Space

Space

Ist Sedna nur ein transneptunisches Objekt oder Beweis für Planet 9?

Transneptunisches Objekt

JNE Santiago de Chile/ mcvth

Selbst bis in den letzten Winkel der Erde hat sich herumgesprochen- es gibt etwas in Schlagweite zur Erde, das unsere Aufmerksamkeit verlangt.

 

Sedna, Image courtesy: NASA/JPL-Caltech

 

Planet Nine - transparent background

Sedna stellt ein relativ großes transneptunisches Objekt hinter dem Kuipergürtel dar. Das Objekt ist wahrscheinlich, anhand von Größe und Masse, ein Zwergplanet. Sedna wurde bereits im November 2003 entdeckt.

Dabei half das Schmidt-Teleskop am Mount Palomar Observatorium. Nach der Sichtung von Sedna war es möglich, den kleinen Planeten auf älteren Aufnahmen zu erkennen und zu identifizieren.

Sedna ist gut 12,75 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt, und mit einer stark rötlichen Färbung gleicht er ungefähr dem Farbton des Planeten Mars. Die Temperaturen auf Sedna sind eiskalt, mehr als 200 Grad unter dem Gefrierpunkt.

Wichtig ist, dass Sedna den Beweis für ein viel größeres Objekt liefert. Anhand der Bahnen von sechs transneptunische Objekten, konnte deren hypothetische Bahn um die Sonne berechnet werden.

 

 Sedna im Vergleich, Künstlerische Darstellung,Image courtesy: NASA/JPL-Caltech

Neben Sedna weist auch der Goblin auf ein weiteres riesiges transneptunisches Objekt hin.

Schon beinahe auffällig sind die Katastrophen, die die Erde etwa alle 27 Millionen Jahre treffen, und immer wieder zu einem Massensterben der Arten führen.

Planet 9

Man geht davon aus, dass der Planet 9 in der Masse viermal so schwer ist wie die Erde. Dieser Riese ist verantwortlich, wenn er alle 27 Millionen Jahre seine Bahn um die Sonne zieht, dass es zum Massensterben kommt.

Vielleicht ist es so auch auf dem Mars gewesen, neuste Funde weisen darauf hin, dass es auf dem Mars eine Form von Zivilisation gab.

Tatsächlich führt die Spur von Planet 9 hinter den Kuipergürtel. Dort findet man ein gutes Dutzend Asteroiden und Zwergplaneten, die ihre Bahn endlichen Distanzen in einer Ellipse um die Sonne ziehen.

Angeblich geht man davon aus, dass Planet 9 weder ein Gasriese oder ein Eisriese ist, der bis zu 130 mal weiter von der Sonne als die Erde entfernt sein kann.

Wie nur passt es, dass alle exakt 26,9 Millionen Jahre das Sterben auf der Erde beginnt?

Wahrscheinlich durchbricht Planet 9 in diesem Moment den Kuipergürtel und schleudert Millionen Fragmente in unser Sonnensystem. Dadurch kommt es, wahrscheinlich wie auf dem Mars vor vielen Millionen Jahren, zum Tod aller Lebewesen.

Die Gefahr durch Planet 9 ist real, aber nicht der Stoff für Verschwörungstheorien.

Mit einem Eintreffen von Planet 9 ist in nächster Zeit nicht zu rechnen.

Read more...

Mars- Spuren ehemaliger Zivilisation

Verlorene Zivilisation

Wenn man nach eindeutigen Spuren einer Zivilisation sucht, so nach Schrift oder Teilen aus Werkzeugen, die dereinst hinterlassen wurden. Dieses Bild stammt wieder erneut von dem Rover Curiosity, der seit Jahren auf dem Mars nach Spuren von außerirdischem Leben sucht.

Diese Zeichen können nicht mehr nur ein isolierter Einzelfall sein.

Bislang versprach sich die NASA sehr viel davon, dass sie jede Entdeckung, mittlerweile sind es unzählige Ungereimtheiten, als Sinnestäuschungen abtat.

Ein Video zeigt nun die seltsamen Schriftzeichen, die sich an anderer Stelle des roten Planeten auch fanden.

Ein weiterer Screenshot, in gleichem Zusammenhang:

 

 

Zeichen auf dem Marsdlr, 2018  

Foto:dlr

Read more...

Beyond Trust-Aussichtsplattform auf dem Mars?

Aram Chaos


Dieses Bild wurde am 09.08.2000 durch den Mars Global Surveyor (MGS) über dem Aram Chaos des Mars aufgenommen.
Es trägt die Bezeichnung MOC: M1800558
Jeder kann sich dieses Bild herunterladen und sich die Vergrößerungen am eigenen Computer ansehen.
Wir haben das Foto nur vergrößert.

 

 

Es zeigen sich geometrische Strukturen und Vehikel in der Vergrößerung, die mit Pareidolie nicht zu erklären sind.
Fotocredit: NASA/JPL/Malin Space Science Systems
Wir danken den oben genannten wissenschaftlichen Institutionen für die Verwendung der Bilder.
Wir danken you tube für das kostenlose Nutzen des Titels " Blue Danube" und Johann Strauß, dem Walzerkönig, für seine
vorzügliche Musik.

 

 

Read more...

Die Eismonde des Saturns - Träger des Lebens

Seit Jahren sind die NASA, ESA und auch die Japaner auf dem Weg festzustellen, wo sich Leben in unmittelbarer Nähe zur Erde befinden könnte. Dabei rücken die Eismode des Saturn in unserer Galaxie immer weiter in das Interesse der Forscher.

Tatsächlich gibt es einige Monde, die potenzielle Kandidaten für Leben sind, obwohl die Temperaturen an der Oberfläche alles andere als lebensfreundlich sind. Thetys, der zwar aus Wassereis besteht und das zum größten Teil, ist keiner der Kandidaten, die für Leben besonders geeignet wären. Es besteht ein Gesteinskern von etwa 290 km Durchmesser und der Rest scheint Wassereis zu sein.

 

Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA)unter der Datei-ID PIA07763kategorisiert., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=452540



Mimas, der einer der kleineren Monde des Saturns ist, scheint trotz der -209 Grad doch da ein wenig geeigneter. Unter seiner Oberfläche wird ein Ozean vermutet. Mimas ist zwar den Gezeitenkräften von Saturn stärker ausgesetzt als Enceladus, aber er hat eine komplett gefrorene Oberfläche, während auf Enceladus flüssiges Wasser zu finden sein müsste.

 

Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA)unter der Datei-ID PIA07763kategorisiert., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=452540

Auch Rhea ist ein Eismond mit einem Durchmesser von 1528 km, soll sogar eine leichte Atmosphäre aus Sauerstoff und Kohlendioxid haben.

 

Der scheinbare Schwestermond ist Dione, der über einen Durchmesser von 1.118 km verfügt. Auch er verfügt über Wassereis und eine Atmosphäre, die Sauerstoff enthält. Wahrscheinlich besitzt Dione einen unter dem Eis liegenden Ozean von mehreren Kilometern Tiefe.

Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA)unter der Datei-ID PIA07763kategorisiert., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=452540

Der beste Kandidat für einen unter dem Eis liegenden tiefen Ozean ist Enceladus. Er zeigt kryovulkanische Aktivität, die sogar zu einer dünnen Schicht Wasserpartikel in der südlichen Hemisphäre führt.

 

 

Der Mond Titan verfügt als ein riesiger Himmelskörper (Durchmesser 5.150 Kilometern) wahrscheinlich über einen unterirdischen Ozean, eine Atmosphäre aus Stickstoff, Argon und Methan und eine Vielzahl anderer Elemente: Ethan, Propan, Ethin und Cyanwasserstoff. Helium, Kohlenstoffdioxid und Wasser sind nachgewiesen. Titan verfügt über ausgedehnte Methanseen.


Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA)unter der Datei-ID PIA07763kategorisiert., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=452540

Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA)unter der Datei-ID PIA11603kategorisiert., Gemeinfrei, Link href="//commons.wikimedia.org/wiki/National_Aeronautics_and_Space_Administration">National Aeronautics and Space Administration (NASA)unter der Datei-ID PIA11603kategorisiert., Gemeinfrei, Link

Auch wenn die Monde klein sind, so ist es sehr wahrscheinlich, dass sich in dem Wasser der unter dem Eis befindlichen Ozeane eine lebensfreundliche Umgebung bildete.

 
 
Read more...
Subscribe to this RSS feed

Werbung

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

 

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden