Web Analytics Made Easy -
StatCounter
Freitag, 05 März 2021

Nachrichtenticker

Rechte Schwurbler in Berlin sprechen von…

28-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Rechte Schwurbler in Berlin sprechen von "Menschenversuchen"

Es geht immer noch hoch her in Berlin, nun mit Festnahmen:    Gut so! Nehmt die #covidioten alles fest! #Covidiotensindtoedlich #b2803 https://t.co/LCpDzoiEHr — Zocko (@El_Zocko87) March 28, 2021   Die Behauptungen der "Demonstrationsteilnehmer" werden immer...

Read more

Jetzt auch Demo der sogenannten Querdenk…

27-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Jetzt auch Demo der sogenannten Querdenker in Nürnberg und Chemnitz

Es ist Wochenende und nun sind die, die aus der Coronakrise persönlichen oder politischen Honig saugen wollen, wieder unterwegs. Die explodierenden Infektionszahlen und die damit verbundenen Todesfälle, werden schlicht ausgeblendet.  Hier...

Read more

Kassel liegt heute in Absurdistan

20-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Kassel liegt heute in Absurdistan

Es entsteht der Eindruck, dass sich Parallelgesellschaften gebildet haben, auf der einen Seite, die den Putsch des ganzen Systems wollen, zugunsten eines rechten Regimes. Auf der anderen Seite Politiker, die...

Read more

European News Agency

Freitag, 05 März 2021

Ist der Wirecard Skandal noch viel größer als bisher angenommen?

Marsalek und kein Ende - war Marsalek der Perspektiv-"Agent" der Mafia?

Der noch verschwundene Ex-Manager der Wirecard, Jan Marsalek, wirkt mittlerweile wie ein kranker Spieler, der am Ende erschöpft sein eigenes System nicht mehr bedienen konnte.

Ob Marsalek bei den ganzen Geschichten, die Tag für Tag offenbar werden, überhaupt noch lebt, ist fraglich. An ihm sollen Sicherheitsdienste aus aller Welt hängen, die die aufgebrachten Investoren zumindest teilweise entschädigen sollen. Wie das gehen soll, weiß niemand. 

Zahnloser Tiger mit parlamentarischer Parodontose

Der Untersuchungsausschuss kommt mit illustren Zeugen, die über die Ibiza-Verwicklungen und Heinz Christian Strache und dessen naiv dummes Verhalten Geschichten erzählen, die Strache als rechten Patron einer Klasse der Entrechteten und Populisten der FPÖ darstellen. Es passt in das korrupte Umfeld von Strache und seiner schon widerwärtigen Biedermann-Maske, mit Marsalek und seinen Speichelleckern zu agieren. Man könnte fast meinen, dass Strache auch zu der Angelegenheit passt.

Es sind nur Puzzlestücke, die der Betrachter vermittelt bekommt.

Der eigentliche Schaden sind nicht die vielen Milliarden, sondern das komplette Versagen aller Sicherungsmechanismen innerhalb des BaFin Bankenbereiches.

Als aufmerksamer Betrachter könnte man von gewolltem Versagen der Strukturen ausgehen. 

Aber wen stört es in der BaFin-Elite, die sich sonst um nichts schert, außer den eigenen Gewinn und die zum Schweigen zu bringen, die berechtigte Anliegen haben? Doch verdiente gerade diese Elite gut an der Causa Marsalek und dessen ehemaligem Arbeitgeber Wirecard. Man muss sich auch heute in der schreibenden Zunft vorsehen, dass man nicht noch verklagt wird, weil man das schreibt, was Fakt ist. 

Marsalek und seine Schergen hatten eine Parallelwirtschaft errichtet, die schon Anfang des Jahrtausends aus Mafiageldern finanziert wurde. Man wusste nicht, wohin mit den gewaschenen Milliarden und man wollte weiter waschen, Glücksspiel, Porno und Drogen. Da lohnte es sich für die Mafia, ein neues Projekt ins Leben zu rufen.  

Salamander

Kollektiver Gedächtnisschwund

Wie können diese Personen, die in den Skandal direkt verwickelt waren, behaupten, sie wüssten nichts darüber? Gut, Marsalek und Braun waren mit Partys viel zu beschäftigt, als dass sie in der Lage gewesen wären, diese Operationen auch noch vom grünen Tisch aus zu steuern.

Der Untersuchungsausschuss, der sitzungstäglich mit neuen Überraschungen aufwartet, wird zu einer Farce, wenn man an die bisherigen Einlassungen denkt.

Mittlerweile ist die Frage: War die Mafia direkt an Wirecard beteiligt und welche Waschprogramme wurden für welche Gelder entwickelt?

.

Blaupause für das Darknet

Gab es ein legales trojanisches Pferd, das nach außen hin zumindest den Schein wahrte, dieses Fin-Tech aufrechtzuerhalten, während es hinten herum schon um Geldwäsche für Drogen und Waffen, Pornos und Glücksspiel ging?

Ein multinationales “criminal network“, wie es in den Beschuldigungen gegen Ruben Weigand steht.

Dass das Netzwerk nicht erst seit gestern existiert, wussten die US Behörden schon lange. Es war nicht alleine die Duplizität der Ereignisse, dass über Wirecard z.B.  Handys in Gibraltar abgewickelt wurden, wenn Pornos und Glücksspiel im wahren Warenkorb der Käufer lagen und in den USA Gesichtscreme, wenn es Marihuana war, das den Weg zum Kunden finden sollte.

 

Richter Jed S. Rakoff im U.S. District Court for the Southern District of New York hat den Anspruch des Wirecardsystems lange zuvor durchschaut. 

Bestimmt war es nicht nur Marihuana. 

 

Zu welchem Zweck wurden südkoreanische Geheimagenten beauftragt, nordkoreanische Passrohlinge zu beschaffen? Alles im Umfeld des Herrn Marsalek.

Pjöngjang ist eine graue Eminenz im internationalen Drogen- und Waffenhandel. Marsalek, nicht dumm, nützte diese Lücke vorzüglich und wusch intensiv Geld für wen auch immer.  Wer mit dem Rezept von Novichok an den Tisch treten konnte, hatte auch in diese Kreise Kontakte.

Marsalek ließ nicht nur die Puppen tanzen. Sushi auf nackten Frauen serviert, war dabei eher noch die harmlose Sünde. 

Im Münchner „Mandarin Oriental“ wurde der Champagner kredenzt, als gäbe es kein Morgen. 

 

Mit Schirm, Charme und Melone

Auf Teneriffa, ab 2017, empfahlen die russischen Drogenhändler der "Südroute" die Dienste von Wirecard, wollte man Geld waschen. Man bekam eine Adresse in Dubai. Oh Wunder, direkt von einem Büro, das Bellenhaus sehr verbunden war.  In Bitcoins und andere moderne Währungen war das schwarze Vermögen umzutauschen. Es kam ganz "weiß" raus. 

Erschreckende Details unter Palmen über Wirecard, kasaan media, 2017

Dort, am äußersten Zipfel Europas, hatte sich das neureiche Establishment derer niedergelassen, die die eigentlichen Nutznießer der transatlantischen Verbindung waren.  Andere munkelten eine schier unglaubliche Geschichte, die damals so hanebüchen war, dass diese niemand versuchte zu veröffentlichen. 

Angeblich handelte es sich bei Wirecard um ein Fin-Tech, das als Perpetuum mobile für die Ambitionen der Russen in Europa funktionieren sollte. Destabilisieren und Nationalisieren. Putins Kurs gegen jegliche demokratische Strukturen, finanziert durch Drogen und Waffenhandel, Glücksspiel und Pornos. Die 'Ndrangheta als freundlicher Pate der Geburt einer ganz neuen Weltordnung stand Gewehr bei Fuß. 

Dabei tauchte immer wieder die Homan Enterprise Ltd in 9 Werdohl Business Park, Number One Industrial Estate, Consett, County Durham, United Kingdom, DH8 6TJ auf. Eine Holding in einem Industriepark mit Outlets in Briefkästen der HOMAN ENTERPRISE LTD (06901307) Mont Fleuri, Mahe, Seychelles, Seychelles und in der PO Box 438, Palm Grove House, Road Town, Tortola, British Virgin Islands.

Wusste das niemand oder wollte es niemand wissen?

Mundschutz Shop

 

Was haben diese Firmen mit Wirecard zu tun gehabt?

Gab es ein Geschäftsmodell für jegliche Betätigungen mafiöser Strukturen, eine Art Universal-Waschstraße für Geld, das dann in dubiosen Kanälen verschwand?

Finanzminister Scholz kann diese Praxis nicht entgangen sein, als er seinen Dienst 2018 als Vizekanzler antrat, denn 2015 durchsuchte die Staatsanwaltschaft München im Amtshilfeersuchen für die US-Behörden die Wirecard-Zentrale in Aschheim. Von so etwas hört man auch als Bürgermeister von Hamburg, wenn man nicht gerade mit dem Bankhaus Warburg beschäftigt war. 

Wie zum Beispiel, ein eher mickriges Exempel für die Umtriebe von Wirecard,  bei dem Windsor Skandal (mit Wirecardkonto verschwand der Manager auf dem Trip durch das wilde Hochland Chinas) (wir berichteten), die Luftikusse von Windsor bedienten sich augenscheinlich der gleichen Tricks und Adressen wie der Überflieger Marsalek. Man wunderte sich.  

Alle Spuren führen in ein unscheinbares Örtchen namens Consett, wo ganze Batterien von Briefkästen die Ortschaft verschönerten.

Das Beispiel der Homan führt auch in diese augenscheinliche Waschstraße aus dem Gehirn Marsaleks und Brauns -Unit 1, Derwentside Business Centre, Consett Business Park Villa Real, Consett, County Durham, England, DH8 6BP.

Im Übrigen führten Links der ‘Ndrangetha auch in dieses wundervolle Städtchen - in die gleiche Anlage.  

Bei einer weiteren Firma Paterre Aroma Media ltd. geschah das Gleiche. (Suite G6 West Wing, Prospect Business Park, Crookhall Lane Leadgate, Consett, County Durham, United Kingdom, DH8 7PW), danach führt es in ein unüberschaubares Wirrwarr von Firmen in Newcastle upon Tyne, das direkt mit der WIRECARD CARD SOLUTIONS LIMITED von Oliver Bellenhaus verbunden war. Das Unglaublichste an der Geschichte war, Direktoren waren Bürger von Consett, die nichts davon wussten, wie sehr sie das System Wirecard schätzte.

Es wirkte wie einer der Serienstreifen der 1960er mit Schirm, Charme und Melone. 

Rennstrecke von Oliver Bellenhaus in Gibraltar, wenn die Zollabfertigung einmal nicht schnell genug ging, kasaan media, 2017

 

Man fragt sich, wie so etwas wie Wirecard so lange unter dem Radar bleiben konnte.

In Malaysia teilte man diese Woche mit, dass Oliver Bellenhaus die Suspendierung seiner Direktorenschaft vom 22. Februar 2021 durch öffentliche Bekanntmachung der Labuan Financial Services Authority verkündet wurde. Dass das Direktorat von Oliver Bellenhaus, einem deutschen Staatsbürger, in der Adaugusta Limited ausgesetzt hat.

Was machte diese Adaugusta Limited, fragt sich der normale Bürger. Bellenhaus jettete doch zwischen Gibraltar und Dubai's Burj Khalifa hin und her. Hier wurden die Millionen verschoben über Al Alam im  Büro 1905 A im  Al Kazim Towers.

Nach New York

Ray Akhavan kann über Verwicklungen und Verwinklungen ein Lied singen, während über Jan Marsalek bekannt wird, dass er einen diplomatischen Pass von der Karibik Insel Grenada haben soll, wo zahlreiche Webseiten von ihm registriert waren. Interessant daran ist nur in der Recherche, dass eine Firma Alpine Capital Partners in Genf die Seite JANMARSALEK.COM für sich über Go Daddy auf den Cayman Islands reservierte. 

Die viel gescholtene Staatsanwältin Bäumler-Hösl hatte einfach keine Lust. Man kann es ihr nicht verdenken, das sollte man nicht überbewerten und ihr für ihre sicherlich nicht vorhandene Naivität einen Vorwurf machen. Sie hatte zuvor den Siemens-Skandal aufgeklärt.  

 

2. Teil Interessante Verbindungen

War Wirecard das System dessen, was nicht sein darf, also kann es auch nicht sein? 

bofrost DE

Read more...

Greensill's Traum vom Lieferketten-Vorfinanzieren geplatzt- Ratlosigkeit in Bremen

Moratorium mit Ansage

Die "Quasi Schließung" der Greensill Bank in Bremen ist schon bedenklich. Alles erinnert an Wirecard in diesem Zusammenhang. 

Was wussten die Bremer Politik und die Bankmanager selbst über die Verbindungen zu dem Lieferketten-Vorfinanzierer aus Australien?

Farmersohn Lex Grensill und die NordFinanz Bank AG, damit kaufte sich der smarte Australier eine traditionsreiche Bremer Bank und konnte behaupten seit 1927 zu existieren. Ein aufgeblasener Apparat, der nur als trojanisches Pferd diente. Der Gaul allerdings war lange müde. 

Was verbirgt sich hinter dem unscheinbaren Bürogebäudes in der Martini Straße in der Nähe des Bremer Rathauses? 

Die Bremer Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Greensill Bank, die unter Moratorium der BaFin gestellt wurde. Es wurde wegen drohender Überschuldung ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot erlassen.

Die BaFin erstattete Anzeige wegen des Verdachtes der Bilanzfälschung. Es hätte viel früher geschehen müssen. Es geht um Bilanzfälschung und drohende Zahlungsunfähigkeit.

Dieser Tage wird klar, die BaFin ist ein Instrument derer, die sich verstehen der Behörde zu bedienen, nicht für den eigentlichen Auftrag des Gesetzes.

 

Was wusste man vorher über Greensill?

Die Spatzen pfiffen es vom Bremer Roland, dass die Bank in Schieflage war.

Lange war bekannt, spätestens ab 2016, als es zu exorbitantem Wachstum innerhalb der theoretischen Greensill Finanz-Subsidiarität in Bremen kam, dass es um Bilanzfälschungen gehen musste. Seit 2016 hatte sich das Einlagevermögen verdreifacht. Die Kredite als mehr als vervierfacht und das Gesamtkapital vervierzehnfacht. Wie das möglich war, zumal die Geschäfte sich in fast selbstmörderischen Akt um Sanjeev Gupta drehten, kann nur gemutmaßt werden. 

An die Funktion der Lieferketten-Finanzierungs-Fonds glaubte niemand wirklich. Das Bremer Outlet war auch nur eine Garantie für die Geschäfte im Ausland. Muttergesellschaft der Greensill Bank Aktiengesellschaft ist die australische Greensill Capital Pty. Limited.

Read more...

Covid-x: Deutschland auf dem Zahlenstrang – ein Schaubild zum Verständnis - eine andere Perspektive

Damals

Als ich zur Einschulungsuntersuchung musste, das ist nun ein paar Jahre her, fragte mich der Amtsarzt, wie viele Löcher in der Decke sind. Ich blickte hoch, da waren diese Asbest-Putz-Platten der 60er verbaut worden. Und damit das architektonische Elend schöner aussah, hatten die symmetrisch angelegte Löcher.


Heute würde ich eine dieser Platten schnell geistig in vier Teile teilen, die Löcher zählen/abschätzen, mit vier multiplizieren und dann ganz faul sagen: „Das sind ungefähr XY pro Platte und wenn Sie nun die Anzahl der Platten an der Decke mal XY nehmen, sollte auch ein Mediziner zu einem vernünftigen Ergebnis kommen.“ – Punkt. Hab fertig!


Damals sagte ich aber eine Million. Spontan und wie aus der Pistole geschossen. Natürlich fragte der gute Mann wie ich denn darauf komme. Ich sagte ihm, dass jede dieser Platten deutlich mehr als zehn Löcher hat. Ich nicht weiß, wie viele das sind aber hundert vielleicht schon. Und da ist mehr als eine Platte. Und da der Raum groß ist, wäre auch die Decke groß und ich würde vermuten, dass es auch mehr als tausend sein könnten.

Und Million ist die größte Zahl, die ich kenne, also müssten es eher eine Million sein.
Ich erinnere mich daran, weil meine Mutter es oft und überall erzählt hat.

Machen wir uns nichts vor. Der Mensch ist nicht in der Lage sich die Zahl Tausend bildlich vorzustellen. Wir versuchen es mit Tricks, beispielsweise indem wir Quadrate bilden 33x33 als Richtgröße für 1000.
Wenn wir uns 10.000 vorstellen, dann als beschauliche Fläche von 100x100 Metern, was gemeinhin auch einen Hektar bildet.
Wir versuchen also das Problem zu umgehen, da wir nicht wissen, wie wir uns das sonst vorstellen sollen.

Und jetzt kommen täglich Meldungen, dass wir Freiheiten für Zahlen aufgeben sollen. Inzidenzwerte unser Leben bestimmen. 100, 50, 35, 10, …Null.
Doch was heißt diese Zahl?

Sie sagt, dass sich 100, 50, 35 oder X Personen innerhalb von einer Woche im Tagesdurchschnitt „infiziert haben“ – was immer das bei den PCR-Tests auch heißen mag – und das aus einer Menge von 100.000 Menschen!
Bei einem Wert von 50 wären das 350 Personen in einer Woche, also 0,35% aller!


Oder bildlich ausgedrückt: Auf einer Strecke von einem Kilometer (1000m / 100.000cm) wären wir nach 3,50 Metern an den „Infizierten“ vorbei… Und würden 996,5 weitere Meter überlegen, was so 3,5 Meter in einer Woche bewirken.

Schauen wir unser Land als Ganzes an. Deutschland hat 83,2 Millionen Einwohner. Verkleinern wir den Maßstab und malen eine Linie von 83,2 Metern. Dabei entspricht ein Meter einer Millionen Einwohnern.

10cm 100.000 Einwohnern. Und ein Zentimeter 10.000 Einwohnern. Der Millimeter wäre dann schon die für Menschen nicht mehr als Zahl vorstellbaren 1000 Einwohner. Aber mit diesen Längenmaßen wird es vorstellbar.

Das Ganze kann nun jeder für sich testen. Auf einem Parkplatz, auf der Straße oder einem Platz oder vor dem Rathaus. 83 Meter abmessen und los geht’s…

Diese 83,2 Meter teilen sich auf in 42,2 Meter Frauen und 41,0 Meter Männer. Das ist kein Zufall, sondern evolutionsgeschichtlich so gewollt. Es gibt überall mehr Frauen als Männer.

77 Zentimeter dieser langen Linie sind Neugeborene. Diese stehen 92 Zentimeter Toten gegenüber, was letztlich heißt, dass wir 2020 an Bevölkerung eingebüßt haben. Der demografische Wandel weiterläuft. Mehr Alte sterben, als Neugeborene nachkommen. Wir als Land bevölkerungstechnisch schrumpfen. Bis 2060 um weitere 20 Millionen. Wir 20 Meter verlieren werden.

5,70 Meter sind daher jetzt schon Ü80. Ein 13 Millimeter langer Streifen sogar Ü100! Und wenn wir von der Risikogruppe der mit Priorität zu Impfenden Menschen zwischen 70 und 80+ reden, dann schauen wir auf 7,60 Meter dieser Gesamtlinie. 7,6 Mio. sind das insgesamt. Die Risikogruppe, die dann auch am meisten von den Todesfällen betroffen ist.

15,3 Millionen/Meter sind jünger als 20 Jahre, während 51,8 Millionen/Meter zwischen 20 und 66 Jahre alt sind und so die Masse der Bevölkerung ausmachen. Die, die arbeiten gehen, Steuern zahlen und das ganze System finanzieren. Theoretisch, denn das wirkliche Geld für unser Sozialsystem, für unseren Staat und unsere Gesellschaft verdienen und zahlen nur 20 % dieser 51,8 Millionen. Also etwas mehr als 10 Meter der Linie. An diesen zehn Metern hängen die restlichen 73 Meter.

16,2 Millionen/Meter sind älter als 67 und damit Rentner oder Pensionäre. Theoretisch zumindest, denn nicht jeder hat mit 67 schon seine 47 Beitragsjahre voll. Auch ein Problem des demografischen Wandels. Viele müssen weiterarbeiten. MÜSSEN, nicht wollen, wie man gern politischerseits verkündet.

Die seit 2020 bis dato aufgelisteten Coronatoten (Zählweise tut hier nichts zur Sache!) machen mit 70.000 sieben (7) Zentimeter auf der Linie aus. Die bisher Infizierten/positiv Getesteten sind gem. RKI mit 2,45 Millionen/Metern abzuschreiten.
Und die 7-Tage-Inzidenz wäre für Deutschland 54.716. Also ca. 5,5 Zentimeter auf unserer Linie von 83,2 Metern Länge.
Es addieren sich also wöchentlich bei aktueller und gleichbleibender Inzidenz 5,5 Zentimeter zu den 2,45 Metern Gesamtinfizierten hinzu.
Knapp drei Fingerbreit auf einer Strecke, die ein Fußballfeld lang ist. Ungefähr zumindest.

Seit 2020 starben 70.000 Menschen. Das ist in jedem Fall bedauerlich.

Jeder Tote ist ein Verlust.

Die 7cm auf den 83,2 Metern werden vermisst. Und das Leben der restlichen 83,13 Meter geht weiter. Muss weitergehen.

2,45 Meter dieser 83,2 Meter wissen mitunter, dass Corona gesundheitliche Folgen hat. Die wenigsten hatten schwere Verläufe. Viele wussten noch nicht mal, dass sie es hatten. Und als sie es wussten, merkten sie nichts. Das traf auf die Jüngeren zu. Die Älteren starben deutlich überproportional. Geschwächte Immunsysteme, Vorerkrankungen und allgemeine Altersschwäche. 7,60 Meter sind hiervon als Risikogruppe betroffen, die es absolut zu schützen gilt.

All das, was rund um Corona seit einem Jahr passiert, oder auch nicht passiert, spielt sich am unteren Ende dieser gedachten 83,2-Meterlinie ab. Auf den ersten drei Metern.

Für diese drei Meter stellen wir 80 weitere lange Meter in die Ecke. Wirtschaftlich, gesellschaftlich, psychologisch, bildungstechnisch, sozial und politisch. Hebeln unsere Verfassung aus, brechen geltendes Recht und verabreichen Impfstoffe, die nur Notzulassungen haben. Ohne Langzeittests, wie bei anderen Medikamenten vorgeschrieben.

Die Bundesregierung will 68 Meter impfen, um eine Risikogruppen von 7,60 Meter besser zu schützen, aus der mit Masse die 7 cm Coronatoten stammen.

11 Millionen/Meter bezogen durch den Lockdown 2020 Kurzarbeitergeld. Ganze Branchen liegen flach. Millionen von Selbstständigen und Kleinunternehmern droht das wirtschaftliche und soziale Aus.

15,3 Millionen Kinder und Jugendliche hatten nun ein Jahr Lockdown in ihrer Entwicklung. Eine in ihren Möglichkeiten Personifizierung bei Kleinkindern unter der Maske und in Isolation wird psychische Folgen haben.

Für weitere Millionen wurde die wichtige Sozialisation gestört, die nur im Miteinander, in der Gruppe, wirklich machbar ist.


Für weitere Millionen ist die schulische und berufliche Bildung für ein Jahr ausgesetzt worden. Das wird der Arbeitsmarkt zu spüren bekommen. Gerade auch im demografischen Wandel. All das als Langzeitfolgen.
Jede dieser Tatsachen ist in Metern auf der Linie abzuschreiten. Meter, nicht Zentimeter oder gar Millimeter.

Und wenn wir die Verantwortlichen dieses Desasters auf unserer Linie einzeichnen wollen, dann brauchen wir einen Stift, der weit schmaler ist als einen ganzen Millimeter markieren zu können. So einen technischen Bleistift mit 0,2 mm. Aber besser perfekt angespitzt…


Wenn an dieser Nummer auch nur ansatzweise etwas Positives ist, dann, dass der Charakter dieser Viren nun allzu oft offensichtlich wird. Bischöfe, Landräte, Ärzte, Oberbürgermeister und Abgeordnete drängeln sich an allen Regen vorbei zum Impfstoff vor. Gern im Dunklen und mit drolligen Ausreden versehen!

Es zeigt sich, dass der Organisationsweltmeister Deutschland es geschafft hat von 83,2 Metern Auswahl an Leuten ausgerechnet die mit der Pandemiebekämpfung zu beauftragen, die die Viren als Infektionsnachweis zu ihrer ureigenen „Bedeutung“ auf der Gesamtlinie gemacht haben.- Glückwunsch dazu!
 

Und das ist passender als jeder andere Vergleich, den man so als Bürger geboten bekommt! 













 

 

 

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der Tod von Jonathan Coulom

24-01-2021 Hits:0 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der Tod von Jonathan Coulom

Bislang nur Zelleninformationen Martin Ney soll auch Jonathan Coulom ermordet haben. In der Nacht des 7. April 2004 soll er ihn in einem Ferienzentrum im Badeort Saint-Brevin-les-Pins (Loire-Atlantique) entführt haben. Jonathan wurde nackt in einen Teich in...

Read more

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Vermisste

Wo ist Karl-Erivan Haub?

01-03-2021 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wo ist Karl-Erivan Haub?

Wer sich mit dem Fall Karl-Erivan Haub beschäftigt, landet schnell bei einer Folge aus James Bond und seinem Gegenspieler, dem Katzen kraulenden Ernest Blofeld. So oder so ähnlich könnte sich die Geschichte Haubs...

Read more

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Reisen / Travel

Morgens auf dem Fischmarkt

21-03-2021 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Morgens auf dem Fischmarkt

Das war damals, während es noch Normalität gab, im September 2015. Der Artikel erschien das erste Mal im Oktober 2015. Die Qualität der angebotenen Waren ließ damals schon zu wünschen übrig...

Read more

Damals, an einem Tag in New York

27-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Damals, an einem Tag in New York

Damals, in den 1990er-Jahren, war New York das Ziel der Wahl. Diese Bilder stammen aus dem Sommer 1997 von einem Kurztrip in den Big Apple. Man dachte damals nichts könne die USA erschüttern...

Read more

Das Archipel Portugiesisch Madeira

24-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das Archipel Portugiesisch Madeira

Am äußersten Rand Europas Im Atlantik gelegen ist Madeira nicht nur die Blumeninsel, sondern eines der schönsten Archipele, das die Welt zu bieten hat. Durch die milden Temperaturen, die das ganze...

Read more

Mars

Atemberaubendes Video-GIF: Vulkanausbruc…

01-04-2021 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Atemberaubendes Video-GIF: Vulkanausbruch auf dem Mars

In der Nähe des Mars-Äquators ist der 20 km hohe Vulkan Arsia Mons ausgebrochen. Eine Wolke von über 2000 km, die eine Weite von 150 km hat,  zieht weiter: Wissenschaftler gehen...

Read more

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Schier unglaubliches Bild vom Mars

13-07-2019 Hits:592 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Schier unglaubliches Bild vom Mars

 Ein kleiner Rover in den Weiten des Weltalls Eines der beeindruckendsten Bilder vom Mars wurde gerade von der NASA freigegeben. Es zeigt den Rover Curiosity auf seinem Weg durch die unwirkliche...

Read more

Star Wars live- diesmal vom Mars

07-07-2019 Hits:447 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Star Wars live- diesmal vom Mars

Unnatürliche Form Das Bild wurde durch den Rover Curiosity am 6. September 2016 gegen 02:14:08 UTC aufgenommen. Nein, dieses Bild entstand nicht in der Wüste, auch nicht in einem Filmstudio, sondern...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden