Nachrichtenticker

Parler: Was ist mit den Atomcodes, die T…

10-01-2021 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Parler: Was ist mit den Atomcodes, die Trump verwahrt?

Kampf Gut gegen Böse - nun ist Parler vorläufig Geschichte Auf Parler, dem offensichtlich rechtsradikalen Netzwerk der MAGA-Chatter, wird laut über Trumps Ambitionen nachgedacht, das Wahlergebnis doch noch nach dem Geschmack...

Read more

Nordkoreas Propaganda-Kanal schildert da…

29-12-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Nordkoreas Propaganda-Kanal schildert das Land als Außenstelle des Garten Edens

Befremdlicher Propaganda-Kanal Wer es noch nicht wusste, Nordkorea hat ein Instrument der internationalen Selbstdarstellung gefunden.  Die unbekannte Schöne aus dem Kanal, die das grässlich verzerrte Leben in Nordkorea darstellt, schildert das Land...

Read more

Frohe Weihnachten!

24-12-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Lesern, trotz der schwierigen Situation, in der wir uns alle auf dieser Welt befinden, frohe und gesunde Weihnachten!

Read more

European News Agency

Der gewöhnliche Psychopath

Psychopath Psychopath kasaan media, 2017

Die Leiden des gewöhnlichen Psychopathen

Der gewöhnliche Psychopath verzehrt die Menschen, die er zu seinen Opfern macht.
Er ist extrem grausam, verschlagen und demagogisch und verlogen, manipulativ.Psychopathen leiden an einem Gehirndefekt.

Ein absoluter Kontaktabbruch ist notwendig

Mit einem Psychopathen in irgendeiner Weise Kontakt zu haben, ist für Menschen eine der schlimmsten Erfahrungen, der er ausgesetzt werden kann.
Man kann sich nur klar abgrenzen und hoffen, dass der Psychopath dann schnell das Interesse verliert.

Der Psychopath scheint für alles eine passende Ausrede zu haben. Meistens sind Psychopathen Männer, folgt man den wissenschaftlichen Studien. Ihre Art mit Menschen umzugehen, kann sehr schmeichelhaft sein, zumindest am Anfang. Wie jeder Psychopath fühlt sich in seiner eigenen Welt verfolgt von denjenigen, die ihn durchschaut haben.

Carmens Geschichte

Und leider erging es einer unserer Leserinnen so, die ihre Erlebnisse schildern möchte.

Carmen fiel (*) auf die Monate währenden Werbeversuche des Mannes herein. Er lebte in der französischen Provinz.
Henry beschrieb sich selbst über das Internet als eine Kreuzung zwischen Adonis und Casanova.
Er war nichts von dem.

Allenfalls ein böser Mann mit regelmäßigen Trinkgewohnheiten. Eigentlich ein Spinner, ein Hochstapler. Carmen wurde zu seinem Spielzeug.

Zwei Tage vergingen, nachdem sie angekommen war, zeigte er das erste Mal mit aller Vehemenz sein wahres Gesicht. Innerhalb von Sekunden kam Dr. Jekyll, die toxische Aggression aus ihm heraus. Er gebärdete sich wie ein Geisteskranker in Tobsucht, Hass und Eifersucht.

Immer öfter verbat er Carmen den Mund, wenn das nicht fruchtete, schrie er so lange, bis sie nicht mehr die Kraft hatte, gegen sein Wort anzugehen.
"Hör auf mich!", klang schon wie ein Befehl.
Unter den Unterlagen auf seinem Schreibtisch, versteckte er Pornoheftchen des untersten Niveaus. Das passte zu ihm und seiner Lebensphilosophie.

Henry bekam seinen Willen nicht, wie ein Irrer bewegte er sich, schrie herum, erniedrigte Carmen. Er erfand einfach etwas, um sie zu demütigen. Ob sie mit anderen Männern oder Frauen sich treffen wollte, brüllte er wie von Sinnen. Sie hätte das zu tun, was er sagte. Henry ballte die Fäuste. Sie fühlte sich bedroht.
Carmen beschloss, bei der nächsten Gelegenheit zu gehen. Mehrfach packte sie schon ihre Koffer. Er kontrollierte auch dieses, wollte es mit aller Macht verhindern.
Es gefiel ihm einfach nicht.
Niemand hatte gegen seine Erlaubnis zu handeln.

Henry (*) wollte sich gar nicht mehr beruhigen, wenn er nicht der ausgemachte Supermann war. Wie ein Tollwütiger, wie ein Besessener, schrie er aus Leibeskräften herum, er wusste, er hatte Carmen verloren. Den ganzen Frust über seine anderen gescheiterten Beziehungen, die er den Frauen hatte nie sagen können, weil allesamt vor ihm geflohen waren, begann er an Carmen auszulassen. Es war wie eine böse Spirale.
Er verfügte über so viel toxische Aggression, wie Carmen es zuvor in ihrem Leben nie erlebt hatte.
Sie war heillos überfordert mit der Situation.

Da er Carmen jedoch als sein Eigentum verstand, stellte er naiv-dumm, wie ein kleiner, trotziger Junge fest: " Du magst mich wohl nicht! Ich finde auch jemanden anders."
Carmen hätte ihm in diesem Moment am liebsten gesagt, dass sie ihn zutiefst verachtete. Henry erpresste, kommandierte, eigentlich machte er das, was er am besten konnte: seinen wirklich miesen Charakter zu kultivieren. Zu mehr war er nicht in der Lage.

Er mäkelte an ihr herum, sie sei zu dick, würde zu viel essen. Der Psychoterror ging soweit, dass er dann beleidigt war, wenn sie nicht aß. Er hinterließ in ihrer Seele ausnahmslos Wunden, die er bei jeder Gelegenheit zu bedienen wusste. Henry "vergewaltigte" sein Opfer seelisch, es war ihm gleich geworden. Er wollte so viel Schaden anrichten, wie irgendwie möglich. Niemand stellte sich gegen Henry.

Carmen überlegte, selbst wie sie aus dem Fenster im ersten Stock entkommen konnte. Das verschimmelte Zimmer, das er ihr zur Verfügung gestellt hatte, eigentlich eine Rumpelkammer, war für sie zum Verließ geworden.

Es ging über Stunden, er wollte sie zur Liebe zwingen. Er küsste sie, was Carmen als extrem ekelig empfand. Mehrfach bat sie ihn, das nicht wieder zu machen- er meinte nur, sie müsse Verständnis für ihn haben. Er war so alleine und bitter, zudem schwerhörig.
Henry hatte starken Mundgeruch, er stank nach Schweiß und äußerte sich Menschen verachtend über Deutsche. Seine fast frühpubertären Annährungsversuche konnte sie nur belächeln, wenn er sie nicht so psychisch fertig gemacht hätte, dass sie erbrach.

Henry wurde ruppig. Er sprang hoch und runter, er bedrängte Carmen, er wollte ihr sein schäbiges Dasein aufoktroyieren.

Carmen litt Tage still. Auch vor Enttäuschung.

Immer öfter ließ er seine konstante toxische Wut auch an Gegenständen aus. Gegen einen Aktenvernichter trat er, als er nicht damit einverstanden war, wie sie ein Formular ausgefüllt hatte, das er ihr auf den Tisch knallte. Sie sollte auch mal was für ihn tun.

Die Deutsche überlegte wie sie dem Netz entkommen konnte, das er um sie gesponnen hatte.

Die ganze Welt hatte Henry Unrecht getan. Nun tat es auch Carmen, wenn sie nicht gefügig war. Er wollte sie abrichten wie einen Hund. Das war sein erklärtes Ziel. Nun sollte Carmen sein verpfuschtes Leben ausbaden. Was zunächst als berufliche Zusammenarbeit gedacht war, entwickelte sich für die Frau zu einem minütlichen Albtraum.
Er spielte genial, wurde frech, dreist, rücksichtslos. Er war höhnisch, zynisch. Henry unterstellte ständig irgendwelche Dinge, von denen er wusste, dass diese nicht richtig waren.

Henry wollte die ungeteilte Aufmerksamkeit. Er und niemand anders war der Maßstab aller Dinge. Jeder war ein "blutiger Anfänger" gegen ihn. Gleich wer.

Langsam begann Henry Carmen zu isolieren, er wollte nicht, dass sie irgendwo alleine hinfuhr.
Sie hatte in Henrys Augen ihre Freiheit verloren, weil sie ihn nicht anhimmelte und gemeinsame Zukunftspläne schmiedete. Carmen ging es nur noch schlecht.

Seine eigenen Geschichten, seine egoistische Wahrnehmung, waren die Fehler der anderen, wie er immer wieder, beinahe drohend sagte.
Er schrie sie an:" Hör auf mich, hör mir zu!", fiel ihr ständig ins Wort. Ihre Meinung war nicht gefragt. Sie hatte über Stunden zu schweigen, wenn er idotische und verlogene Monologe hielt.

Sie begann sich, vor ihm zu fürchten. Nicht ohne Grund.
Er lebte in einem Umfeld, das ihm, aufgrund jahrelanger Erfahrung, feindlich gesonnen war.
Henry hasste die Welt.

Er kontrollierte sie beständig, immer wieder. Carmen durfte nicht mehr alleine zu Hause bleiben, weil er fürchtete, dass sie floh.
Dazu hatte sie allen Grund. Er überlegte, wie er sie "versehentlich" einschießen konnte.
Dann schrie er sie erneut an, er wolle ihr schreiben, weil sie nicht zuhörte, er trommelte regelrecht in seiner toxischen Aggression gegen die Verkleidung der Armaturen im Fahrzeug.Henry verlor komplett die Beherrschung.

Er wollte nie wieder mit ihr sprechen, wenn sie nicht einsehen würde, dass er für sie so etwas, (so legte sie es aus), Gott wäre.

Typ, dummer Dandy.

Er war Kriegsheld, Flüchtling und Batman in einer Person.

Wenn Henry aus der Dusche kam, setzte er sich breitbeinig im Bademantel vor sie und zeigte seinen Penis, der schon eher lächerlich war, vor.

Eigentlich hätte sie lachen wollen, weil er gleichzeitig in der Nase popelte, was er beständig machte. Sie ekelte sich nur noch vor seinem billigen Rasierwasser, seinem Auftreten.

Er beleidigte, er bedrohte vehement , das befriedigte ihn zutiefst. Er nährte sich an ihrer Angst. Er wurde bösartig und in seinem Charakter noch erbärmlicher.
Eigentlich war ein kleines Würstchen, Carmen war zu diesem Schluss gekommen und sann danach, wie sie ihm entkommen konnte. Er war ihr überlegen, meinte er, er schrie erneut, brüllte seine hassversessene Wut aus seinem zitterndem Leib. Nur, wenn er noch eine Entschuldigung dafür erhielt, dass er nicht nur Psychopath war, sondern er auch so geworden war, weil Carmen ihn dazu gemacht hatte, war er mit dem Leid, das er ihr zufügte, glücklich, lächelte dumm und mokant.Seine Kontrollzwänge waren geradezu grotesk.

Am Ende schrie in einem Supermarkt Carmen grundlos an, weil ihm wieder etwas nicht gefiel- es war nur eine Kleinigkeit, die er in seinem ganzen Lebensfrust an ihr auslassen musste. Henry schüttete einen Kübel Hass über ihr in aller Öffentlichkeit aus. Diese Kleinigkeit hatte er gesucht, um wieder sich wie ein dummer, kleiner Junge zu gebärden, der regelrecht drohte. Bis das Opfer vor ihm in Tränen aufgelöst war. Carmen fürchtete, dass er sie schlagen würde. Fortan beschimpfte, beleidigte, nötigte, erpresste er moralisch, quälte mit besonderer Intensität.

Henry erfreute sich an ihren Leiden. An allem, in jeder und jeder Lebenslage war fortan Carmen schuld, Papiere verlegt, Tabletten verlegt Autoschlüssel verlegt, die Welt, damit meinte er Carmen, war daran schuld dass er zu Grunde ging.

Carmen sprach nur noch das Nötigste mit ihm. Irgendwann gelang es ihr, zu einem "geschäftlichen Termin" zu reisen, sie verließ ihn und seine böse Umgebung.
Noch ein paar Emails wurden ausgetauscht, sie legte auf, wenn er schmalzig anrief und tat, als sei nicht gewesen. Er vermisste sie, bekundete er.

Irgendwann gab er auf. Wie ein dummer, beleidigter Junge, der sich ungerecht von der Welt behandelt fühlte.
Carmen behielt die seelischen Wunden.

(*) Namen von der Redaktion geändert

Last modified onMittwoch, 25 November 2020 07:14

Media

loading...

1 comment

  • Lisa Müller
    Lisa Müller Mittwoch, 25. November 2020 12:15 Comment Link

    Es gibt leider viele Psychopathen in unserer Gesellschaft. Manche stellen sich erst nach Jahren als solche heraus. Das seelische Leid der Opfer ist immer dasselbe. Es ist unermesslich.
    Die Opfer sind hilflos, die Gesellschaft oft blind. Der Staat ist täterfreundlich. Es sind die Opfer, die sich rechtfertigen müssen. Das ist brutal.

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

back to top

Österreich

Islamistischer Terror in Wien - der verb…

03-11-2020 Hits:0 Breaking News Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Islamistischer Terror in Wien - der verbale Brandstifter sitzt in Ankara und heißt Erdogan

Vor einigen Minuten lief eine Pressekonferenz in Wien    Auf unserer Facebookseite gibt es in Kürze einen Livestream zu Pressestatements von BM Nehammer, LPP Pürstl und Generaldirektor f. d. öff. Sicherheit Ruf:...

Read more

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen Supermarkt...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wikileaks und das mysteriöse Verschwinden von Arjen Kamphuis

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Reisen / Travel

Das Archipel Portugiesisch Madeira

24-12-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Das Archipel Portugiesisch Madeira

Am äußersten Rand Europas Im Atlantik gelegen ist Madeira nicht nur die Blumeninsel, sondern eines der schönsten Archipele, das die Welt zu bieten hat. Durch die milden Temperaturen, die das ganze...

Read more

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

11-10-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Damals in Ägypten - die Farbe des Nils

Die Farbe des Nils  Es war eine viel ruhigere Zeit, die auch damals die Urlauber in Ägypten spüren konnten, während sie die kulturellen Schätze aus den Jahrtausenden zuvor betrachteten. Die Bilder...

Read more

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden