Partner.  Der Präsident des...

Read more

Erschreckende Details im Fall Madeleine McCann - Verdacht auf einen internationalen Pädophilenring aus Deutschland

Geht es eigentlich um einen deutschen Pädophilen Ring?

 

 

Mittlerweile hat Christian B., der einen großen Teil seiner Haftstrafe für Drogenhandel verbüßt hat, die Freilassung aus dem Gefängnis beantragt.

In der Mordsache Maddie McCann hat das zuständige Braunschweiger Gericht noch keinen Haftbefehl erlassen.  Erster Staatsanwalt Wolter aus Braunschweig hat noch nicht genug Beweise, um Anklage zu erheben.

In anderen Fällen, wie Carola Titze, die in der Gegend von De Haan in Belgien, 1996, ermordet wurde, laufen Ermittlungen. In dem Fall von René Hasée, der im gleichen Jahr an der Algarve spurlos verschwand, konnte kein Anfangsverdacht gefunden werden.

 

Doch wird gegen Christian B. auch wegen eines weiteren mysteriösen Mordfalles der letzten Jahrzehnte ermittelt, in Sachen Peggy Knobloch. Die sterblichen Überreste des Mädchens wurden erst im Juli 2016 zufällig durch einen Pilzsammler gefunden, nachdem das Mädchen im Jahr 2001 auf dem Schulweg verschwunden war. Zunächst war der unschuldige Ulvi K., der geistig behindert ist, jahrelang in Haft als Täter festgehalten worden. Dann wurde er freigesprochen. 

Auch rückte der Fall in das Interesse der Ermittler, als der NSU aufflog, da von Anfang an der Verdacht bestand, dass die Naziuntergrundbewegung sich über Kindesmissbrauch und Kinderpornos finanzierte. Neben Banküberfällen und anderen Taten. Zudem war einer der Täter, Uwe Böhnhardt, schon einmal in den Verdacht geraten, an einem Kindermord beteiligt gewesen zu sein. Bernd B., der 1993 an dem Fluss Saale spurlos verschwand und später tot aufgefunden wurde. Ob es eine Querverbindung zwischen Böhnhardt und Christian B. gab, kann nicht geklärt werden. Böhnhardt starb bei einem Selbstmordversuch  nach einem Banküberfall in Eisenach 2011. Christian B. soll laut der britischen Sun unter verschiedenen Alias-Namen u.a.  Fraenkel und Meissner bei Taten in Erscheinung getreten sein.

Es soll sich um eine Vereinigung von Pädophilen aus Deutschland handeln. Dieser Verdacht wurde schon einmal im Zusammenhang mit dem NSU bekannt.

 

Laut einem Bericht des Guardian in London fragte eine Hazel Behan, die 2004 misshandelt wurde, ihren Fall erneut überprüfen zu lassen. Sie wohnte nicht weit von dem ehemaligen Aushilfskellner Christian B.in Portugal entfernt.

 Erster Staatsanwalt Wolter hätte Beweise, dass Maddie McCann nicht mehr lebt, gab er in einem Interview mit dem Sender Sky zu wissen. Zu schreckliche Äußerungen des Verdächtigen wurden nunmehr bekannt, dass er erklärte, dass "Schweine auch Menschenfleisch fressen können und so ein Mensch komplett verschwinden könnte", wird eine namentlich unbekannte Quelle zitiert.

Es wird, nachdem immer mehr Einzelheiten durch zahllose Hinweise eingehen, intensiv nach der Leiche von Maddie McCann gesucht. Es geht wohl um die Grundstücke in Ostdeutschland und Portugal. Ob Madeleine McCann noch nach der Entführung gelebt hat, ist unbekannt, aber Zeugen erklärten diesen Umstand. Es soll eine Satellitenaufnahme von der Umgebung um den Tatort in Praia da Luz geben, auf dem der Camper zu sehen ist. Zudem war das Handy von Christian B. zum Tatzeitpunkt in eine Funkzelle in Tatortnähe eingeloggt. Hätte man die Zeugenaussagen, die Maddie noch Wochen nach der Entführung gesehen haben wollten, ernst genommen, so hätte man, das ist bittere Erkenntnis, dem Mädchen wahrscheinlich das Leben gerettet. 

 

 

Wie viele Kinder sind noch diesem grausamen Schicksal zum Opfer gefallen?

 

Verdächtig ist Christian B. diese Taten begangen zu haben. Jedoch hat er die Taten alleine begangen?

 

Ist Christian B. nur ein Teil eines Netzwerkes, das Spezialisten seit Jahren befürchten, aber niemand wahrhaben wollte? Da war zu lesen, dass die Vergewaltigung und der Raub an der 72-jährigen Amerikanerin, gut 1 1/2 Jahre nach dem Verschwinden von Maddie McCann, gefilmt wurde.

Von wem oder vielmehr wie? Wegen dieser Tat verurteilte ihn das Landgericht Braunschweig am 16. Dezember 2019 zu sieben Jahren Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, jedoch wurde Untersuchungshaft angeordnet. 

Drehte Christian B. den Film für sich als Trophäe der Tat oder für ein "breiteres Publikum", das sich auf kommerziellen Seiten im Internet an solchen oder ähnlichen Taten "erfreut"? Wurde das Verschwinden von Maddie vom zweiten Mann gedreht, den Zeugen laut der portugiesischen Medien in der Tatnacht gesehen haben wollen?

Vermutlich drang Christian B. in der Tatnacht in die Ferienwohnung der McCanns ein, in der Absicht diese nach Wertvollem zu  durchsuchen, entschied sich dann aber um und "stahl" Maddie. Der Fall führte 2007 innerhalb von Wochen zu einem riesigen weltweiten Medienecho. Zeugenaussagen aus der Nacht decken sich mit dem, was die Polizei in mühevoller Kleinarbeit über alle Grenzen hinweg zusammengetragen hat. 

Doch was geschah nach der Entführung der Maddie McCann? Ein Zeuge hatte damals das Mädchen angeblich einige Wochen nach ihrem mysteriösen Verschwinden in das Fahrzeug eines Mannes mit deutschem Kennzeichen steigen sehen. Ob freiwillig oder unfreiwillig, konnte der Zeuge nicht mehr sagen. Laut der Daily Mail werden diese Begebenheiten in der Untersuchungsakte der Polizei in Portugal beschrieben. Wie ein weiterer Zeuge sah, soll Maddie ein Restaurant in der spanischen Küstenstadt Alcossebre verlassen haben, bevor sie in den Lieferwagen eines Mannes stieg. Wie kam das Mädchen von der Algarve in das fast 800 km entfernte Küstenstädtchen in der Nähe von Castellón de la Plana? Die Aussage wird heute als sehr glaubhaft eingestuft. 

Was geschah nach der Entführung, die von Rudi Cerne nochmals nachgestellt, am 3. Juni in der xy Sendung gezeigt wurde und ein unfassbares Medienecho auslöste?

Verfügte Christian B. über internationale Verbindungen in die Kinderschänderszene? Oder ist er Teil eines solchen Netzwerkes. Dafür spricht:

 

Letzte Spuren führen nach Belgien zu einer Tat, die für die Polizei bislang ergebnislos verlief.

Wie die Nachrichtenagentur Belga meldet, geht es um den gewaltsamen Tod  der 1996 vergewaltigten und ermordeten, damals 16 Jahre alten Carola Titze aus Vechta, deren Leiche im belgischen Badeort De Haan im Juli 1996 aufgefunden wurde. Das Mädchen machte seinerzeit mit ihren Eltern zusammen Urlaub. Sie wurde vermisst, nachdem sie einen Strandspaziergang gemacht hatte. In der Nacht zuvor hatte sie einen jungen Deutschen kennengelernt, der mit seinen kriminellen Taten geprahlt hatte. Die beiden hatten einen Abend zuvor zusammen verbracht. Die Staatsanwaltschaft in Brügge will laut Belga die Ermittlungen wieder aufnehmen. In diesem Zusammenhang waren Dutroux und gar Fourniret als Täter ergebnislos überprüft worden. Nun zeigt das Phantombild der belgischen Rikswacht aus 1996 eine erhebliche Ähnlichkeit mit Christian B..  Marinesoldaten hatten den schrecklich verstümmelten Körper der jungen Frau 14 Tage nach ihrem Verschwinden nur 200 Meter von der Ferienanlage, wo sie Urlaub machte, in Duinbossen aufgefunden. 

 

Rijkswacht, 1996

Morgen: Das Schicksal von René Hasee, Katrin Konert und Inga Gehrke 


 

Read more...

Coronavirus - schaurige Informationen im Zusammenhang mit Fledermäusen- führt der Ursprung des Covid-19 Virus in eine Höhle in Kunming

Undurchsichtiges Geflecht

Das SARS COVID-19 Virus stellt immer noch ein Rätsel dar. Es ist scheinbar mit einer unglaublichen Anpassungsfähigkeit versehen. China beschuldigte die USA, dass das mysteriöse Virus aus Amerika gekommen sei. Damit meinte China wahrscheinlich die Förderung des Forschungsprogrammes in dem Wuhan Institut of Virology. Desinformationskampagnen von beiden Seiten sind mittlerweile an der Tagesordnung. Trump, als absoluter Verschwörungstheoretiker bekannt, befeuerte die Diskussion noch. China, indem man Generalmajor Chen Wei, die lange Jahre im Biowaffenprogramm der chinesischen Volksarmee arbeitete, als die Verantwortliche für die Bekämpfung des SARS COVID-19 Virus in China einsetzte.

 

Was ist an dieser Nachricht dran, die zuerst die Daily Mail veröffentlichte ?

 

Es ist in diesem Zusammenhang klar, dass Fledermäuse von Natur aus eine hohe Anzahl verschiedener Viren haben, die jederzeit in unhygienischen Zuständen wie auf einem Wildtiermarkt in Wuhan überspringen können. Dieser Umstand ist aber nicht erst seit gestern bekannt, sondern auch schon aus den Untersuchungen über Ebola im Kongo. Dort wurde das Virus wahrscheinlich durch Wildtiermärkte, auch wieder durch gefangene Fledermäuse, übertragen. Anfang 2019 wurde in der Langflügelfledermaus der Art Miniopterus inflatus, die in Höhlen lebt und sich von Insekten ernährt, das Ebola-Virus entdeckt.

 

Durch das vom  US National Institut of Health  finanzierte Projekt an Fledermäusen, experimentierte das Labor Wuhan Institut of Virology mit gefangenen Fledermäuse aus einer Höhle in Yunnan, China. Die Tiere wurden in einer Höhle etwas mehr als 1000 km von Wuhan entfernt,  aus welchen Gründen auch immer, im Auftrag von wem auch immer, nach Wuhan gebracht, um mit diesen Fledermäusen zu experimentieren. Das Pikante daran ist, die Fledermäuse kommen aus der Höhle, wo die SARS Covid-19 Epidemie ihren unheilvollen Anfang genommen haben soll. Das wollen Wissenschaftler anhand des Genoms festgestellt haben. Dieses Labor, Wuhan Institut of Virology (ein Biosicherheitslabor der Stufe vier, was die höchste Stufe sein soll), steht im Mittelpunkt zahlreicher Verschwörungstheorien, dort wo das Virus letztendlich übergesprungen sein soll.  Das Labor würde nun nicht mehr durch die US-Regierung gefördert, hieß es aus ungenannten britischen Regierungskreisen. Warum forschten die Vereinigten Staaten von Amerika über ein Labor in Wuhan in der Volksrepublik China an diesem Virus ?

 

Eine absolute Verschwörungstheorie ist es, dass das Corona Virus zu dem Biowaffenprogramm der Volksrepublik China gehörte. Die Washington Post entlarvte diese Aussage schon als Fake News. Man sollte der chinesischen Regierung nicht pauschal die Schuld zuschieben. Am 26. Januar 2020 allerdings schrieb die Washington Times in Berufung auf Dokumente, dass das Labor in Wuhan in irgendeiner Weise zu dem chinesischen Bio-Waffenprogramm stehen würde. Dabei bezog sich die Zeitung wahrscheinlich auf die Aussage des ehemaligen israelischen Militärgeheimdienstoffiziers Dany Shoham, der die Biokriegsführung Chinas untersucht hat, der während eines Interviews sagte, das Institut sei mit Pekings verdecktem B-Waffen-Programm verbunden.

Wie kann es dann sein, dass die USA dieses Labor unterstützten?

Wie also entwich das Virus, das seit dem Ausbruch im November letzten Jahres mehr als 100.000 Opfer forderte?

Die unglaublichste Aussage in diesem Zusammenhang: "Fledermausproben wurden von April 2011 bis Oktober 2015 zehnmal zu verschiedenen Jahreszeiten in ihrem natürlichen Lebensraum an einem einzigen Ort (Höhle) in Kunming, Provinz Yunnan, China, entnommen. Fledermäuse wurden gefangen und es wurden Kotabstrichproben entnommen.“

 

Wer war der Auftraggeber dieser Kotabstrichproben? Die Frage wird nicht beantwortet oder nur teilweise. Angeblich, wie die South China Morning Post schon am 6. Februar berichtete, wollten die Wissenschaftler das SARS Virus in den Griff bekommen.

In dem Labor etwa 20 Kilometer von Huanan Seafood Market in Wuhan entfernt, tauchte das Virus dann auf.  Eine Möglichkeit wäre, dass sich Laborangestellte durch Blut der Fledermäuse infiziert haben, dass diese Infizierten dann auf dem Wildmarkt in Wuhan das Virus übertrugen. Oder ist vielleicht eine oder mehrere der Fledermäuse durch einen dummen Zufall auf den Markt in Wuhan gekommen, wo es dann übersprang, vielleicht auf ein anderes Nutztier, das das Virus dann, wie auch immer, auf den Menschen übertrug. Dazu eine wissenschaftliche Abhandlung aus China in englischer Sprache.

 

Die Entdeckung eines Genpools von Fledermaus-SARS-verwandten Coronaviren ergab Erkenntnisse über den Ursprung des SARS-Coronavirus. Also heißt das, war der SARS Coronavirus schon länger bekannt? Was wurde mit dem Virus gemacht, in dem Wissen, dass Fledermäuse in Afrika das Ebola-Virus übertragen?

Und: Wusste Donald John Trump über die Testreihe, die die Vereinigten Staaten angeblich mit 4 Millionen US Dollar auch schon Jahre zuvor gefördert hatten? Hatte er deshalb Anfang des Jahres die Geheimdienstberichte erhalten, die auf eine Pandemie hinwiesen? War der amerikanische Präsident durch die Geheimdienste darüber informiert, dass das Virus in dem Labor in Wuhan untersucht worden war?

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Ebola Virus und dem jetzigen SARS COVID-19 Virus? Ist das Virus so mutiert, dass es wie in Südkorea rezedivierend ist und wiederkehrt, wenn der Patient schon Antikörper gebildet hat?

Oder ist es ein Virus, das in den Fledermäusen natürlich existiert?

Was genau wollte das Labor in Wuhan herausfinden?

Es bleiben zahllose Fragen in diesem Zusammenhang offen, die nur die Verantwortlichen klären können. 

 

Quellen: South China Morning Post

               Daily Mail

               Washington Times

               Pengpai news

              WHO

              US National Institutes of Health
             

             Washington Post

             eigene Recherchen

 

 

 

 

 

 

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Auf Schusters Rappen durch die längste …

28-05-2020 Hits:57 Umwelt Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Auf Schusters Rappen durch die längste Klamm Österreichs

Raabklamm, dram/mcvth, kasaan media, 2020   Mit dem Lockdown und weitgehenden Reisebeschränkungen dank Covid-19 haben viele Leute zu der Freizeitbeschäftigung gefunden, die nicht eingeschränkt war: Das Wandern. Auf Schusters Rappen das Heimatland erkunden...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wikileaks und das mysteriöse Verschwinden von Arjen Kamphuis

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Corona

Covid19 und die Folgen

15-10-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Covid19 und die Folgen

Update 28.10.2020 Nun kommt er der zweite Lockdown – nach mehr als 14000 Infizierten, die das Robert Koch-Institut meldet. Angela Merkels Geduld mit den Bürgern scheint am Ende. Zu viele hielten...

Read more

Feature - Nachrichten - An einem Tag im …

25-09-2020 Hits:0 Zukunftsforschung Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Feature - Nachrichten - An einem Tag im Jahr 2035

Die Folgen des Trumpismus in einem Feature zum Buch „4. Januar 2035“ Das Wort Trump war in der Welt-Gesellschaft zu einem Schimpfwort geworden. Wer jemanden einen Trump nannte, verachtete ihn zutiefst...

Read more

Trittbrettfahren beim TÜV

04-09-2020 Hits:0 Europa Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Trittbrettfahren beim TÜV

Der VdTÜV als Trittbrettfahrer in der Corona-Krise Der „Technische Überwachungsverein“, kurz TÜV, hat eine lange Geschichte (HIER). Über die Notwendigkeit von technischen Überprüfungen und Sicherheitschecks bedarf es eigentlich keiner Diskussion. Dennoch...

Read more

Reisen / Travel

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Trier: Overkill im Plaza-Grill

04-12-2019 Hits:51 Reisebewertungen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Trier: Overkill im Plaza-Grill

Vorab: Auf eine angekündigte Stellungnahme des Plazas wollten wir nicht mehr warten, sie blieb aus und so schrieben wir die Fakten zusammen. Pekunia non olet In einer der ältesten Städte Deutschlands schmückt...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden