Diabetes-Rezepte

Diabetes Typ II – diese einfachen Regeln sind zu beachten! Regel Nummer 4

Regel 4:   Five a day – fünf Portionen (Hand voll) Obst und Gemüse am Tag!

(hm)

Diese Regel gilt übrigens wie fast alle Diabetes-Ernährungsregeln für alle, sprich die ganze Familie.

Den Statistiken zufolge schaffen dies nur etwa 20 % aller Erwachsenen. Da hat Diabetes II eine echte Chance!

Diese pflanzlichen in der Regel wasserreichen und deshalb energiearmen Lebensmittel müssen zur regelmäßigen Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und auch als Sattmacher täglicher Bestandteil unserer Nahrung sein.

250 g Obst*, das geht schnell, wenn wir jeweils auf das aromatische Saisonobst zurückgreifen:

2 mittelgroße Äpfel oder 2 Pfirsiche, 5 Pflaumen, 1 ½ Orangen, ½ Schale Erdbeeren, – idealerweise natürlich eine bunte Mischung aus verschiedenen Sorten. Nicht einmal die Woche, nein: JEDEN Tag.

Es reicht vollkommen aus, wenn Sie nur zu Beginn das Obst, z.B. die Trauben abwiegen- um ein Gefühl für die Menge zu bekommen. Später ist die Regel eine Handvoll ausreichend. Natürlich enthält Obst Zucker bzw. Kohlenhydrate. Je mehr Wasser in einer Obstsorte ist, desto weniger Kohlenhydrate enthält sie aber. Unproblematisch sind insofern Wassermelonen, Bananen sollten nur einen kleineren Teil der täglichen Obstportion ausmachen.  

400 g Gemüse*, verschiedene Gemüsearten, das – sind wir ehrlich – ist vielleicht noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber für ein „gutes Gemüse-Gewissen“ unabdingbar.

400 g sind: eine halbe Gurke und zwei mittelgroße Tomaten oder eine mittelgroße Kohlrabi, 4 Karotten, 2 Paprika, oder, oder, oder. Aber auch JEDEN TAG, über alle Mahlzeiten verteilt.

Gemüse heißt dabei nicht unbedingt nur Rohkost, auch gegarte Gemüsegerichte, Gemüse aus der Tiefkühltruhe und vor allem Hülsenfrüchte sind wertvoll. Und nur bei den entsprechenden Abwechselung und Anpassung an unsere Verzehrsgewohnheiten kann die höhere Gemüsezufuhr auf Dauer umgesetzt werden – für ein wesentlich besseres Lebensgefühl.

Und noch was zum Abschluss: Kartoffeln und alle ihre feinen Zubereitungen zählen hier NICHT zu den Gemüsen. Leider.

*Die Gewichtsangaben sind natürlich für einen nicht übergewichtigen Erwachsenen von durchschnittlicher Größe konzipiert. Sinnvoller und auch einfacher ist deshalb die Angabe mit den „Handvoll“. Große Menschen dürfen oder je nach Ansicht müssen mehr essen als kleine, Erwachsene mehr als Kinder.

Themenverwandte Artikel

Eiszeit!

the kasaan times

Diabetes Typ II – diese einfachen Regeln sind zu beachten!

the kasaan times

Diabetes Typ II – diese einfachen Regeln sind zu beachten! (1)

the kasaan times

Diagnose „Alters-Diabetes“-  Was darf ich jetzt noch essen?      Teil 1

the kasaan times

Diabetes Typ II – diese einfachen Regeln sind zu beachten!

the kasaan times

Soßengenuss ohne Reue – fett- und zuckerarme Soßen

the kasaan times

Gerichte – Geschichte: Crêpes Suzette

the kasaan times

Flohsamenschalen  –  Wellness für den Darm

the kasaan times

Hinterlasse einen Kommentar

*