Nachrichtenticker

Neuer tödlicher Lungenentzündungs-Typ …

12-07-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Neuer tödlicher Lungenentzündungs-Typ in Kasachstan aufgetaucht? Regierung in Astana bestreitet alles

  Undurchsichtige Verhältnisse Laut der "South China Morning Post" grassiert ein neuer Lungenentzündungs-Typ in Kasachstan, der nach Auskunft chinesischer Diplomaten um ein vielfaches tödlicher als der derzeitige Pandemie-Virus Covid-19 sein soll.  Das kasachische...

Read more

Neunkirchen Saar - Polizei verhindert Ko…

12-07-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Neunkirchen Saar - Polizei verhindert Konzert von Nazis

Tristesse zieht braunes Gesindel an Laut der BILD-Zeitung hat die Polizei am Samstag ein Konzert von Nazis in einer angemieteten Kneipe in Neunkirchen / Saar verhindert. Unter den etwa 50 Teilnehmern sollen...

Read more

Erstaunlich - seit Jahren gibt es eine …

12-07-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Erstaunlich - seit Jahren gibt es eine "geheime Gleisanlage" durch den Keller des Bundesinnenministers Seehofer

Man will es nicht glauben: Wenn das Kind spielt, ist der Bundesinnenminister gesund. So auch Horst Seehofer, der einen Hobbykeller voll Gleisanlagen einer Modelleisenbahn unterhält. Dahin entführte er 2016 das Team Beckmann. Auch...

Read more

Der Raub von Gotha Featured

Hans Holbein der Ältere Hans Holbein der Ältere Wikimedia Der Raub von Gotha

Mysteriöse Diebe

Der größte Kunstraub in der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik, der in der Nacht des 14. Dezember 1979 durch unbekannte Täter vorgenommen wurde, stellt noch immer die Ermittler vor zahllose Rätsel.

 

Die in Schloss Friedenstein ausgestellten Bilder wurden samt der Rahmen entwendet. Es gibt leider auch nur noch schwarz-weiß Aufnahmen aus den 1970er Jahren. Recherchen eines Kulturmagazins namens Titel Thesen Temperamente erbrachte die einzige Farbaufnahme von dem Selbstbildnis mit Sonnenblume. Der Schaden betrug zwischen fünf und acht Millionen Mark der DDR (ca. 900.000 Euro im damaligen Wert) im Jahre 1979. Von den Bildern oder den Tätern gibt es bis heute keine Spur. Doch der Wert heute dürfte etwa 100 Millionen Euro betragen.

War es eine Auftragsarbeit aus dem Westen?

Dafür gibt es Indizien, aber keine Beweise.

 

Es gab zahllose Theorien, dass Täter einen Informanten in dem Umfeld des Museums hatten, der ihnen half, die heiße Ware nach dem Diebstahl wegzuschaffen.
Wie das von den Ermittlern nach der Auswertung des Klimaschreibers in dem Museum vermutet wurde. Kurioserweise war gerade in dieser Nacht die neu installierte Alarmanlage nicht in Betrieb.
Die Tat an sich, die gegen 2.30 Uhr stattfand, muss in Windeseile geschehen sein.Es regnet, als der Barkas in der Nähe des Schlosses hält, drei Männer steigen aus, sie kennen sich bestens aus. Zwei transportieren in den Rucksäcken, Steigeisen - vermutlich Westware. Einer bleibt am Fahrzeug zurück.Ein paar Minuten, nicht mehr, benötigten mindestens drei unbekannte Täter, um ihre Tat zu begehen. Eines der Bilder wurde mit den Dübeln gleich aus der Wand gerissen. Sie waren mittels eines Steigeisens in das Barockschloss eingedrungen.

Die Gemälde im Westflügel auf Schloss Friedenstein in Gotha verschwanden auf ominöse Art und Weise. Da die Bilder auf dem internationalen Markt so bekannt waren und sind, wäre es für die Diebe nicht möglich gewesen, die Gemälde auf normalem Weg zu versetzen.

Ein Schmuggel über die Staatsgrenze der damaligen DDR hinaus, wäre sicherlich nicht möglich gewesen.

 

Ein Insider, der die damaligen Verhältnisse kannte, spricht noch heute von einer schlicht unlösbaren Aufgabe. Die Volkspolizei hätte den Weg der Bilder sehr schnell nachvollziehen können.
Selbst die gefürchtete Staatssicherheit beschäftigte sich in diesem außergewöhnlichen Fall. Teile eines Bilderrahmens wurden am Morgen darauf im Schlossgarten aufgefunden.

 

 

Das war die letzte bekannte Spur. Alles, was folgte, nur kriminalistische Theorie.
Bei einem kurz festgenommenen Hochseil-Artisten stellte sich schnell heraus, dass er nichts mit dem zugrunde liegenden Sachverhalt zu tun hatte.
Eines der elf Steigeisen führte über den Umweg der Ermittlungen in den Westen. Und da war für die DDR-Fahnder Schluss.

 

Die Spur führte zu einem Fleischtransport des VEB Deutrans, der seltsamerweise an den Strauß-Freund und Fleischgroßhändler März und dessen Schlachthöfe in der Nacht hinausging. Bevor der Diebstahl bemerkt wurde, war der Transport schon über die nahe Grenze bei Eisenach im Westen angekommen.

Am Ende schien es die einzige Möglichkeit, dass die Gemälde in dem versiegelten und verplombten Transport in den Westen gelangt waren. Alle Wissenden in der DDR wurden durch die staatlichen Organe eingeschüchtert, was eigentlich die nachfolgende Theorie befeuerte, zumal eine der angeblichen Spuren Jahre später an den Tegernsee führte. Die KoKo des Dr. Alexander Schalck-Golodkowski geriet in den Blick der Fahnder nach dem Fall der Berliner Mauer, 1989. Letzter Wohnort von Schalck war am Tegernsee.
Die Koko verhökerte zu DDR- Zeiten alles, was nicht niet- und nagelfest war, an zahlreiche Kunsthändler im Westen, um der ewig devisenklammen DDR westliche Währungen in die Kasse zu spülen.
Es wurden zahlreiche Einbrüche in "Antiquätenangelegenheiten" von der DDR KoKo verübt.

Interessant war auch, das in diesem Zusammenhang drei der fünf gestohlenen Gemälde als Kunstreproduktionen über das staatseigne Unternehmen der DDR, Volkskunsthandel, feilgeboten wurde.
Es gab weitere absurde Theorien, die keinerlei Grundlage hatten. So soll die Koko, wie die Nazis Stollen unterhalten haben, in denen die Mitarbeiter Bilder und Wertgegenstände aus ihren DDR-weiten Raubzügen bis nach der Wende einlagerten. Diese Stollen sollen als Absicherung, als "goldener Handschlag" für die Mitarbeiter des Schalck gegolten haben.
Eines der Bilder soll nach 1983 in Berlin aufgetaucht sein.

Eine weitere absonderliche Theorie besagte, dass die ehemaligen Besitzer, die Familie der Fürsten von Sachsen und Gotha, sich der Bilder bemächtigt hätten. Diese Behauptung wurde schon 2000 von der auf dem Stammsitz der Familie herumschnüffelnden Stasi selbst widerlegt.

Von Knoerz - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31794525 Von Knoerz - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31794525

Beute: Das Brustbild eines jungen Mannes von Frans Hals. Landstraße mit Bauernwagen und Kühen von Jan Brueghel dem Älteren, Das Selbstbildnis mit Sonnenblume von Anthonis van Dyck, Alter Mann von Jan Lievens, sowie Die heilige Katharina von Hans Holbein dem Älteren.

Wer etwas über den Verbleib der Bilder weiß, sollte sich melden. Die Taten sind verjährt.
Kontakt:
Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
Schloss Friedenstein
99867 Gotha

Postanschrift:
Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
PF 10 03 19
99853 Gotha

Tel 03621 8234-11
Fax 03621 8234-63

 

 

Last modified onMontag, 16 März 2020 08:51

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

back to top

Österreich

Auf Schusters Rappen durch die längste …

28-05-2020 Hits:57 Umwelt Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Auf Schusters Rappen durch die längste Klamm Österreichs

Raabklamm, dram/mcvth, kasaan media, 2020   Mit dem Lockdown und weitgehenden Reisebeschränkungen dank Covid-19 haben viele Leute zu der Freizeitbeschäftigung gefunden, die nicht eingeschränkt war: Das Wandern. Auf Schusters Rappen das Heimatland erkunden...

Read more

Wurde die Kryptokönigin Dr. Ruja Ignato…

14-04-2020 Hits:171 Wirtschaft Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wurde die Kryptokönigin Dr. Ruja Ignatova ermordet?

Heftige Kopfgelder und Anklageschriften aus der ganzen Welt   Nun ist Dr. Ignatova schon fast zweieinhalb Jahre wie vom Erdboden verschluckt. Zuerst ging die Frau, die nicht schwanger war, in den Mutterschaftsurlaub...

Read more

Vor 51 Jahren - mit Tante Erna auf Reise…

22-12-2019 Hits:52 Zeitgeschichte Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Vor 51 Jahren - mit Tante Erna auf Reisen

Tante Erna auf Reisen Die Bilder haben in 50 Jahren gelitten und es ist mancher Kratzer darauf, aber sie sind wundervolle Dokumente der damaligen Zeit.       Wien, aus Familienbesitz, kasaan media...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus  - avatar

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Reisen / Travel

Trier: Overkill im Plaza-Grill

04-12-2019 Hits:51 Reisebewertungen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Trier: Overkill im Plaza-Grill

Vorab: Auf eine angekündigte Stellungnahme des Plazas wollten wir nicht mehr warten, sie blieb aus und so schrieben wir die Fakten zusammen. Pekunia non olet In einer der ältesten Städte Deutschlands schmückt...

Read more

Nîmes - der Zauber Südfrankreichs

30-11-2019 Hits:73 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Nîmes - der Zauber Südfrankreichs

Nîmes ist zweifellos die Perle Südfrankreichs, gelegen in der Region Okzitanien. Nîmes unglaubliche Geschichte zeigt sich heute noch in der städtischen Bebauung und Lebensart der mehr als 2000 Jahre alten...

Read more

Unterwegs in Island - wie einst die alte…

05-09-2019 Hits:755 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unterwegs in Island - wie einst die alten Wikinger!

Unterwegs in Island - wie einst die alten Wikinger! Als die Wikinger ab dem 9. Jahrhundert Island besiedelten, hatten sie nur ein einziges Fortbewegungsmittel an Land: ihre Pferde, die sie mitbrachten...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

 

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden