Nachrichtenticker

Covid19 und die Folgen

15-10-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Covid19 und die Folgen

Was man nicht alles dieser Tage liest. "Good Morning in the Morning" als Gruß der Spaßgesellschaft Verschwörungstheoretiker haben derzeit Hochkonjunktur. Nun ist es nicht mehr Neuschwabenland der Nazis, sondern eine Seuche, die...

Read more

Bundeswehr: Die Vertuschung als neustes …

07-10-2020 Hits:0 News Desk Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Bundeswehr: Die Vertuschung als neustes Mittel der IT-Security

  Wenn uns im Rahmen der Digitalisierung die rosaroten Wolken verkauft werden, werden uns gern die Prämissen unterschlagen. Nötige Netzbandbreiten, Hochverfügbarkeit, Sicherheitsanforderungen und vor allem auch Risiken. Es hat immer alles...

Read more

Der Chef des Militärischen Abschirmdien…

26-09-2020 Hits:0 News Desk Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Der Chef des Militärischen Abschirmdienstes, Christof Gramm, muss gehen

Bundeswehr: MAD-Präsident muss gehen – Warum eigentlich? von Sascha Rauschenberger Die Entscheidung über die Personalie von Christof Gramm kam überraschend. Der Präsident war ein in Nachrichtendiensten geschätzter und verlässlicher Partner.  Der Präsident des...

Read more

European News Agency

Crime

Einst in Johannesburg - das Verschwinden des Zeller Juweliers Friedrich Fritz Heisler

 

Bitterer Beigeschmack

Herbert Hanetseder und Gerhard Ebner, zwei Salzburger Polizisten wurden für ihre akribische Ermittlung, den Fall Friedrich Heisler zu bearbeiten, ausgezeichnet. Doch wurde das Verfahren gegen die Hauptbeschuldigte 2012 eingestellt, wie der ermittelnde Staatsanwalt Anton Lohneis von der Oberstaatsanwaltschaft Coburg mitteilte. Es wurde mangels Beweisen eingestellt.
Friedrich Fritz Heisler blieb verschwunden. Bis zum heutigen Tage.
Wurde er in einem Fass mit Säure aufgelöst?

Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016 Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016

August 2007, Johannesburg, Transvaal - Gauteng

Das ungleiche Pärchen blickte auf eine gemeinsame Geschichte zurück, die 2006 begann. Er, der bodenständige Juwelier, sie die Baronin, die einst beim Ministerium für Staatssicherheit gearbeitet hatte, hatten sich über das Internet kennengelernt.

Verfügte die Adelige aus ihrer Stasi-Zeit über Verbindungen nach Südafrika? Die Stasi war in den 1980 er Jahren in Südafrika sehr aktiv.

 

Was geschah Hotel Zulu Nyala Country Manor im Johannesburger Vorort Chartwell an der 3rd Street?

War der Tod des pensionierten Juweliers von langer Hand geplant?
Die SMSs, die die Adelige noch in Südafrika erhielt, sprechen Bände.
Einiges spricht dafür.

Zuvor hatte die umtriebige Adelige 835.000 Euro von dem Vermissten ergaunert. Der Verteidiger hingegen forderte einen Freispruch in dem Betrugs-Verfahren, das in Österreich schon nach dem Verschwinden des Juweliers geführt wurde.

 

Die ganze Betrugsanklage beruhte angeblich auf Vermutungen, erklärte der österreichische Verteidiger, der aber eine Haftstrafe 2009 gegen seine Mandantin nicht verhindern konnte. Auch die danach folgende Auslieferung nach Deutschland nicht, wo der Prozess gegen die Freifrau L. weiter fortgesetzt wurde, der sich mit dem eigenartigen Verschwinden des Zeller Juweliers beschäftigte. Letztendlich wurde L. freigesprochen, weil die Beweise fehlten.
Wer Hinweise auf den Verbleib des Juweliers aus Zell hat, möge sich bitte an das Innenministerium in Wien wenden:
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Plötzlich und unerwartet

Sprachlos

Einer unserer Leser brachte uns diese Reportage, an der wir Wochen arbeiteten, bevor wir diese nun zum Wochenende veröffentlichen.

Mit von der Partie war ein Anwalt, der zunächst auch nicht glauben wollte, was wir erlebten, wir und der Verkäufer und ein fast "märchenhafter Käufer".

Eigentlich begann die Geschichte vollkommen harmlos.

Eine große Gewerbefläche sollte verkauft werden. Ein alltäglicher Akt in Europa.
Der Makler schaltete Anzeigen in diversen einschlägigen Portalen und Zeitschriften.

 

Objekt zu verkaufen

Nach einer schweren Herzoperation, war es dem Eigentümer nicht möglich zu reisen. Erst rief ihn ein Investor aus den Niederlanden an, dann kam ein
"Inaugenscheinnehmer" aus Großbritannien, dem es überhaupt nicht recht war, dass Dritte noch mit von der Partie waren. Man traf sich am Objekt und dort wurde durch die Hintertür erklärt, dass vor dem Brexit noch dringend Geld aus dem UK abgezogen werden sollte. Es machte Sinn, was der Unbekannte erzählte.

Der junge Mann schien nicht unbedingt besonders interessiert an der zu verkaufenden Immobilie, sondern er blickte sich ganz gezielt um. Fragen zu dem Preis hatte er nicht mehr.
Nach kurzer Zeit und einem Kaffee wollte er dann wieder zu den nächsten Termin, der angeblich im Benelux stattfinden sollte. Die ganze Angelegenheit versandete dann irgendwann in den nächsten Tagen, da die angebliche Käufergruppe forderte, dass die Verkäufer ins benachbarte Ausland kommen sollten, um dort das Geschäft abzuwickeln.
Dem Verkäufer, einem älteren Herrn, kam die ganze Angelegenheit "spanisch" vor. Deshalb nahm er Abstand davon. Aber das war nur der Auftakt.

Das Geschäft der Ripper

Kurz darauf gab sich die internationale Prominenz die Ehre. Der persönliche Sekretär von einem der Gettys rief an. Getty Investment Gesellschaft, meldete er sich. Der Besitzer war schwer gebauchpinselt, obwohl niemand sich wirklich erklären konnte, was gerade ein Getty mit einer Gewerbefläche wollte.

 

Beim zweiten Kontakt übte F. üblichen Druck auf seinen Gesprächspartner und versuchte immer wieder auf die Modalitäten zu sprechen zu kommen. Das Objekt interessiert ihn nur beiläufig.

Allerdings fiel gleich auf: Frech und dreist insistierte der angebliche Nadjib F. in den privaten Angelegenheiten des Verkäufers. Seine Stimme war ruhig, er war nicht sachlich. Sein Deutsch erbärmlich. Allenfalls überheblich. Er log, machte die Begleiter des Anwaltes, der F. zu diesem Zeitpunkt noch glaubte, schlecht.
Um später besser erpressen zu können, aber das ahnte niemand der Beteiligten zunächst. F. wollte alles wissen, nicht etwa nur normale Informationen, sondern er wähnte den "dicken Fisch am Haken".

Dann kam der Held an Telefon, ein gewisser Herr Getty mit slawischem Akzent, wahrscheinlich Serbe oder Rumäne, und schlug Barcelona als Treffpunkt der Transaktion vor. Sie wollten kaufen, keine Verhandlung mehr, nur noch die Modalitäten, versicherte der eben eingejettete "Pseudo Getty" salopp. Er ist ein gewohnter Schauspieler.

Angeblicher Mark Getty am spanischen Prepaid-Handy

Der Mann ist ein gutgeschulter Betrüger, dem die Argumente niemals ausgehen. Mit seinem serbokroatischen Akzent, seinen wahrscheinlich in den 1990 er Jahren in Österreich erworbenen Kenntnissen der deutschen Sprache, versucht der Anrufer zu glänzen. Die Firma, eine Consulting Firma im Londoner Westen, gibt es nicht.

Alles, was F. ausmacht, ist eine aus Belgrad gebuchte Adresse bei Google.

Hierzu soll Geld getauscht werden, Schweizer Franken in Euro- denn der, der die Käufer angeblich als Prokurist vertrat habe, ganze Investmentfonds in der Schweiz beendet, und wollten nun das Geld wieder reinvestieren.

Ein seltsames Fax einer angeblich Deutschen kam, Dutzende von Fehlern aus einem Briefkastenbüro in der britischen Metropole.

Geld spielt keine Rolex

Treffpunkt mit dem falschen Herrn Getty sollte ein Hotel in der Innenstadt von Barcelona werden, in Carrer de Pere, das Sky Melia. Für einen Getty eher ein magerer Platz, zumal sein Angestellter, Herr F., ihn und sich von einem Prepaid-Handy telefonieren ließ.

Die Händler wollten alles wissen, einzelne Details über ihre potenziellen Opfer, wo sie Geld rochen.
Es schien, als hätten sie besonders gut gearbeitet und ihre Hausaufgaben zuvor erledigt. Schnell war das Interesse an dem Objekt verflogen, nicht mehr gehandelt. Auch interessierte es die "Rip off Händler" nicht, wie das Objekt eigentlich aussah, kein Gutachter, sie begnügten sich mit einem paar Bildern. Eigentlich hatten sie die Katze noch nicht aus dem Sack gelassen. Ihr Deal war das Kopplungsgeschäft.
Darauf fielen die Verkäufer nicht herein, leider aber unzählige Deutsche zuvor.

Deutsche werden über Immobilien Portale angelockt, die Gruppe um den falschen Getty lockt mit einem Kaufvertrag, den kein normaler Mensch eingehen würde, aber da muss noch Geld gewechselt werden. Schweizer Franken in Euro, ein kleines Geschäft zum Vertrauensaufbau wird gemacht. Dann wollen die Käufer das Geld noch vor dem Notartermin tauschen. Ein weiterer Treffpunkt wird vereinbart, dann geht alles in der Hotelhalle ganz schnell- in der Hektik nehmen die Täter die Euros an sich und geben in einem Koffer Falschgeld zurück. Dann verschwinden sie so schnell sie können. Zurück bleiben die Opfer, die ein paar wertlose Kopien in der Hand haben.

 

In Barcelona tummeln sich die Verkäufer der falschen Schweizer Franken, seitdem sie nicht mehr in der Lage sind, ihre Geschäften in Mailand und Turin zu kontrollieren. Die italienische Polizei ist nach tausenden von Deals, die in der Stadt stattgefunden haben, bei denen ein Millionenschaden entstand, gewarnt.

Wenn die Opfer in letzter Sekunde die Gefahr wittern, entreißen die Täter die Euros und verschwinden blitzschnell. Es kann zu Verletzungen führen.

Die schrecklich nette Nikolic Familie

 

Die letzten Bilder der spanischen Polizei in diesem Zusammenhang erreichten uns kurz vor Veröffentlichung. Nun ermittelt der Staatsanwalt gegen den falschen Getty und seinen Helfer F.

Niemals Bargeldgeschäfte im Ausland machen.

Nur über den Notar vor Ort agieren.

Wenn Prominente sich vertreten lassen, Vollmacht nachfordern, auch diese können zu einem deutschen Notar gehen, wenn sie ein Objekt haben wollen.

Niemals mit Geld reisen.
Auf die Warnsignale achten, wenn die Käufer nicht handeln, sondern Modalitäten absprechen wollen. Zu einem Hausverkauf kann man einen Vorvertrag per Fax fordern, der Rest kann beim Notar ausgehandelt werden.

Das Bayerische LKA hat dazu eine Liste erstellt.

Wenn weitere Leser eine solche Geschichte erlebt haben, schreiben Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Subscribe to this RSS feed

Österreich

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber v…

15-08-2020 Hits:0 Kunst dram - avatar dram

Sandkunst in Graz - spektakulär, aber vergänglich

Spektakulär, aber vergänglich   Unter dem Motto „Summer in the City“ gibt es in vielen Städten zahlreiche Events, um den Leuten das Stadtleben oder das Zuhausebleiben zu versüßen, insbesondere da in diesem...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Auf Schusters Rappen durch die längste …

28-05-2020 Hits:57 Umwelt Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Auf Schusters Rappen durch die längste Klamm Österreichs

Raabklamm, dram/mcvth, kasaan media, 2020   Mit dem Lockdown und weitgehenden Reisebeschränkungen dank Covid-19 haben viele Leute zu der Freizeitbeschäftigung gefunden, die nicht eingeschränkt war: Das Wandern. Auf Schusters Rappen das Heimatland erkunden...

Read more

Namibia

Wundervolles Namibia (1)

20-01-2020 Hits:72 Tourismus Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wundervolles Namibia (1)

Vergangenheitsbewältigung Das eher beschauliche Windhoek ist die Hauptstadt Namibias, noch immer von kolonialer Vergangenheit geprägt, die die Deutschen maßgeblich von 1885 bis 1915 gestalteten. Nicht nur die Kaiserstraße, die Allgemeine Zeitung...

Read more

Serienmord in Namibia – in Rehoboth un…

17-07-2019 Hits:612 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Serienmord in Namibia – in Rehoboth und Okahandja

(BlR/MCvtH) Leichenteile in der Region um Khomas Normalerweise ist Namibia das Land der Schönheit für Einheimische und für Urlauber. Die ehemalige deutsche Kolonie zeigt sich für Ausländer von ihrer besten Seite. In der...

Read more

Cold Cases

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

16-12-2019 Hits:78 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Der mysteriöse Tod im Oslo Plaza

Wieder eine Unbekannte Der verstörende Fund einer Leiche im Oslo Plaza, die am Samstag, den 3. Juni 1995, im Zimmer 2805, aufgefunden wurde, schlägt immer höhere Wellen. Dieser Artikel erschien zuerst...

Read more

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekann…

18-09-2019 Hits:742 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Aktenzeichen xy - wer kennt die unbekannte Sprengstoffleiche aus der Elbe?

Die Polizei sucht am Ufer der Elbe nach Hinweisen auf die Identität des Toten.Quelle: Kripo Stade   Am Samstag, den 10.08. 2019 wurde gegen 18:30 Uhr durch Spaziergänger eine in der Elbe...

Read more

Weitere erfolglose Suche nach der Identi…

13-09-2019 Hits:502 Cold Case Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Weitere erfolglose Suche nach der Identität der Isdal-Frau (1)

Unglaubliche Spuren   In Zeiten von Fake News wollen wir unser Journal transparenter machen. Vorab, es sind unsere Recherchen, wir haben das Copyright an allem, was wir hier präsentieren. Es hatten zwei norwegische...

Read more

Vermisste

Spaziergänger macht supergruseligen Fun…

08-06-2020 Hits:0 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Spaziergänger macht supergruseligen Fund - ist es ein Pärchen, das 18 Jahre vermisst war?

Gruseliger Fund   Ein Spaziergänger fand am 2.5.2020 bei einem Ausflug in einem Waldstück in der Gemeinde Kipfenberg einen skelettierten menschlichen Schädel und weitere dazugehörende Knochen. Die polizeilichen Sicherungsmaßnahmen erfolgten umgehend. Für die Kriminalpolizei...

Read more

Katrice Lee - seit dem 28. 11.1981 vom …

19-06-2019 Hits:818 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Katrice Lee  - seit dem 28. 11.1981 vom Erdboden verschluckt

   Operation Bute      Einer der mysteriösesten Vermisstenfälle nach dem Krieg in der Bundesrepublik ist das Verschwinden der 2-jährigen Katrice Lee, die mit ihren Eltern am 28. November 1981 in einem englischen...

Read more

Lars Mittank

02-05-2019 Hits:311 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Lars Mittank

 Fünf Jahre spurlos    Der gesamte bizarre Fall von Lars Mittank liegt nunmehr fünf Jahre zurück. Zahlloser Aufrufe der Polizei, wie dem Bundeskriminalamt, und der Presse halfen dem Schicksal von Lars Mittank...

Read more

Die Causa Rebecca Reusch

22-03-2019 Hits:437 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Die Causa Rebecca Reusch

Update 22.3.2019 11.00 Uhr Wie das zuständige Berliner Landgericht mitteilte, wurde der Haftbefehl gegen den mutmasslichen Tatverdächtigen, den Schwager, aufgehoben. Das ist nun das zweite Mal, dass die Polizei ihren Tatverdächtigen...

Read more

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger…

19-03-2019 Hits:382 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Madeleine Beth McCann - ein 43 jähriger Deutscher steht unter dringendem Tatverdacht

Was geschah in Portugal an der Algarve?   update 3.Juni 2020   Fernseh-Deutschland stand während der xy Sendung an diesem Abend das Herz still.    Es gibt einen Tatverdächtigen, der von 1995 bis 2007 mehr oder...

Read more

Wikileaks und das mysteriöse Verschwind…

16-11-2018 Hits:475 Vermisste Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Wikileaks und das mysteriöse Verschwinden von Arjen Kamphuis

Das seltsame Verschwinden des Cybersecurity - Experten Arjen Kamphuis Gesichert gilt, dass Kamphuis, der seit Jahren zu dem engeren Kreis der Unterstützer von Assange gehörte, am 20. August in Bodø, vor...

Read more

Corona

Covid19 und die Folgen

15-10-2020 Hits:0 News Desk Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Covid19 und die Folgen

Was man nicht alles dieser Tage liest. "Good Morning in the Morning" als Gruß der Spaßgesellschaft Verschwörungstheoretiker haben derzeit Hochkonjunktur. Nun ist es nicht mehr Neuschwabenland der Nazis, sondern eine Seuche, die...

Read more

Feature - Nachrichten - An einem Tag im …

25-09-2020 Hits:0 Zukunftsforschung Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Feature - Nachrichten - An einem Tag im Jahr 2035

Die Folgen des Trumpismus in einem Feature zum Buch „4. Januar 2035“ Das Wort Trump war in der Welt-Gesellschaft zu einem Schimpfwort geworden. Wer jemanden einen Trump nannte, verachtete ihn zutiefst...

Read more

Trittbrettfahren beim TÜV

04-09-2020 Hits:0 Europa Sascha Rauschenberger - avatar Sascha Rauschenberger

Trittbrettfahren beim TÜV

Der VdTÜV als Trittbrettfahrer in der Corona-Krise Der „Technische Überwachungsverein“, kurz TÜV, hat eine lange Geschichte (HIER). Über die Notwendigkeit von technischen Überprüfungen und Sicherheitschecks bedarf es eigentlich keiner Diskussion. Dennoch...

Read more

Reisen / Travel

Für alle, die es gar nicht mehr abwarte…

14-08-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Für alle, die es gar nicht mehr abwarten können: Ein paar Bilder aus Mallorca,1996

Kleine Kirche auf dem Land bei Magaluf, kasaan media, 2020 Teutonengrill, kasaan media, 2020 Da war die Welt am Ballermann noch in Ordnung. Die deutschen Urlauber tanzten in der Schinkenstrasse um das...

Read more

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkul…

23-07-2020 Hits:0 Reisen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Hallstatt im Salzkammergut - ein Weltkulturerbe in Corona-Zeiten

  Seit Ausbruch von Corona liegt die Reisebranche weltweit am Boden und viele beliebte Ausflugsziele kämpfen wirtschaftlich ums Überleben, weil die Urlaubsgäste ausbleiben.   Eines der beliebtesten Ziele in Österreich für ausländische Touristen...

Read more

Trier: Overkill im Plaza-Grill

04-12-2019 Hits:51 Reisebewertungen Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Trier: Overkill im Plaza-Grill

Vorab: Auf eine angekündigte Stellungnahme des Plazas wollten wir nicht mehr warten, sie blieb aus und so schrieben wir die Fakten zusammen. Pekunia non olet In einer der ältesten Städte Deutschlands schmückt...

Read more

Mars

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 11…

04-08-2020 Hits:0 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Unglaubliche Aufnahmen vom Mars - MSL 1144 - ML 34 - Ankunft in Meeteetse

Während sich die Menschheit derzeit mit gleich drei Raketen zum Mars aufgemacht hat, findet man in den Fotos, die der Rover Curiosity bereits zur Erde gesandt hat, zahllose Anhaltspunkte für...

Read more

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

10-12-2019 Hits:49 Mars MCvtH - avatar MCvtH

Mars Science Laboratory- 1419 SE-S

"Marsianische Fledermaus"Was ist das? Es hat augenscheinlich Haare, eine Art Sensor,daneben liegen nebst mysteriösen "Würmern, andere Überbleibsel, NASA JPL Caltech, Gigapan, Neville Thompson, 2019"   Unglaubliche Schönheit! Umso öfter man sich die Bilder...

Read more

Riesige Lawine auf dem Mars

15-09-2019 Hits:512 Mars Die Redaktion - avatar Die Redaktion

Riesige Lawine auf dem Mars

Die US-Weltraumbehörde Nasa veröffentlichte jetzt ein Bild , das der Mars Reconnaissance Orbiter im Mai 2019 aus dem Orbit aufnahm. Eine gigantische Lawinen aus einer Staubwolke, Eis und Gestein rutschte...

Read more

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Kasaan Times  Edición española

deutschenachrichtenagentur.de

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden