Rezepte

Endlich da – der neue holländische Matjes

(hm)

Wer erwartet sie nicht mit Sehnsucht, die frischen ,milden zartschmelzenden Jung-Heringe, die uns jeden Frühsommer Lust auf Meer machen. Je nach klimatischen Bedingungen sind sie im Mai bis Juni groß genug und mit einem Fettgehalt von mindestens 16 % reif für den Fang. In ihrer Salzlake reifen sie dann zu der begehrten Spezialität heran und warten auf die feierliche Eröffnung der Matjes-Saison.  

Am 15.Juni ist es so weit. Der Tradition folgend wird im holländischen Scheveningen das erste Fass „Hollands nieuwe“ versteigert einen Tag später ist die begehrte Köstlichkeit aus der Nordsee auch in Deutschland erhältlich.   

Wussten Sie, dass das erste Fass immer für einen guten Zweck versteigert wird ?    

In diesem Jahr soll der Scheck an die holländische Stiftung „ambulance wens“ gehen, um schwerstkranken Menschen einen letzten Herzenswunsch zu erfüllen.

Wir haben uns zum Saisonstart für die rheinische Variante des Matjes-Salates entschieden. Vielleicht im Bügelglas als Highlight eines lauschigen Sommerpicknicks, im Gläschen serviert als leichte Vorspeise im saisonalen Menü, beim Flying Buffet auf frischem Baguette oder Schwarzbrot oder einfach nur weil Sie Pellkartoffeln und Bratenreste verarbeiten wollen. Anlässe gibt es genug.

Wenn es Ihnen seltsam vorkommt, dass wir Braten als Zutat erwähnen, wundern Sie sich nicht.  Bratenreste wurden schon immer recycelt und füllen so manches an Rohstoffen teure Gericht auf.  Wer’s nicht mag, lässt einfach den Braten zugunsten eines weiteren Herings weg…

Rheinischer Matjessalat                                            

Erst Schnippeln…

5 Matjes in nicht zu große Stücke zerteilen,

ca. 100 g Schweine-, Rinder- oder Kalbsbraten in feine Streifen zerteilen,

etwa die gleiche Menge Pellkartoffeln, ca. 250 g gekochte Rote Beete, ein Apfel und

150 g Gewürzgurken in gleichmäßige kleine Würfel schneiden,  

eine Zwiebel und eine Handvoll Walnüsse fein hacken.

Aus je 2 Esslöffeln Essig, Gurkenaufguss und Rote-Beete-Saft, ca. 100 g Mayonnaise, Salz und Pfeffer eine glatte Soße rühren.

Hering/envato

dann Mischen…

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und vorsichtig miteinander vermengen.

noch Warten….

Den Salat mindestens einige Stunden, besser über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, dann nachwürzen.

Endlich Genießen…

Je nach Geschmack mit frischem Baguette, Schwarzbrot oder Knäckebrot und natürlich einem hellen Bier.

Wir wünschen Guten Appetit!

Themenverwandte Artikel

Die wunderbare Welt der Điền Tây Tiểu Ca

the kasaan times

An heißen Tagen-Kaltschale

the kasaan times

Kochen am Krisenherd (2) Löwenzahn

the kasaan times

Auf vielfachen Wunsch – Kochrezepte aus der ehemaligen DDR

the kasaan times

Freitag ist Backfischtag

the kasaan times

Spargel, nichts anderes

the kasaan times

Leckere Hähnchen-Rezepte

the kasaan times

Ein paar Sushi Rezepte zum Nachkochen und Zubereiten

the kasaan times

Wie macht man den perfekten Cheeseburger?

the kasaan times

Achtung, die Erdbeerzeit kommt

the kasaan times

Die Bratwurst- ein Klassiker in der Küche

the kasaan times

Der Döner

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*