Laboe, kasaan media, 2016
Deutschland Uncategorisiert

Im Gedenken an die in beiden Weltkriegen gefallenen Marineangehörigen werden dringend Spenden benötigt

Ehemalige Soldaten und noch aktive Marineangehörige sind an uns herangetreten

Wie kann es sein, dass alle „Das Boot“ in der x-ten Version sehen wollen, aber niemand die Toten mehr ehren will, die zwei brutale Diktatoren in der eigenen Bevölkerung angerichtet haben. Das Marinedenkmal in Laboe wurde von der ehrenwerten Reichsregierung Wilhelm Marx (Zentrum)1926 in Auftrag gegeben.

Schon 1925 hatte die damalige Reichsregierung unter dem Reichskanzler Hans Luther, die Idee das Ehrenmal für die Gefallenen einzurichten, die auf See geblieben waren. 

 Dadurch, dass es zur Weltwirtschaftskrise 1929 kam, kam der Diktator Hitler in den Genuss, sich mit weiteren fremden Federn zu schmücken, wofür jedoch das Denkmal nichts kann. 

Das Gedenken sind wir den gefallenen Soldaten schuldig. 

Geteiltes Deutschland – Art & Love by kasaan https://t.co/ul4SW5LWKi via @ArtPal— Internationaler Presse – und Literatur Club (@kasaanmedia) April 19, 2021

Marine-Ehrenmal in Laboe muss saniert werden

Von Sascha Rauschenberger

Das Marineehrenmal in Laboe (HIER), die zentrale Gedenkstätte der gefallenen deutschen Seeleute beider Kriege muss dringend saniert werden.

Seit seiner Einweihung am 30. Mai 1936, nach mehrjährigen krisenbedingten Baustopps seit der Grundsteinlegung 1927, ist das Denkmal die zentrale deutsche Marinegedenkstätte.

Zur Einweihung überreichte der ehemalige Kriegsgegner, die Royal Navy, der Gedenkstätte die Schiffsglocke der SMS Seydlitz, dem berühmtesten deutschen Schiff seiner Zeit (HIER), das sich 1919 in Scapa Flow mit dem Rest der deutschen Hochseeflotte selbst versenkt hatte und 1936 gehoben und abgewrackt worden war.

Wie jetzt das Marineform Online mitteilte, ist das Marine-Ehrenmal in Laboe nun in die Jahre gekommen und eine gründliche Sanierung, auch aus Sicherheitsgründen, unabdingbar geworden.


Insgesamt seien Ausgaben von 4,6 Millionen Euro geplant. Der Bund wird 2,25 Millionen Euro übernehmen, das Land Schleswig-Holstein 460.000 Euro beisteuern und der Deutsche Marinebund selbst 800.000 Euro aufbringen. Der rechnerisch verbleibende Rest von derzeit ca. 1,2 Millionen Euro ist finanzierungstechnisch ungeklärt.
Hier wäre vielleicht auch die Kreisstadt Kiel mit einem Beitrag gefordert. Auch Unternehmen aus dem maritimen Sektor könnten sich hier gut einbringen.

Das Ehrenmal wurde bei seiner Grundsteinlegung mit folgenden Worten des letzten Flottenchefs der kaiserlichen Marine-Admiral Reinhardt Scheer bedacht:

„Für deutsche Seemannsehr’
Für Deutschlands schwimmende Wehr
Für beider Wiederkehr“

Gemäß dem jeweiligen Zeitgeist folgend wurde die Gedenkstätte mehrmals umgewidmet und sieht sich nun als

„Gedenkstätte für die
auf See Gebliebenen
aller Nationen
Mahnmal für eine
friedliche Seefahrt
auf freien Meeren“

Erfahrungsgemäß steigen Baukosten wenn staatliche Stellen involviert sind. Andererseits gibt es überall Einsparpotenziale.
Daher rufen wir an dieser Stelle alle auf, sich hier aktiv einzubringen. Gern auch mit Sach- und Fachverstand.

Spenden sind nicht nur willkommen, sondern bitternötig, um dieses geschichtliche, wie auch touristische und museale Bauwerk für die Nachwelt zu erhalten.

Kontoinhaber: Deutscher Marinebund
Bank: Kieler Volksbank
IBAN: DE68 2109 0007 0056 77 66 40
BIC: GENODEDF1KIL

Die gern gesehene Spende ist steuerlich absetzbar. Der Kontoauszug selbst gilt bis zu 300 Euro als Spendenbescheinigung. Für Beträge über 300 Euro wird eine separate Spendenbescheinigung übersandt. Dazu bitte im Betreff neben „Spende“ auch  Namen und Anschrift hinterlegen.

Ich persönlich möchte alle Kameraden bitten, einen Beitrag zu leisten. Gerade wir, die wir in Einsätzen waren wissen, wie wichtig für Angehörige solche Stätten sind.

Themenverwandte Artikel

Bombendrohungen gegen Rathäuser in ganz Deutschland

the kasaan times

Live Blog: Kabul – unvorstellbares Chaos

the kasaan times

Soldaten helfen im absoluten Chaos – ihnen gebührt Respekt und Dank

the kasaan times

Update zu „Thüringer Skandal“ Demonstrationen gegen AfD in Münster

the kasaan times

Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, verstarb mit 82 Jahren

the kasaan times

Kinderbanden in Brasilien

Die Redaktion

30 Jahre danach – ist die deutsche Einheit ein Erfolgsmodell?

Die Redaktion

Liebesgrüße aus Panama und von der Alm – Neues vom Windsor-Verlag (3)

the kasaan times

Beirut: Alle wussten um das Lagerhaus, doch alle verharrten in Untätigkeit. Warum bloß?

Sascha Rauschenberger

Ist es die Unabhängigkeitserklärung der Generation Facebook von der Struktur der politischen Kriegsgewinnler in aller Welt?

the kasaan times

Wohin ist Annalena Baerbock abgetaucht?

the kasaan times

Bislang 3 Tote und 6 Verletzte bei Amoklauf -Würzburg am 25.6.2021- Clips

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*