Web Analytics Made Easy -
StatCounter
Annalena Baerbock und das HBS Stipendium: War sie wirklich sozial benachteiligt?

Nachrichtenticker

Zum Tag des Grundgesetzes sammeln sich S…

23-05-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Zum Tag des Grundgesetzes sammeln sich Schwurbler in Berlin

Am Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes, dem 23. Mai, sammeln sich die, die das Grundgesetz nur dazu verwenden, weitere Unruhe zu stiften. Diese Unruhe ist dem LAnd nicht mehr zuzumuten...

Read more

Berlin heute

21-04-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Berlin heute

Am heutigen Tag wird die Neuregelung des Infektionsschutzgesetz verabschiedet. In Berlin sammeln sich die, die noch nicht verstanden haben, dass eine Neuregelung während der Corona-Krise gefunden werden musste.  Von fünf...

Read more

Rechte Schwurbler in Berlin sprechen von…

28-03-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Rechte Schwurbler in Berlin sprechen von "Menschenversuchen"

Es geht immer noch hoch her in Berlin, nun mit Festnahmen:    Gut so! Nehmt die #covidioten alles fest! #Covidiotensindtoedlich #b2803 https://t.co/LCpDzoiEHr — Zocko (@El_Zocko87) March 28, 2021   Die Behauptungen der "Demonstrationsteilnehmer" werden immer...

Read more

European News Agency

Annalena Baerbock und das HBS Stipendium: War sie wirklich sozial benachteiligt? Featured

Annalena Baerbock und das HBS Stipendium: War sie wirklich sozial benachteiligt? © gruene.de

Annalena Baerbock und ihr HBS Stipendium: War sie wirklich sozial benachteiligt?

Kurz vorweg: Es steht die Vermutung im Raum, dass man trotz ausreichendem Familienjahreseinkommen auch noch 12.600 Euro pro Jahr von einem mit Steuermitteln finanziertem Stipendium für sozial Benachteiligte der Grünen nahen HBS erhalten hat.

Politische Stiftungen sind im Rahmen der demokratischen Willensbildung wichtig, aber nicht unbedingt erforderlich. Dennoch können sie als Schnittstelle zwischen einzelnen, ihnen nahestehenden Parteien und dem Bürger eine Kommunikationsfunktion übernehmen. Beispielweise Workshops, Arbeitskreise, Seminare und Informationsveranstaltungen für Parteimitglieder aber auch interessierte Bürger anbieten. So den Dialog fördern.

Weiterhin können sie natürlich auch mit ihrem Stiftungsgeldern wissenschaftliche Studien fördern. Institute an Universitäten finanzieren und/oder Stellen für Doktoranden schaffen. Oder sie können auch Stipendien an Studenten und Promovierende verteilen, um so Menschen zu helfen, eine akademische Karriere überhaupt beginnen oder fortführen zu können.

Dass hier dann in aller Regel, die zu Fördernden aus den Parteien politisch nahestehenden Kandidaten erfolgt ist als logisch und folgerichtig anzusehen. Ergo die Auswahl der Stipendiaten ein gewisser "Stallgeruch" anhaften muss, darf als abgemacht angesehen werden.

Da allerdings die Mittel dieser Stiftungen nicht nur aus Spenden, sondern überwiegend aus Steuermitteln stammen, ist den allerwenigsten Bürgern bewusst. Dass sich diese Mittel in den letzten zwanzig Jahren auf 600 Millionen jährlich verdoppelt haben, dann wohl auch nicht.

Zu sagen, dass die Parteien so 600 Millionen zusätzlich pro Jahr erhalten, wäre falsch zu sagen, nur scheint es zunehmend so, dass dieser Gedanke auch nicht ganz so unrichtig ist. Besonders dann, wenn der ideologische Stallgeruch so mancher geförderte Menschen nun zum Himmel zu stinken beginnt.

So hat die Grünen nahe Heinrich-Böll-Stiftung (HBS) von 2009 bis 2013 Annalena Baerbock ein Stipendium zur Promotion in Rechtswissenschaften gegeben. 1050 Euro wurden dafür pro Monat bereitgestellt und das Stipendium auch noch um zwölf Monate verlängert, weil Frau Baerbock ein Kind bekommen hatte. 

Alles so weit regelkonform. Auch, dass sie das Stipendium nicht zurückzahlen muss, obwohl sie ihre Promotion nicht beendet hat. Auch hier gibt es klare Regularien. Die HBS begreift sich nicht als Treiber, sondern als Partner, der auch sich ändernde Lebensplanungen begleitet und nicht abstraft. So auch keinen Abbruch des Grundes, der zum Stipendium geführt hat, mit Rückforderungen bedenkt.
Es gibt ohnehin bei so geförderten Menschen nur eine Abbruchrate von 4 bis 9 % (je nach Quelle), denn in aller Regel sind die Geförderten für die Chance dankbar. Sehen es dann auch als ihre Pflicht an für die Förderung durch die jeweilige Stiftung erfolgreich zu sein.

Die HBS vergab nur vier Plätze für Promotionen in den Rechtswissenschaften. Für einen konnte sich Annalena Baerbock qualifizieren. Und sie gehört zu den wenigen, die diese Chance nicht wahrgenommen haben. Sie erhielt zwar fast 40.000 Euro an Fördermitteln der HBS, brach die Promotion, die ihren eigenen Bekundungen nach "kurz vor dem Abschluss stand", nach ihrer Wahl in den Bundestag 2013 ab.

Auffällig ist die Tatsache, dass sie 2009 das Stipendium suchte, als sie bei der Bundestagswahl leer ausging. 

Die Regularien der HBS sehen als Qualifikation für ein Stipendium nicht nur gewisse akademische Voraussetzungen vor, sondern sehen auch ein sozial-politisches Engagement als verpflichtend an.

Wie die akademische Qualifikation von Frau Baerbock aussieht, ist hinlänglich bekannt. Zehn Semester bis zum Vordiplom in Hamburg und ein Master in London, den sogar die Wiki falsch führt!

Als jemand, der an seiner Uni im Fachbereichsrat (1992-95) saß, wäre festzustellen, dass sie mit dieser Qualifikation noch nicht einmal in die Beschlussvorlage für einen Doktor gekommen wäre, da kein Professor bereit gewesen wäre, sie als ihr Doktorvater zu präsentieren. Schon gar nicht mit dem Thema. Die FU Berlin ist da bekanntlich akademisch etwas freizügiger.
Dass die HBS akademisch gesehen hier andere Kriterien hatte, mag gut sein. Vielleicht war die akademische Karriere von Frau Baerbock sogar im Umfeld aller anderen Bewerber herausragend. Das wissen wir nicht.
In einer Sache muss sie aber sehr beeindruckt haben, denn Frau Baerbock war damals seit 2008 im Landesvorstand der Grünen in Brandenburg. 

Da sie sonst kein Einkommen aus einem Mandat hatte, zahlte die Partei dann dem hauptamtlichen Vorsitzenden natürlich "Aufwandsentschädigungen", da das ein hauptamtlicher Job ist.
In NRW wären das für 2012 - 57 657 Euro (HIER) Jahresbruttogehalt gewesen. Der Landesverband Brandenburg wollte auf Anfrage dazu keine Angaben machen.
Auch ihr Ehemann war zu der Zeit auf einer Grünen nahen Gehaltsliste als PR-Manager. Dass die Familie kein ausreichendes Einkommen gehabt hat, wäre also übertrieben zu behaupten.

Hier muss sich dann die HBS fragen lassen, ob sie das alles bei der Zuerkennung des Stipendiums mitgewichtet hatte. Auch gegenüber Bewerbern, die ggf. sozial schwächer waren. Schließlich geht es bei diesen mit Steuermitteln geförderten Stiftungen nicht um Förderung der Finanzeliten, sondern eher, so wie von Willy Brandt damals erdacht und durch Helmut Kohl erneuert, um die akademische Förderung sozial Benachteiligter! 

Jedenfalls war mit dem Einzug von Frau Baerbock in das Parlament 2013 alles hinfällig. Sie exmatrikulierte sofort an der FU Berlin, brach die Promotion ab und konzentrierte sich gem. eigener Aussage auf die Politik.
Klar ausgedrückt: Sie warf fast vier Jahre Arbeit weg, die dem eigenen Bekunden nach kurz vor der Vollendung stand? 

Was stört ist die Tatsache, dass sie uns nun erklärt ein ganzes Buch innerhalb von ein paar Monaten geschrieben zu haben, trotz vollem täglichem Programm bis 23.00 Uhr, aber eine fast fertige Doktorarbeit abzuschließen, war zu viel? Selbst dann, wenn man berücksichtigen muss, dass das ordnungsgemäße Zitieren mehr Zeit kostet, als nur etwas "runterzutippen"?

 

Die HBS sah sich bisher nicht in der Lage, trotz telefonischem Nachfassens, folgende Fragen zu beantworten:

1.) Waren die Voraussetzungen für ein Stipendium 2009 anders als 2021?

2.) Wie wurde der Promotionsfortschritt der Geförderten von der HBS kontrolliert bzw. welche Leistungsnachweise mussten die Geförderten zeitlich und inhaltlich erbringen?

3.) Wird bei der Vergabe der Stipendien die Einkommenssituation der Familie (Eltern/Ehe) des Antragstellers sowie dessen eigene Einnahmen/Einkommen berücksichtigt?

 

 

Die aktuellen Fördergeldhöhen der HBS für 2021 als PDF: HIER

Am 01. September endet wieder die Bewerbungsfrist auf ein Stipendium für eine Promotion bei der HBS. Freigeschaltet wird das Bewerbungsportal sechs Wochen vorher. Somit sind ab dem 19. Juli 21 wieder Online-Bewerbungen für Promotionsstipendien möglich, wie die HBS HIER informiert.

Das sind nun 2021 die Voraussetzungen für solch ein Stipendiat für eine Promotionsförderung: HIER 

Es wird selbst bei oberflächlicher Betrachtung schnell klar, dass man hier nicht mal ebenso durchrutschen kann: Sondern dass zahlreiche Kontroll- und Verfahrenshürden zu überwinden sind, bevor Geld fließt. Man muss wirklich schon bei der Bewerbung nachweisen , dass man ernsthaft gewillt und befähigt ist, diese Promotion auch erreichen zu können und in dem Prozess schon recht weit fortgeschritten ist, inklusive der Annahme der Promotion durch eine Universität.

Allein die akademische Vorgabe zur Einreichung eines Exposés sollte interessant sein:

"V. Ausführliches Exposé zum Promotionsvorhaben (max. 10 Seiten)

Das Exposé soll folgendermaßen aufgebaut sein:
· Ausführliche Darstellung des Vorhabens mit Fragestellung, Forschungsstand, theoretischer Einbettung,
methodischem Zugang und Planung der praktischen Umsetzung, wissenschaftlicher und
gesellschaftlicher Relevanz, inkl. Verzeichnis der zitierten Literatur: bis zu 8 Seiten
· Gliederung: 1 Seite
· Vorläufiger Arbeits- und Zeitplan über max. 24 Monate mit ausführlicher Darstellung bisheriger bereits
abgeschlossener Vorarbeiten: 1 Seite"
(Alle Hervorhebungen durch NHJ)

Dass die akademischen Leistungen bei Weitem nicht so gewürdigt und begutachtet werden, wie die politisch-gesellschaftlichen "Nachweise" ist verständlich, denn keiner politischen Stiftung geht es vordergründig um akademische Leistungen.

Es geht vor allem um die Förderung des eigenen Klientels, das ansonsten bei seinem Werdegang benachteiligt sein könnte und/oder vielversprechende Eigenschaften hat, die der "gemeinsamen Sache" dienlich sind.
Das ist ausdrücklich deshalb nicht anrüchig, weil alle Stiftungen so aufgebaut sind und daher jeder die Stiftung aussuchen kann, die ihn fördern können würde.

Was sich allerdings die HBS fragen lassen muss, ist die Tatsache "Was" genau da Frau Baerbock hinsichtlich ihrer Promotionsplanung eingereicht hat. Insbesondere der recht engen Zeitplanung bis hin zu dem, woran es ihr aus aktueller Sicht offensichtlich mangelt: die Liste der zitierbaren Literatur beispielsweise.

Was dann wirklich interessant wäre, ist dann auch der Nachweis des verifizierbaren Promotionsfortschrittes an sich, der dann auch eine Förderung während der Schwangerschaft mit eingeschlossen hat und die mögliche maximale Dauer von 25.200 Euro auf fast 40.000 heraufgesetzt hat. Auch hier muss eine erneute Prüfung nötig gewesen sein.

Heinrich Böll war Schriftsteller. Er war sozial engagiert, dem Menschen zugewandt und vermachte dieser Stiftung nicht umsonst sein Lebenswerk. Gab seinen guten und weltbekannten Namen dafür her.
Er hatte es auch nicht immer leicht im Leben, er schrieb Bücher. Dachte selbst, sodass seine Zitate mitunter spärlicher ausfielen als es in anderen Werken notwendig wäre.

Was aber Heinrich Böll mit Sicherheit so nicht gewollt haben würde, wäre eine "Nummer" für Leute, die seiner Stiftung nicht würdig sind und/oder diese zweckentfremden. Ihre Satzung nach eigenen Kriterien auslegen, soweit sie diese überhaupt verstanden haben.

 

 

Last modified onMontag, 12 Juli 2021 05:34

Media

back to top

Österreich

Trotz Warnungen vor der Flut - die Hilfe…

19-07-2021 Hits:0 Deutschland! Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Trotz Warnungen vor der Flut - die Hilfe in den Katastrophengebieten kommt an

Hilfsbereitschaft In den Hochwassergebieten kommen immer mehr Hilfen an. Auch von Einzelpersonen, Gruppen oder Vereinen und Verbänden organisiert. Spontan und getragen von Mitgefühl und purer Hilfsbereitschaft den Opfern...

Read more

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der Tod von Jonathan Coulom

24-01-2021 Hits:0 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der Tod von Jonathan Coulom

Bislang nur Zelleninformationen Martin Ney soll auch Jonathan Coulom ermordet haben. In der Nacht des 7. April 2004 soll er ihn in einem Ferienzentrum im Badeort Saint-Brevin-les-Pins (Loire-Atlantique) entführt haben. Jonathan wurde nackt in einen Teich in...

Read more

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Wo ist Karl-Erivan Haub?

01-03-2021 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wo ist Karl-Erivan Haub?

Wer sich mit dem Fall Karl-Erivan Haub beschäftigt, landet schnell bei einer Folge aus James Bond und seinem Gegenspieler, dem Katzen kraulenden Ernest Blofeld. So oder so ähnlich könnte sich die Geschichte Haubs...

Read more

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Reisen / Travel

Tote Hose auf Ballermann Nr.6

15-05-2021 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Tote Hose auf Ballermann Nr.6

Wahrscheinlich hat noch niemand den Ballermann, dort wo sonst auf Malle das Leben tobt, so gesehen. Es ist ruhig, die Lokale sind zu. Abends herrscht für die Einheimischen noch eine Ausgangssperre...

Read more

Peru damals

17-04-2021 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Peru damals

Die grausige Diktatur wurde 1980 beendet Peru war in der Mitte der 1980er-Jahre ein bitterarmer Staat, regelrecht gequält von der gerade 1980 entmachteten Diktatur, die es sich gut gehen ließ.  Die Lippenbekenntnisse des Fernando...

Read more

Morgens auf dem Fischmarkt

21-03-2021 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Morgens auf dem Fischmarkt

Das war damals, während es noch Normalität gab, im September 2015. Der Artikel erschien das erste Mal im Oktober 2015. Die Qualität der angebotenen Waren ließ damals schon zu wünschen übrig...

Read more

Mars

Atemberaubendes Video-GIF: Vulkanausbruc…

01-04-2021 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Atemberaubendes Video-GIF: Vulkanausbruch auf dem Mars

In der Nähe des Mars-Äquators ist der 20 km hohe Vulkan Arsia Mons ausgebrochen. Eine Wolke von über 2000 km, die eine Weite von 150 km hat,  zieht weiter: Wissenschaftler gehen...

Read more

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Schier unglaubliches Bild vom Mars

13-07-2019 Hits:592 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Schier unglaubliches Bild vom Mars

 Ein kleiner Rover in den Weiten des Weltalls Eines der beeindruckendsten Bilder vom Mars wurde gerade von der NASA freigegeben. Es zeigt den Rover Curiosity auf seinem Weg durch die unwirkliche...

Read more

Star Wars live- diesmal vom Mars

07-07-2019 Hits:447 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Star Wars live- diesmal vom Mars

Unnatürliche Form Das Bild wurde durch den Rover Curiosity am 6. September 2016 gegen 02:14:08 UTC aufgenommen. Nein, dieses Bild entstand nicht in der Wüste, auch nicht in einem Filmstudio, sondern...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden